Börse Daily am Sonntag mit DAX, Volkswagen, Adidas, Allianz, Deutsche Boerse, Total, Home Depot, Barrick Gold



09:25 25.08.19

Dem DAX gelang es in der letzten Woche nicht, den Widerstand um 11700 Punkte zu überwinden. Auch die Saisonalität schwächt die Börsenbullen noch. Lesen Sie in dieser Ausgabe die aktuellen Analysen zum DAX, Volkswagen, Adidas, Allianz, Deutsche Börse, Total, Home Depot, Barrick Gold und Zucker.

die Volkswagen-Aktie befindet sich in einem langen Seitwärtskanal, weitgehend in einer Spanne zwischen 135/137 Euro auf der Unterseite und 150 Euro auf der Oberseite. In den Vortagen ist die Aktie erneut im Bereich um 137 Euro nach oben abgedreht, zeigte dann aber um 145 Euro wieder Schwäche. Die schwache Entwicklung im Gesamtmarkt belastet ebenso wie die zahlreichen Konflikte in der Welt. Allen voran der Handelsstreit zwischen den USA und China.

Die jüngst veröffentlichten Auslieferungszahlen für die ersten sieben Monate 2019 spiegelten dann auch den Gegenwind in der Branche wider. In fast allen Märken musste vom Volkswagen-Konzern ein Absatzrückgang im Jahresvergleich hingenommen werden. Lediglich in Russland, den USA und Südamerika wurden Steigerungen erzielt. Im wichtigen Absatzmarkt China sanken die Auslieferungen hingegen um 3,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Zwar bestätigten die Niedersachsen die Ziele für 2019.

Allerdings steht diese Prognose auf wackeligen Beinen. So könnte eine weitere Zuspitzung des Handelskonflikts zwischen den USA und China oder eine Eskalation der zahlreichen anderen globalen Krisenherde die Prognosen der Manager aus Wolfsburg schnell zur Makulatur werden lassen. Zu nennen sind hier die unsichere Lage in Hongkong, die Regierungskrise in Italien, der wohl bevorstehende harte Brexit oder die kritische Lage im Persischen Golf.

Chance zum Volkswagen Short-Einstieg

Die Aktie sollte im Bereich um 145 Euro wieder nach unten abdrehen und Kurs auf zunächst 137/135 Euro nehmen. Sollte sich die Handelskonflikte auf der Welt weiter verschärfen oder eine der anderen genannten Krisen eskalieren, dürfte dies Volkswagen als Exportunternehmen deutlich treffen. Die Unsicherheit dürfte zudem einen Anstieg nach oben begrenzen. Es bietet sich eine Short-Postion um 141/143,50 Euro mit engem Stopp um 147,00 Euro an. Das erste Kursziel ist zunächst um 137/135 Euro zu sehen. Diese starke Unterstützung könnte aber auch schnell unterschritten werden.

Strategie

https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/bdams/2019/08/25/sg-suche2.jpg

Aufbauend auf diese Strategie wurde mittels des innovativen Tools Match My Trade der Société Générale nach den Top-2-Produkten aus Optionsscheinen, Turbos und Exotischen Optionsscheinen mit dem besten Chance-Risiko-Verhältnis gesucht. Folgende Produkte wurden für diesen Trade vorgeschlagen:

Aufgrund des eingegebenen Zieldatums Mitte September und eines Zeitkorridors von fünf Tagen bringt ein Put-Optionsschein (WKN ST3P0F) Stand heute die größtmögliche Rendite. Aktuell notiert der Put-Optionsschein, der einen Basispreis von 180 Euro hat, mit einem Geldkurs von 4,87. WennVolkswagen im erwarteten Zeitraum bei 137 Euro notiert, sollte der Put-Optionsschein auf 5,77 Euro steigen.

https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/bdams/2019/08/25/sg-ergebnis2.jpg

DAX unter 11700 Punkten

https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/bdams/2019/08/25/daxdaily.png



(23.08.2019) Der DAX sackte am Freitag erneut unter die Marke von 11700 Punkten ab. Für fallende Kurse sei aber wichtig, dass der DAX die Unterstützung nachhaltig um 11660 Punkte nach unten durchbrechen werde, meint Börse Daily INSIGHT, der Newsletter zur täglichen Marktanalyse mit zwei Ausgaben pro Handelstag. Christian Zoller analysiert den DAX anhand von verschiedenen Indikatoren und entwickelt daraus seine ganz persönliche Trading-Strategie!

Adidas: Chance von 200 Prozent p.a.

(20.08.2019) Die Adidas-Aktie gehörte in den vergangenen Monaten zu den Höhenfliegern am deutschen Aktienmarkt. Ist es damit nun vorbei? Mit einem Inline-Optionsschein auf Adidas können risikofreudige Anleger eine spektakuläre Seitwärtsrendite erzielen. Lesen Sie hier weiter.

Allianz: Stellung ausgebaut!

(21.08.2019) Die Aktie der Allianz hat zuletzt eine kleine Abschwächung erfahren. Nun zeigt sich aber ein interessantes Unterstützungsniveau, dass sich für einen ersten Einstieg anbietet. Beispielsweise mit einem Faktor-Zertifikat mit einem konstanten Hebel von 4. Lesen Sie hier weiter.

Call auf Home Depot: Ergebnis überbietet Erwartung

(23.08.2019) US-Einzelhändler geben das Tempo vor. Auch Home Depot legte gute Zahlen vor, die Aktie erreichte ein Rekordhoch. Ein Call-Optionsschein auf die Aktie mit Basispreis bei 200 US-Dollar und Fälligkeit im März könnte von steigenden Kursen profitieren. Lesen Sie hier weiter.

Wochenrückblick

https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/bdams/2019/08/25/perf.jpg

Zucker: Wann kommt der Aufwärtsschub?

(23.08.2019) Schon seit längerer Zeit zeigt der Commiment of Traders Report eine potenzielle Aufwärtsbewegung für Zucker an, denn die großen Hedger (Commercials) sind weiterhin Netto-Long positioniert. Doch bislang gab es keine nennenswerte Aufwärtsbewegung. Lesen Sie hier weiter.

Total: Chance von 114 Prozent

(21.08.2019) Die scharfe Korrektur am Ölmarkt drückte kurzzeitig auch auf die Aktie des Ölkonzerns Total. Nun notiert das Papier aber auf einem interessanten Niveau. Für risikobereite Anleger stellen wir in dieser Ausgabe einen Mini Future Long auf die Total-Aktie vor. Lesen Sie hier weiter.

Barrick Gold: Goldaktien zurück im Fokus

(19.08.2019) Gold feiert sein Comeback und steht so hoch wie seit sechs Jahren nicht mehr. Im Schlepptau befinden sich die Goldexplorer. Mit einem Open End Turbo Long auf eine steigende Barrick-Gold-Aktie könnte sich eine Trading-Chance von 100 Prozent ergeben. Lesen Sie hier weiter.

Deutsche Börse Long: 13-Prozent-Chance

(22.08.2019) Die Aktie der Deutschen Börse präsentiert sich seit Mitte 2012 in einer Aufwärtsbewegung. Dabei bewegt sich der Kurs in Richtung Allzeithoch. Eine diesem Trend folgende Long-Strategie auf die Aktie bietet einen Vorteil gegenüber anderen Marktpositionen. Lesen Sie hier weiter.

Wochenvorschau

https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/bdams/2019/08/25/termine.jpg

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Jürgen Sterzbach Jürgen Sterzbach,
boerse-daily.de

Das Auf und Ab an den Finanzmärkten faszinierte Diplom-Volkswirt univ. Jürgen Sterzbach schon seit jeher. Mit der Charttechnik fand er ein geeignetes Instrument, die Veränderungen der Kurse erklären zu können. Fundamentale und volkswirtschaftliche Daten geben ihm dabei den passenden Analyserahmen. Der studierte Wirtschaftswissenschaftler, der sich im Studium auf Geldpolitik und Ökonometrie fokussierte, schreibt als freier Journalist und ständiger Marktbeobachter seit mehreren Jahren über Aktien, Zertifikate, Hebelprodukte und weitere strukturierte Finanzanlagen. Analysen und Beobachtungen zur Wirtschaftslage und zum Börsengeschehen veröffentlicht er unter anderem im monatlich erscheinenden Finanz-Informationsdienst „Finanzen und Börse“ (www.finanzen-und-boerse.de). Sein Anliegen ist es, komplexe Sachverhalte einfach und für jedermann verständlich darzustellen. Mit Fachjargon Anschein zu schinden liegt ihm nicht – klare Worte dagegen umso mehr. Sein Wissen bringt er in den professionellen Trading-Diensten der Financial Services Group ein und veröffentlicht dort ebenso werthaltige Sonderpublikationen wie „Technische Analyse“ und „Schnellkurs Zertifikate“. Seine erfolgreichen Strategien zeigt er nun exklusiv im Expertenteam von Börse Daily im donnerstags erscheinenden Newsletter „Trends“, der unter anderem bereits von der australischen Investmentbank Macquarie an seine Kunden versendet wurde.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Wie Sie beim Trading aus Ihren Fehlern und Erfolgen den BESTEN Nutzen ...
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX vor dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (19.09.19)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Warum Zahlungs-Apps per ...
Stefan Hofmann, Stock-World (19.09.19)
Experte: Stefan Hofmann, Stock-World
DAX dreht ins Plus - ...
CMC Markets, (19.09.19)
Experte: CMC Markets,
NATGAS - Weiter auf ...
Philip Klinkmüller, HKCM (19.09.19)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Beginnt ein Währungskrieg? ...
Volker Gelfarth, (19.09.19)
Experte: Volker Gelfarth,
S&P500 nach US-...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (19.09.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Rheinmetall: Die Situation ...
Robert Sasse, (19.09.19)
Experte: Robert Sasse,
WTI ÖL / IRAN/ SAUDI - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (19.09.19)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Platin: Abpraller für ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (19.09.19)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Fed liefert: (Bislang) keine ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (19.09.19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Aktien Frankfurt: Dax ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (19.09.19)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
T-Mobile US (TMUS) ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (19.09.19)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Warum Zahlungs-Apps per Handy 2020 eine große Rolle spielen
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen