Kehraus – Party bei Dax und Dow ist erstmal beendet



14:37 18.07.19

Euwax

SAP enttäuscht Anleger
 
von Andreas Groß, Börse Stuttgart TV Nachrichten

Die vorerst beendete Party an den US-Börsen sorgt auch am deutschen Aktienmarkt für Katerstimmung. Die Kurse sacken im frühen Handel über ein Prozent weg, baut aber die größten Verluste wieder ab. Vor allem SAP stürzt nach schwachen Zahlen ab.

Die schwächelnde Wirtschaft rückt wieder in den Fokus der Anleger: In Japan sind die Exporte im Juni zum siebten Mal in Folge zurückgegangen.
Auch in den USA war nicht viel zu holen. Sämtliche Leitindizes schlossen im Minus – nach einer Woche mit beinahe täglichen Rekorden sicherlich nachvollziehbar.
Auf der Stimmung lasteten unter anderem das nachbörsliche Kursminus der Aktien von IBM nach Quartalszahlen, vor allem aber der nachbörsliche Kurseinbruch von Netflix um mehr als 12 Prozent. Der Streaming-Riese hatte zuletzt seine Preise erhöht und konnte im jüngsten Geschäftsquartal deutlich weniger Abonnenten für sich gewinnen, als ursprünglich angepeilt.
Die Online-Handelsplattform Ebay hatte dagegen die Erwartungen im zweiten Quartal trotz eines Gewinneinbruchs übertroffen. Die Aktie legte nach Börsenschluss um mehr als fünf Prozent zu. Wie es mit dem US-Tech-Markt weitergeht, zeigt sich heute mit den Zahlen von Microsoft.
Bewegung gibt es auch bei der Allianz sowie bei Rheinmetall, nachdem das Bankhaus Lampe seine Kaufempfehlung für die beiden Aktien gestrichen hatte.
 
 
Heideldruck streicht Jahresziele


Der Druckmaschinenhersteller Heidelberger Druck hat nach einem schwachen ersten Geschäftsquartal seine Gewinnerwartung an das Gesamtjahr gesenkt. Die Ebitda-Marge wird nur noch bei 6,5-7 Prozent liegen. Angepeilt waren 7,5-8 Prozent.
Im ersten Quartal war der Umsatz um 7,2 Prozent zum entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 502 Millionen Euro gesunken. Der Auftragseingang sackte um 7,5 Prozent auf 615 Millionen Euro ab. Das bereinigte Ebitda fiel um fast ein Drittel auf 14 Millionen Euro. Die Aktie taumelt 15 Prozent.
 
SAP schwächer als erwartet
Bei Europas größtem Softwareanbieter SAP haben höhere Ausgaben für das Abfindungsprogramm den Gewinn im zweiten Quartal geschmälert.
Unterm Strich ging das Ergebnis um 19 Prozent zurück auf 582 Millionen Euro.
Der Umsatz kletterte allerdings um 11 Prozent auf 6,6 Milliarden Euro. Das Cloudgeschäft boomt nach wie vor.
Die Prognosen bestätigt SAP. Die Aktie verliert deutliche sieben Prozent.
 
Zooplus mit Umsatzplus
Der Online-Tierbedarfshändler Zooplus hat auch im zweiten Quartal viele neue Kunden gewonnen und den Umsatz gesteigert. Der Umsatz kletterte zwischen April und Juni um 14 Prozent auf 363 Millionen Euro. Das Umsatzziel hat Zooplus bestätigt. Zooplus hat ein verlustreiches Jahr 2018 hinter sich und konzentriert sich auf Neukunden und Eigenmarken.
Anleger sind nicht zufrieden mit der Umsatzentwicklung und schicken die Aktie auf Talfahrt.
 

Disclaimer
Der vorliegende Newsletter dient lediglich der Information. Für die Vollständigkeit und Richtigkeit übernimmt die Boerse Stuttgart GmbH keine Gewähr. Insbesondere wird keine Haftung für die in diesem Newsletter enthaltenen Informationen im Zusammenhang mit einem Wertpapierinvestment übernommen. Hiervon ausgenommen ist die Haftung für Vorsatz und grobe Fahrlässigkeit.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Cornelia Frey Cornelia Frey,
Börse Stuttgart AG

Cornelia Frey und Holger Scholze informieren abwechselnd um das Geschehen im Derivatebereich der Stuttgarter Börse. Neben Fernsehinterviews beim Nachrichtensender n-tv, berichten sie in Radiointerviews und den Marktberichten EUWAX Trends über das Geschehen bei Optionsscheinen & Co. Die Beiträge stellen keine Aufforderung zum Kauf und Verkauf von Wertpapieren oder anderen Vermögenswerten da. Unter dem Link https://www.boerse-stuttgart.de/rd/de/register können Sie Ihre E-Mail Adresse für den Versand der Marktberichte registrieren lassen. Die Berichte werden dann automatisch per E-Mail an Sie versandt.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Der Preis für Kohlenstoff steigt drastisch, Quecksilber zieht ebenfalls an
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Deutsche Bank: Super-...
RuMaS, (12:48)
Experte: RuMaS,
Evotec Aktie: Gelingt ...
Volker Gelfarth, (12:02)
Experte: Volker Gelfarth,
Goldman Sachs begibt ...
Börse Stuttgart AG, (11:52)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Deutsche Bank Aktie ...
Robert Sasse, (11:46)
Experte: Robert Sasse,
Baisse an den ...
Claus Vogt, (11:37)
Experte: Claus Vogt,
Grüner: "Sorgen um das ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (11:08)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Chinas digitale Antwort auf ...
Frank Schäffler, (10:50)
Experte: Frank Schäffler,
Beiersdorf auf ...
Christian Lukas, volumen-analyse.de (10:03)
Experte: Christian Lukas, volumen-analyse.de
Welche Hürden der DAX ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (08:48)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Der Fluch der guten Tat
Bernd Niquet, Autor (06:51)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Gold und Silber - Eng aber ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (23.08.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
S&P500 - Fallen 2.900 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (23.08.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Revolution: Erfahrung, Test und was aus 300€ Einzahlung wurde
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen