adidas-Aktie: Eine neue Chance!



08:19 15.07.19

Technische Analyse: Vergleicht man den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der adidas-Aktie der letzten 200 Handelstage (GD200) von 220,14 EUR mit dem aktuellen Kurs (276,5 EUR), ergibt sich eine Abweichung von +25.6 Prozent. Die Aktie erhält damit eine „Buy“-Bewertung aus charttechnischer Sicht für das GD200. Betrachten wir den gleitenden Durchschnitt des Schlusskurses der letzten 50 Handelstage (GD50). Auch für diesen Wert (263,03 EUR) liegt der letzte Schlusskurs über dem gleitenden Durchschnitt (+5.12 Prozent), somit erhält die adidas-Aktie auch für diesen ein „Buy“-Rating. Insgesamt erhält das Unternehmen damit für die einfache Charttechnik ein „Buy“-Rating.

Analysteneinschätzung: Auf langfristiger Basis schätzen Analysten die Aktie der adidas als „Buy“-Titel ein. Denn von insgesamt 18 Analysten lagen diese Bewertungen vor: 1 Buy, 1 Hold, 0 Sell. Aus dem letzten Monat liegen keine Analystenupdates zu adidas vor. Im Mittel erwarten die Analysten dabei ein Kursziel in Höhe von 0 EUR. Daraus errechnet sich eine Erwartung in Höhe von -100 Prozent, da der Schlusskurs derzeit 276,5 EUR beträgt, was einer „Sell“-Einstufung entspricht. Auf Basis aller Analystenschätzungen vergeben wir daher die Bewertung „Buy“.

Relative Strength Index: Auf Basis des Relative Strength-Index ist die Aktie der adidas ein Hold-Titel. Der Index misst die Auf- und Abwärtsbewegungen verschiedener Zeiträume (RSI7 für sieben Tage, RSI25 für 25 Tage) und ordnet diesen eine Kennziffer zwischen 0 und 100 zu. Für die adidas-Aktie ergibt sich ein Wert für den RSI7 von 59,56, was eine „Hold“-Empfehlung nach sich zieht, sowie ein Wert für den RSI25 von 40,28, der für diesen Zeitraum eine „Hold“-Einstufung bedingt. Daraus resultiert das Gesamtranking „Hold“ auf der Ebene des Relative Strength Indikators.

Sentiment und Buzz: adidas lässt sich auch über einen längeren Zeitraum hinsichtlich der Anzahl der Wortbeiträge (der Diskussionsintensität) und der Rate der Stimmungsänderung beobachten und auswerten. Daraus ergeben sich interessante Rückschlüsse über das langfristige Stimmungsbild der vergangenen Monate. Konkret: Die Aktie hat dabei die übliche Aktivität im Netz hervorgebracht. Dies deutet auf eine mittlere Diskussionsintensität hin und erfordert eine „Hold“-Einstufung. Die Rate der Stimmungsänderung war eher gut, es ließ sich eine positive Änderung identifizieren, was eine Einschätzung als „Buy“-Wert entspricht. In der Gesamtbewertung ergibt sich damit für adidas in diesem Punkt die Einstufung: „Buy“.

Fundamental: Mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) in Höhe von 27,22 ist die Aktie von adidas auf Basis der heutigen Notierungen 64 Prozent niedriger als vergleichbare Unternehmen aus der Branche „Textilien Bekleidung und Luxusgüter“ (76,48) bewertet werden. Diese Kennzahl wiederum signalisiert eine Unterbewertung. Damit entsteht aus der Perspektive der fundamentalen Analyse die Einstufung „Buy“.



Anleger: Die Anleger-Stimmung bei adidas in den Diskussionsforen und Meinungsspalten der sozialen Medien ist insgesamt besonders negativ. Dies zeigt sich in den Äußerungen und Meinungen der vergangenen beiden Wochen, die wir für Sie ausgewertet haben, um einen weiteren Bewertungsfaktor für die Aktie zu gewinnen. Dabei zeigte sich, dass in den vergangenen Tagen insbesondere positive Themen bei den Diskussionen im Mittelpunkt standen, womit der Titel insgesamt die Einschätzung „Hold“ erhält. Schließlich haben diese Form der Analyse um konkret berechenbare Handelssignale aus den sozialen Medien angereichert. Dabei zeigten sich 7 Sell- und 0 Buy-Signal. Aus diesem Bild wiederum lässt sich auf dieser Stufe eine „Sell“ Empfehlung ableiten. Damit errechnet sich unserer Einschätzung nach zum Punkt Anleger-Stimmung insgesamt ein „Hold“.

Branchenvergleich Aktienkurs: Die Aktie hat im vergangenen Jahr eine Rendite von 51,23 Prozent erzielt. Im Vergleich zu Aktien aus dem gleichen Sektor („Zyklische Konsumgüter“) liegt adidas damit 55,3 Prozent über dem Durchschnitt (-4.07 Prozent). Die mittlere jährliche Rendite für Wertpapiere aus der gleichen Branche „Textilien Bekleidung und Luxusgüter“ beträgt 0,3 Prozent. adidas liegt aktuell 50,93 Prozent über diesem Wert. Aufgrund der Überperformance bewerten wir die Aktie auf dieser Stufe insgesamt mit einem „Buy“.

Dividende: Aus der gezahlten Dividende und dem jeweiligen Kurs errechnet sich die Dividendenrendite. adidas weist derzeit eine Dividendenrendite von 1,21 % aus. Diese Rendite ist niedriger als der Branchendurchschnitt („Textilien Bekleidung und Luxusgüter“) von 24,82 %. Mit einer Differenz von lediglich 23,61 Prozentpunkten ergibt sich daraus die Einstufung als „Sell“ bezüglich der ausgeschütteten Dividende.

3 Gründe, wieso diese Aktie Ihnen jetzt +12.330 % Gewinn bringt!

Grund Nr. 1: Diese Aktie revolutioniert kommenden Montag die Automobil-branche, dahinter versteckt sich das „Weiße Gold“.

Grund Nr. 2: Diese Revolution ist gewaltiger als das Elektro-Auto!

Grund Nr. 3: Diese Aktie wird ab dem kommenden Montag nur noch eine Richtung kennen: OBEN!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um den Namen der Aktie KOSTENLOS zu erfahren!



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Volker Gelfarth Volker Gelfarth
Volker Gelfarth ist unabhängig beratender Unternehmensanalyst und renommierter Chefredakteur. Seine Publikationen „Die Aktien-Analyse“, Strategisches Investieren“, „Gelfarths Dividenden-Letter“ und „Gelfarths Premium-Depot“ sind seit vielen Jahren unentbehrliches Handwerkszeug privater und institutioneller Aktienanleger.
Der Diplom-Produktions-Ingenieur lernte die Schwächen und Stärken eines Unternehmens selbst als Manager kennen, bevor er sich mit seinem Researchunternehmen voll und ganz der Value-Analyse widmete. Mit unermüdlichen Willen analysierte er als einer der ersten systematisch das Anlage-Verhalten der weltweit erfolgreichsten Investoren und machte dieses seinen Lesern zugänglich.

Erfolgsstrategien für Groß- und Kleinanleger Den gelernten Ingenieur interessieren als Grundlage seiner Bewertungen und Empfehlungen vor allem harte Fakten, solide Daten und seriös überprüfte Zahlen.
Seine Leser danken es ihm. Schon seit 2 Jahrzehnten schlagen Gelfarths Empfehlungen Jahr für Jahr die Märkte deutlich. Bis zu 4mal besser als der Dax.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Traden oder Investieren?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P500 vor Rücklauf?
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:32)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Daimler-Aktie: Wichtige ...
Volker Gelfarth, (16:05)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX am Scheideweg - ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16:02)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Bitcoin Revolution ...
Stefan Hofmann, Stock-World (15:52)
Experte: Stefan Hofmann, Stock-World
Die Finanzmärkte tragen ...
Robert Sasse, (13:55)
Experte: Robert Sasse,
Lufthansa – ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (13:49)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Treasury Metals: Das ist ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (13:46)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Bitcoin - Angstbarometer ...
Feingold-Research, (13:25)
Experte: Feingold-Research,
Exotic-Trader-Update: DAX -...
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (13:10)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
Börsengeflüster: #ZURICH - ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:36)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
First Berlin - GRAND CITY ...
First Berlin Equity Rese., (11:07)
Experte: First Berlin Equity Research,
Deutsche Bank-Puts mit ...
Walter Kozubek, (10:50)
Experte: Walter Kozubek,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Revolution: Erfahrung, Test und was aus 300€ Einzahlung wurde
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen