DAX-Absturz – es gibt Hoffnung



10:31 16.08.19

Nach einem freundlichen Auftakt tendierte der DAX® gestern schnell schwächer und geriet dann richtig unter Druck, als das Vortagestief unterschritten war und damit ein Verkaufssignal aktiviert wurde. Der Blue-Chip-Index fiel dann sogar auf den niedrigsten Stand seit Ende Februar. Bis zur Schlussglocke gab es eine Erholung auf 11.412 Punkte, womit man die Tageskerze genauer untersuchen muss: der Abstand zum Tagestief beträgt 146 Zähler, jener zum Eröffnungskurs (welcher beinahe dem Tageshoch entspricht) 110 Punkte. Zwischenzeitlich bestand die Chance auf einen sogenannten Hammer, zu diesem kurzfristigen Kaufsignal hat es dann aber doch nicht gereicht, es wäre ein Schlusskurs von mindestens 11.437 Punkte notwendig gewesen.

Trotzdem könnte die lange Lunte eine gewisse Stabilisierung verheißen, zumal der Markt im überverkauften Bereich handelt. Als erster horizontaler Widerstand ist der Bereich 11.540/11.560 Punkte auffällig. Dann müssen wir natürlich weiterhin über die 200-Tage-Linie und den 200-WochenDurchschnitt reden, welche um 11.650 und 11.610 Zähler verlaufen. Zwei Schlusskurse gab es bereits darunter, ein dritter würde nach gängigen Regeln die signifikante Preisgabe der Unterstützung manifestieren.

Ausgewählte X-Open End-Turbos auf den DAX

Call - TR6HS7



Put - TR8JEP

Bildschirmfoto 2019-08-16 um
        09.15.51

 

 

Disclaimer: Wir weisen darauf hin, dass HSBC für die Platzierung dieses Beitrags bezahlt und auch die genannten Produkte ausgewählt hat. Darüber hinaus stellt Feingold Research Produkte von HSBC in ihren Publikationen und Beiträgen vor.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Feingold-Research Feingold-Research
Die beiden ehemaligen FTD- und Börse Online-Redakteure Benjamin Feingold und Daniel Saurenz haben zusammen das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort stellen die beiden Kapitalmarktexperten und Journalisten ihre Marktmeinung, Perspektiven und Strategien inklusive konkrete Produktempfehlungen vor. In zwei Musterdepots werden die eigenen Strategien mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert (feingold-research.com).

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daimler: Finger weg!!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Positionieren Sie sich jetzt ...
Claus Vogt, (13:12)
Experte: Claus Vogt,
5-jährige Anleihe der ...
Börse Stuttgart AG, (11:05)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Apple Aktie: Das sieht gut ...
Robert Sasse, (11:01)
Experte: Robert Sasse,
Maple Gold Mines berichtet ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:53)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Marktbericht Auslandsaktien ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (10:41)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Nur Mini-Fortschritte beim ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (10:35)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Die große Blockade
Bernd Niquet, Autor (10:09)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Auslandsaktien: „Die Großen ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:54)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Wochenausblick: DAX ...
HypoVereinsbank onema., (09:45)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Wacker Neuson-Aktie ...
Volker Gelfarth, (09:36)
Experte: Volker Gelfarth,
Euro verlässt den ...
Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH (09:17)
Experte: Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH
Steuerwahnsinn macht vor ...
Frank Schäffler, (08:53)
Experte: Frank Schäffler,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Glücksspiel an der Börse: Die besten Casino-Aktien
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen