DAX 30 (täglich): Stabilität zum Wochenschluss



07:28 19.07.19

der DAX 30 zeigt sich weiterhin im Konsolidierungsmodus. Daher gab es auch keine Rückkehr in den Dezember 2018´er Aufwärtsmodus. Das bisherige Jahreshoch bei 12.656 Punkten bleibt vorerst das Maß der Dinge.


Die „Gefahr des Abrutschens“ hat sich bestätigt. So wurde auch gestern erwartungsgemäß die Unterstützung bei 12.189 Punkten getestet.


Der deutsche Leitindex wird sich zum Wochenschluss wohl aber wieder etwas fester zeigen. Das gestrige Gap könnte heute schon wieder geschlossen werden. Der Fokus liegt dabei auf der Marke bei 12.324 Zählern.


Das Gap bei 12.408 Punkten bleibt dagegen in etwas weiterer Ferne.


Das Hoffen auf ein Halten der 12.189 hat sich bestätigt. Sowohl die Slow-Stochastik als auch der MACD zeigten sich gestern ja bereits neutral. Das Untere Bollinger-Band bei 12.162 stützte ebenfalls.


Von fundamentaler Seite könnte heute auch der Konsumklima-Index der Uni Michigan stützen. Er wird um 16:00 Uhr MEZ mit einem leichten Anstieg erwartet.


Gestern waren es ja vor allem die schlechten Nachrichten aus der Berichtssaison, die den Markt in der Breite belasteten. Dabei kamen die Enttäuschungen aus diversen Branchen und Sektoren. Der Grund lag daher am Donnerstag nicht primär im US-chinesischem Handelsstreit oder der schwächelnden Automobilindustrie.




Die Stopp-Loss & Take-Profit Strategie sollte daher weiter eingehalten werden.

Markttechnisch zeigen sich auch heute sowohl der MACD- Indikator als auch die Slow-Stochastik wieder neutral. Gut möglich, dass sich der DAX 30 zum Wochenende hin etwas „fängt“.

Fazit:



Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage: https://www.donner-reuschel.de/technische-analyse/

Diese Publikation ist eine Kapitalmarktinformation, die den Regelungen des Wertpapierhandelsgesetzes unterliegt und richtet sich nicht an Personen, die aufgrund ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Alle Angaben dienen ausdrücklich nur der allgemeinen Information und stellen keine Empfehlung zum Erwerb, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Wertpapierdienstleistungen dar. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Zuverlässigkeit und Aktualität der Angaben kann nicht übernommen werden.

Dieses Dokument darf weder ganz noch teilweise ohne die schriftliche Genehmigung der Autoren bzw. der DONNER & REUSCHEL AG verwendet werden.

Hinweis: Sollte der Leser den Inhalt dieses Dokument zum Anlass für eine eigene Anlageentscheidung nehmen wollen, wird ihm zuvor in jedem Fall noch ein eingehendes Beratungsgespräch mit seinem Anlageberater empfohlen. Denn bevor ein Anlageberater Empfehlungen zu Finanzinstrumenten oder Wertpapierdienstleistungen aussprechen kann, ist er gesetzlich zur Durchführung einer sogenannten Geeignetheitsprüfung verpflichtet, um die Übereinstimmung mit den mitgeteilten Anlagezielen, der geäußerten Risikobereitschaft sowie den finanziellen Verhältnissen des Lesers
sicherzustellen.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: DONNER & REUSCHEL AG DONNER & REUSCHEL AG
Martin Utschneider arbeitet als Technischer Analyst in der Research-Abteilung der renommierten Privatbank "Donner & Reuschel". Davor war er für eine namhafte österreichische Private Banking Adresse im Senior-Vermögensmanagement tätig. Dadurch verfügt er über umfassende Erfahrung in der ganzheitlichen Betreuung internationaler Private Banking - und Wealth Management-Klientel. Praktische Erfahrung im Bereich "Technische Analyse" hat Herr Utschneider seit nunmehr 15 Jahren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Der Preis für Kohlenstoff steigt drastisch, Quecksilber zieht ebenfalls an
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Deutsche Bank: Super-...
RuMaS, (12:48)
Experte: RuMaS,
Evotec Aktie: Gelingt ...
Volker Gelfarth, (12:02)
Experte: Volker Gelfarth,
Goldman Sachs begibt ...
Börse Stuttgart AG, (11:52)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Deutsche Bank Aktie ...
Robert Sasse, (11:46)
Experte: Robert Sasse,
Baisse an den ...
Claus Vogt, (11:37)
Experte: Claus Vogt,
Grüner: "Sorgen um das ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (11:08)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Chinas digitale Antwort auf ...
Frank Schäffler, (10:50)
Experte: Frank Schäffler,
Beiersdorf auf ...
Christian Lukas, volumen-analyse.de (10:03)
Experte: Christian Lukas, volumen-analyse.de
Welche Hürden der DAX ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (08:48)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Der Fluch der guten Tat
Bernd Niquet, Autor (06:51)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Gold und Silber - Eng aber ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (23.08.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
S&P500 - Fallen 2.900 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (23.08.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Revolution: Erfahrung, Test und was aus 300€ Einzahlung wurde
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen