Südafrikanische Goldaktien fest, Daimler



14:03 21.08.19

Der Goldpreis verbessert sich im gestrigen New Yorker Handel von 1.505 auf 1.507 $/oz. Heute Morgen gibt der Goldpreis im Handel in Shanghai und Hongkong nach und notiert aktuell mit 1.503 $/oz um 4 $/oz über dem Vortagesniveau. Die nordamerikanischen Goldminenaktien ziehen an. Die australischen Werte entwickeln sich heute Morgen uneinheitlich.


Von der Weltfinanzkrise zum Crack-up-Boom (Katastrophenhausse)

Daimler Chef Ola Källenius: „Wir sind so divers wie unsere Kunden“.

Ärzteblatt.de: Eine Umfrage bei den Standesämtern der elf größten deutschen Städte hat ergeben, „dass bislang lediglich 20 Personen beantragt haben, ihren Geschlechtseintrag auf „divers“ ändern zu lassen (Stand Mitte April 2019)“.


Die Edelmetallmärkte

Auf Eurobasis gibt der Goldpreis bei einem etwas leichteren Dollar nach (aktueller Preis 43.442 Euro/kg, Vortag 43.522 Euro/kg). Am 18.07.11 hat der Goldpreis die vorläufige Zielmarke von 1.600 $/oz nach einer zehnjährigen Hausse überschritten und wurde damit erstmals seit über 20 Jahren wieder fair bewertet. Durch Preissteigerungen und die Ausweitung der Kreditmenge hat sich der faire Wert für den Goldpreis mittlerweile auf 1.800 $/oz erhöht. Mit der anhaltend volatilen Entwicklung an den Finanzmärkten ist nach heutiger Kaufkraft ein Preisband zwischen 1.700 und 1.900 $/oz gerechtfertigt. Unter 1.700 $/oz bleibt der Goldpreis unterbewertet, über 1.900 $/oz (nach aktueller Kaufkraft) beginnt eine relative Überbewertung. Bei einem Goldpreis von über 1.800 $/oz können viele Goldproduzenten profitabel wachsen und die Goldproduktion insgesamt längerfristig erhöhen. Bei einem Goldpreis von unter 1.700 $/oz wird die Goldproduktion mittelfristig sinken. Wegen fehlender Anlagealternativen empfiehlt es sich, auch zum Beginn einer zu erwartenden Übertreibungsphase voll in Gold, Silber und in Edelmetallaktien investiert zu bleiben. Mit der zwischen Anfang 2011 und 2015 über mehrere Jahre negativen Berichterstattung wurden die schwachen Hände aus dem Goldmarkt vertrieben, so dass nach dem mehrfachen Ausverkauf mit einer längerfristigen stabilen und freundlichen Preisentwicklung gerechnet werden kann. In der kommenden Inflationsphase (Crack-up-Boom, Beschreibung in der Zeitschrift „Smart-Investor“, Ausgabe April 2009 (http://www.smartinvestor.de/pdf/Smart-Investor-4-2009-S-44-49.pdf) wird der Zielkurs des Goldpreises deutlich angehoben werden müssen.


Silber zeigt sich stabil (aktueller Preis 17,00 $/oz, Vortag 16,97 $/oz). Platin verliert (aktueller Preis 840 $/oz, Vortag 851 $/oz). Palladium kann den Gewinn vom Vortag behaupten (aktueller Preis 1.485 $/oz, Vortag 1.483 $/oz). Die Basismetalle geben leicht nach. Der Ölpreis zieht an (aktueller Preis 60,36 $/barrel, Vortag 59,68 $/barrel).


Der New Yorker Xau-Goldminenindex steigt um 2,9 % oder 2,7 auf 94,7 Punkte. Bei den Standardwerten können B2 Gold 4,6 % und Yamana 3,6 % zulegen. Bei den kleineren Werten ziehen Iamgold 7,1 %, Vista 6,1 % und Roxgold 6,0 % an. GoGold verliert 5,0 %. Bei den Silberwerten steigen Excellon 14,0 %, Maya 10,0 % und Minaurum 7,8 %. Santacruz gibt 5,7 % nach.


Die südafrikanischen Werte entwickeln sich im New Yorker Handel sehr fest. Harmony ziehen 10,2 %, Gold Fields 8,0 % und Anglogold 6,2 % an.


Der australische Markt entwickelt sich heute Morgen uneinheitlich. Bei den Produzenten verbessern sich Blackham 8,3 %, Medusa 7,2 % und Aurelia 5,2 %. Oceana gibt 4,8 % nach. Bei den Explorationswerten haussiert S2 Resources 24,2 % (Vortage +10,0 %, +7,1 %). Bei den Metallwerten verliert Iluka 10,6 %.


Stabilitas Fonds

Der Stabilitas Pacific Gold+Metals Fonds (A0ML6U) verliert 1,3 % auf 159,77 Euro. Die besten Fondswerte sind heute Harmony (+10,2 %), Gold Fields (+8,0 %) und Medusa (+7,2 %). Belastet wird der Fonds durch den Kursrückgang der Oceana (-4,8 %). Der Fonds dürfte heute hinter dem Anstieg des Xau-Vergleichsindex zurückbleiben.

In der Monatsauswertung zum 31.07.19 verbessert sich der Fonds um 15,1 % und entwickelt sich damit besser als der Xau-Vergleichsindex, der um 7,0 % ansteigt. Seit dem Jahresbeginn kann der Fonds um 45,8 % zulegen und entwickelt sich damit besser als der Xau-Vergleichsindex (+28,4 %). Seit Auflage des Fonds im April 2007 setzt sich der Fonds mit einem Gewinn von 59,4 % vom Xau-Vergleichsindex (-27,6 %) deutlich ab. Das Fondsvolumen erhöht sich im Juli durch die Kursgewinne von 104,9 Mio auf 120,8 Mio Euro.

Gewinn im Jahr 2014: 4,6 %
Gewinn im Jahr 2015: 38,5 %
Gewinn im Jahr 2016: 75,0 %
Gewinn im Jahr 2017: 0,5 % (bester Goldminenfonds auf 3-, 5- und 10-Jahressicht (Quelle: Euro)
Gewinn im Jahr 2018: 0,6 % (bester Goldminenfonds auf 3-, 5- und 10-Jahressicht (Quelle: Euro)
Gewinn im Jahr 2019: 45,8 %



Hinweis: Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.


Der Stabilitas Silber & Weissmetalle Fonds (A0KFA1) verliert 0,5 % auf 36,17 Euro. Die besten Fondswerte sind heute Minaurum (+7,8 %), Impact (+7,7 %) und Silvercrest (+7,2 %). Belastet wird der Fonds durch den Kursrückgang der Santacruz (-5,7 %). Der Fonds dürfte heute parallel zum Hui-Vergleichsindex zulegen.

In der Monatsauswertung zum 31.07.19 verbessert sich der Fonds um 17,2 % und entwickelt sich damit besser als der Hui-Vergleichsindex, der um 5,5 % zulegt. Seit dem Jahresbeginn liegt der Fonds mit einem Gewinn von 44,3 % vor dem Hui-Vergleichsindex (+28,6 %). Das Fondsvolumen erhöht sich im Juli parallel zu den Kursgewinnen von 81,4 auf 94,0 Mio Euro.

Verlust im Jahr 2014: 14,2 %
Verlust im Jahr 2015: 24,8 %
Gewinn im Jahr 2016: 132,0 %
Verlust im Jahr 2017: 15,1 %
Verlust im Jahr 2018: 9,2 %
Gewinn im Jahr 2019: 44,3 %

Hinweis: Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.


Die Beratung des Stabilitas Gold+Resourcen Fonds (A0F6BP) wurde zum 01.03.2019 auf die Firma Baker Steel übertragen. Der Fonds wird jetzt von Baker Steel unter dem neuen Namen BAKERSTEEL GLOBAL FUNDS SICAV - Electrum Fund A2 geführt. Durch die Kooperation mit dem Fondshaus Baker Steel wird ein beschleunigtes Wachstum des Fonds erwartet. Das Anlageziel, die Anlagephilosophie und die generelle Portfoliostruktur bleiben unverändert. Die Stabilitas GmbH wird im Anlageausschuss vertreten bleiben. Die Kurse des Fonds werden weiterhin auf der Homepage veröffentlicht.


Der Stabilitas Gold+Resourcen Special Situations Fonds (A0MV8V) verliert 1,2 % auf 39,40 Euro. Die besten Fondswerte sind heute Great Panther (+6,2 %), Kingston (+5,9 %) und Aurelia (+5,2 %). Belastet wird der Fonds durch den Kursrückgang der Lynas (-4,3 %). Der Fonds dürfte heute hinter dem Anstieg des TSX-Venture Vergleichsindex zurückbleiben.

In der Monatsauswertung zum 31.07.19 verbessert sich der Fonds um 8,6 % und entwickelt sich damit besser als der TSX-Venture Vergleichsindex, der um 3,0 % zulegt. Seit dem Jahresbeginn kann sich der Fonds mit einem Gewinn von 41,0 % vom Vergleichsindex (+13,6 %) absetzen. Das Fondsvolumen erhöht sich im Mai durch die Kursgewinne und kleinere Zuflüsse von 9,6 auf 11,1 Mio Euro.

Verlust im Jahr 2014: 22,1 %
Gewinn im Jahr 2015: 8,8 %
Gewinn im Jahr 2016: 71,5 %
Verlust im Jahr 2017: 8,4 %
Gewinn im Jahr 2018: 17,7 %
Gewinn im Jahr 2019: 41,0 %

Hinweis: Wertentwicklungen der Vergangenheit sind kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.


Westgold

Die Edelmetallhandelsfirma Westgold (www.westgold.de) verzeichnet am Dienstag ein durchschnittlich hohes Kaufinteresse. Im Goldbereich werden 1 oz Krügerrand, mittelgroße Barren (100g, 250g) und deutsche Münzen gesucht. Im Silberbereich werden 1 oz Känguru und 1 oz Krügerrand geordert. Die Verkaufsneigung hat sich erhöht. Etwa 3 Käufern steht 1 Verkäufer gegenüber. Die aktuellen Kurse finden Sie auf www.westgold.de.

Alle Angaben ohne Gewähr

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Martin Siegel Martin Siegel,
STABILITAS FONDS

Martin Siegel leitet seit 2011 die operativen Geschäfte und die Beratung der Stabilitas-Rohstofffonds. Zuvor zeichnete er bereits für die Portfolioberatung des Stabilitas - Pacific Gold + Metals verantwortlich, der sich 2009 zum erfolgreichsten deutschen Goldminenaktienfonds entwickelte. Von 1998 bis 2008 hat Martin Siegel den PEH-Q-Goldmines beraten, der 2001 und 2007 jeweils als bester Goldminenfonds ausgezeichnet wurde. Martin Siegel ist nicht nur ein erfahrener Spezialist für das weltweite Rohstoff- und Minengeschäft.

Im Jahr 2006 gründete er die Handelsfirma Westgold, die sich in wenigen Jahren zu einem der größten Goldhändler in Deutschland entwickelt hat.

Martin Siegel ist Autor von insgesamt 8 Büchern, die sich mit der Analyse des Goldmarktes und Investitionsmöglichkeiten in Goldminenaktien beschäftigen. Zwischen 1988 und 2007 hat er zudem die Zeitschift „Goldmarkt“ herausgegeben.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daimler: Verschnaufpause oder Ende der Fahnenstange?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
ETHEREUM - Es knallt ...
Philip Klinkmüller, HKCM (17.09.19)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
WTI ÖL/ Saudi-Arabien - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (17.09.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX setzt Konsolidierung ...
CMC Markets, (17.09.19)
Experte: CMC Markets,
EUR/USD (spezial): Euro - ...
DONNER & REUSCHEL., (17.09.19)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
DOW DAX schliesst das ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17.09.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P500 - Gap sollte Index ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17.09.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Apple: Käufer üben sich in ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (17.09.19)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Pulverfass am Golf – ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (17.09.19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Bayer – 65 Prozent sind drin
Feingold-Research, (17.09.19)
Experte: Feingold-Research,
PayPal-Aktie: So kann es ...
Robert Sasse, (17.09.19)
Experte: Robert Sasse,
Kurs Dynamiken so flexibel ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (17.09.19)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Silberpreis: Widerstandszone ...
Volker Gelfarth, (17.09.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
In Aktien sinnvoll investieren
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen