Lufthansa – wann hebt der Kranich ab?



14:20 23.07.19

Aktien von Fluggesellschaften werden bald vielleicht in einem Atemzug mit Waffen- oder Ölexporteuren genannt, geht die aktuelle Debatte in diesem Tempo weiter. Die aktuelle Diskussion um Inlandsflüge schadet der Lufthansa nicht. Das Geld wird auf den langen Strecken verdient. Kaum ein Pilot dürfte gerne von München nach Nürnberg fliegen. Das Geschäft läuft weiterhin ordentlich und uns gefällt die Aktie auf dem aktuellen Kursniveau sehr. Wir empfehlen daher den Turbo-Bull MC0UBQ von Morgan Stanley. Blicken wir auf zwei aktuelle Einschätzungen..



Das US-Analysehaus Bernstein Research hat die Einstufung für Lufthansa auf “Market-Perform” mit einem Kursziel von 17 Euro belassen. Nach einem besorgniserregenden Mai habe sich die Lage der europäischen Fluggesellschaften im Juni mit Blick auf die Auslastung der Maschinen stabilisiert, schrieb Analyst Daniel Roeska in einer am Freitag vorliegenden Branchenstudie. Allerdings gebe es wenig Grund mit Blick auf das Kurzstrecken-Geschäft optimistisch zu sein. Die Langstrecke laufe noch besser – die Frage sei aber, wie lange noch./

Die Schweizer Bank Credit Suisse hat Lufthansa von “Outperform” auf “Neutral” abgestuft und das Kursziel von 21,78 auf 16,24 Euro gesenkt. Analyst Neil Glynn kappte seine Gewinnschätzungen für europäische Fluggesellschaften in einer am Dienstag vorliegenden Branchenstudie aufgrund zunehmender Umsatzrisiken. Bei der Kranichlinie blieben die Anleger wohl auch angesichts des Drucks auf die Barmittelzuflüsse zunächst in der Warteschleife.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Feingold-Research Feingold-Research
Die beiden ehemaligen FTD- und Börse Online-Redakteure Benjamin Feingold und Daniel Saurenz haben zusammen das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort stellen die beiden Kapitalmarktexperten und Journalisten ihre Marktmeinung, Perspektiven und Strategien inklusive konkrete Produktempfehlungen vor. In zwei Musterdepots werden die eigenen Strategien mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert (feingold-research.com).

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Traden oder Investieren?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P500 vor Rücklauf?
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:32)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Daimler-Aktie: Wichtige ...
Volker Gelfarth, (16:05)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX am Scheideweg - ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (16:02)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Bitcoin Revolution ...
Stefan Hofmann, Stock-World (15:52)
Experte: Stefan Hofmann, Stock-World
Die Finanzmärkte tragen ...
Robert Sasse, (13:55)
Experte: Robert Sasse,
Lufthansa – ...
Dominik Auricht, HypoVereinsbank onema. (13:49)
Experte: Dominik Auricht, HypoVereinsbank onemarkets
Treasury Metals: Das ist ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (13:46)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Bitcoin - Angstbarometer ...
Feingold-Research, (13:25)
Experte: Feingold-Research,
Exotic-Trader-Update: DAX -...
Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de (13:10)
Experte: Frank Sterzbach, www.boerse-daily.de
Börsengeflüster: #ZURICH - ...
WIRTSCHAFTSINFORM., (12:36)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
First Berlin - GRAND CITY ...
First Berlin Equity Rese., (11:07)
Experte: First Berlin Equity Research,
Deutsche Bank-Puts mit ...
Walter Kozubek, (10:50)
Experte: Walter Kozubek,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Bitcoin Revolution: Erfahrung, Test und was aus 300€ Einzahlung wurde
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen