Amazon nimmt Anlauf



11:02 18.07.19

Die Aktie von Amazon attackiert das all-time -high. Bei Erfolg ist ein Anstieg auf 2100 US-Dollar sehr wahrscheinlich.

Auf Jeff Bezos ist Verlass. Er hat des Öfteren bewiesen, gute Ideen zu erkennen und diese in ein lukratives Geschäftsmodell zu transformieren. Die Idee, zum Buchhandel das stark wachsende Internet zu benutzen, konnte er 2 Jahre ungestört in die Tat umsetzen. Das Cloud-Geschäft unter der Marke Amazon Web Services (AWS) konnte er 7 Jahre ebenfalls ungestört zum Marktführer aufbauen, ehe Microsoft und Google auf den lukrativen Zug aufsprangen. Gute Konzepte zu erkennen und global auszurollen, ließen nicht nur die Aktionäre staunend zurück.
Nach dem Platzen der Dot-Com-Blase im Jahre 2003 notierte die Amazon-Aktie am Tiefpunkt bei 6 US-Dollar. Jetzt, wo die Aktie bei 1967 US-Dollar notiert, schlägt kein einziger namhafter Analyst die Aktien zum Verkauf vor. Spektakulär ist auch das KGV 2019e von 73,80, welches wiederum vom nicht minder spektakulären Gewinnwachstum gerechtfertigt wird.
Der jahrelange Aufwärtstrend des Aktienkurses wurde kurz aber heftig vom allgemeinen Rückgang in der zweiten Jahreshälfte 2018 unterbrochen. In Summe stürzte der Kurs von 2033 US-Dollar auf 1309 US-Dollar ab. Die anschließende Erholung ab Ende 2018 führte zum aktuellen Kurs von 1992 US-Dollar und zum Test des Widerstandsbereiches in Höhe des all-time-highs von Anfang Oktober 2018 bei 2050 US-Dollar.
Die letzten 6 Sitzungen scheiterte der Kurs an diesem Widerstandsbereich. Bei Überwindung dieses Bereiches ist ein Anstieg bis auf 2100 denkbar.
Obwohl die Märkte für das FED-Meeting am 31. Juli zwei Zinsschritte zurück auf 175 bis 200 BP bereits zu 30% vorwegnehmen (ein Zinsschritt auf 200 bis 225 BP ist zu 70% eingepreist), ist das Rückschlags-Potential überschaubar. Daraus folgt die Unterstützung bei der Marke von 1913 US-Dollar, wo auch ein StopLoss angedacht ist.

Amazon (Tageschart in US-Dollar) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 2038 // 2100 US-Dollar
Unterstützungen: 1930 // 1913 US-Dollar
Fazit

Amazon ist im Begriff ein neues all-time high zu erreichen, wenn der Widerstand bei 2038 US-Dollar durchbrochen wird.

Der Mini Future Long (WKN JP93P1) ermöglicht es dem Investor, mit einem Hebel von 13 von einem steigenden Kurs der Amazon-Aktie zu profitieren. Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere beträgt 48 US-Dollar (2,4 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie bietet sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 1916 US-Dollar an. Beim Mini Future Long ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 0,79 Euro. Das mittelfristige Ziel könnte bei 2100 US-Dollar liegen (2,43 Euro beim Mini Future). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee beträgt 2,4 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: JP93P1
Typ: Mini-Future Long
akt. Kurs: 1,24- 1,27 Euro
Emittent: J.P. Morgan
Basispreis: 1827,37 US-Dollar
Basiswert: Amazon
KO-Schwelle: 1919 US-Dollar
akt. Kurs Basiswert: 1965 US-Dollar
Laufzeit: Open End
Kursziel: 2,43 Euro
Hebel: 11,50
Kurschance: + 95 Prozent
Quelle: J.P. Morgan


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: S. Feuerstein S. Feuerstein,
Hebelzertifikate-Trader

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Hebelzertifikate-Traders (www.hebelzertifikate-trader.de) und Herausgeber des Strategie-Traders (www.strategie-trader.de). In beiden Briefen steht das Trading mit Derivaten im Vordergrund, wobei alle Trades jeweils am Vortag angekündigt werden und beim Hebelzertifikate-Trader in einem Echtgeld-Musterdepot real gehandelt werden.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Traden oder Investieren?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
General Electric: Muss man ...
Robert Sasse, (09:58)
Experte: Robert Sasse,
DAX - Zurück an den ...
X-markets Team, Deutsche Bank (09:51)
Experte: X-markets Team, Deutsche Bank
Volatilität geschickt nutzen
Feingold-Research, (09:27)
Experte: Feingold-Research,
DAX unter 11.700 Punkten ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (09:23)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Daimler Aktie: Kursziel 30 ...
Volker Gelfarth, (09:03)
Experte: Volker Gelfarth,
Carl Zeiss Meditec ...
Walter Kozubek, (08:45)
Experte: Walter Kozubek,
Auf Experten vertrauen
Ingrid Heinritzi, (08:43)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Allianz: Stellung ausgebaut!
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (08:33)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Disney: Wer jagt wen?
Holger Steffen, (08:19)
Experte: Holger Steffen,
Sinkende Leitzinsen haben ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (08:12)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
GBP/USD: Kommt jetzt die ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (08:10)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
DAX - Trotz guter ...
Christoph Geyer, Technischer Analyst (07:45)
Experte: Christoph Geyer, Technischer Analyst
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Revolution: Erfahrung, Test und was aus 300€ Einzahlung wurde
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen