Leben in der Negativzins-Welt



10:40 07.09.19

Neulich habe ich etwas gemacht, was ich vorher selbst nie für möglich gehalten hätte. Denn ich habe die neue 30-jährige Bundesanleihe gekauft, die unverzinslich ist, und zu einem höheren Kurs emittiert worden ist, als sie zurückgezahlt wird.

Als ich zufällig geschaut hatte, war das Papier gerade auf 102,60 zurückgefallen. Da habe ich zugegriffen. Für mich ist das eine Vermögenssicherung. Und ich finde, die ist gar nicht so teuer.

Natürlich haben wir für Bankeinlagen eine Einlagensicherung, doch wenn es wirklich eine Serie von Bankenpleiten gibt, wird die Einlagensicherung nicht mehr greifen können. Die Staatsfinanzen würden Bankenzusammenbrüche hingegen überstehen, das glaube ich schon.

Und die Absicherungskosten bei meiner Bundesanleihe sind gar nicht so hoch, 0,9 Promille im Jahr. Würde ich Bargeld in mein Schließfach packen, würde mich die Versicherung dort zwar nur 0,6 Promille im Jahr kosten, doch ob man mir im Schadensfall glauben wird, dass ich das Geld da wirklich drin hatte?

Natürlich sichere ich so nur den Nominalwert und erleide real Verluste. Das ist natürlich unangenehm, doch das ist ja gerade die Idee der Negativzinsen.

Und ich denke, dass sich derzeit niemand wirklich ausmalt, was hier auf uns zukommen wird. Das, was wir gerade erleben, ist erst der Anfang. Von daher ist meine Bundesanleihe natürlich auch eine Spekulation. Denn wenn die Sicherungskosten, beziehungsweise der Negativzins, auf 1 % p.a. steigen, klettert die Anleihe auf 130.

Dennoch werden diejenigen Vermögenseigentümer, die nicht hoch in Aktien investiert sind, durch den Negativzins in der Summe Verluste machen. Doch ist das nicht auch irgendwie gerecht?

Die Negativzinspolitik der EZB wird ja nahezu überall kritisiert, doch wenn ich sie mir einmal recht anschaue, finde ich sie eigentlich gar nicht so dumm.

Schlimm ist sie natürlich für Kleinsparer und für die Altersvorsorge. Doch wenn wir erst einmal richtig Negativzinsen von vielleicht 5 % auf jegliche Geldhaltung bekommen, dann wird das durchaus viele wirtschaftliche Probleme bei uns erledigen. Und bei den Staaten wie den Zentralbanken werden Gewinne anfallen, die man dann wiederum der Altersvorsorge zu Gute kommen lassen kann, beispielsweise durch Steuergutschriften als Zinsersatz.



Zudem wird das Problem der Umverteilung auf ziemlich elegante Weise gelöst, ganz ohne eine strittige und kompliziert zu erhebende Vermögensteuer. Und die Wirtschaft wird dann richtig boomen, wenn die Leute merken, dass es besser ist, das Geld so schnell wie möglich auszugeben, und es nicht zu horten.

Das wird eine völlig andere Welt sein, in der wir dann leben, im Vergleich zu derjenigen, in der wir groß geworden sind. Ich will jetzt nicht unbedingt eine Lanze für die Negativzins-Welt brechen, doch ich sehe dort auch gewisse Vorteile.

Und letztlich ist jede moralische Überlegung hier ja sowieso fehl am Platze. Denn eine alles überziehende Negativzins-Welt wird kommen, da bin ich mir ziemlich sicher.

Deswegen denke ich, ist es sinnvoller, sich darauf einzustellen und sich entsprechend zu positionieren, als lange zu lamentieren, dadurch jedoch sowieso nichts zu ändern.


Bernd Niquet



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Bernd Niquet Bernd Niquet,
Autor

Bernd Niquet ist promovierter Volkswirt und schreibt Börsenkolumnen und Bücher


Jenseits des Geldes. VIERTER TEIL

Neu erschienen:
Bernd Niquet, Jenseits des Geldes. FÜNFTER TEIL, 624 Seiten, 22,00 Euro

Hier bestellen:
https://www.engelsdorfer-verlag.de/Belletristik/Erzaehlende-Literatur/Jenseits-des-Geldes-5-Teil::7415.html


Beschreibung:
Bernd Niquet und die Flüchtlingskrise. Die Geschichte von Bernd Niquet ist mittlerweile in den Jahren 2015 und 2016 angekommen. Das ist die Zeit des massenhaften und ungehinderten Zustroms von Flüchtlingen nach Deutschland. Die Hauptfigur der Ereignisse muss jetzt nicht mehr wie vorher nur die Lasten seines eigenen Lebens und seiner familiären Verhältnisse schultern, sondern sieht sich darüber hinaus gezwungen, aus sich selbst herauszutreten und sich ganz grundsätzliche weiterführende Gedanken zu machen.

»Immer, wenn die große Mittelmacht auf dem europäischen Kontinent verrücktspielt, resultieren daraus immense Verwerfungen. Wird der wirtschaftlichen Nord-Süd-Teilung zur Eurorettung jetzt auch noch eine kulturelle Ost-West-Spaltung zur Flüchtlingsrettung hinzugefügt? Denn das hieße ja nichts anderes als die bildliche Kreuzigung unseres Kontinents.«

Bernd Niquet ist Jahrgang 1956 und lebt trotz seines Umzugs im letzten Jahr weiterhin im selben ruhigen Außenbezirk von Berlin. Die ersten vier Teile von Jenseits des Geldes sind ebenfalls im Engelsdorfer Verlag erschienen, und zwar in den Jahren 2011, 2012, 2013 und 2018.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Wirecard: Es wird eng! Chartcheck
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Der grösste staatliche ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (15:49)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
Biotech-Index im ...
HypoVereinsbank onema., (10:37)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Der Nasdaq 100 übertrifft ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (10:28)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Wie soll das nur gehen?
Bernd Niquet, Autor (09:56)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Bundes-/Staatsanleihen
Börse Stuttgart AG, (09:29)
Experte: Börse Stuttgart AG,
TUI-Aktie: Immer langsam ...
Volker Gelfarth, (08:59)
Experte: Volker Gelfarth,
Bundestag beschließt ...
Frank Schäffler, (08:32)
Experte: Frank Schäffler,
Scale-Marktbericht: Klima-...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (08:26)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Deutsche Telekom Aktie ...
Robert Sasse, (08:18)
Experte: Robert Sasse,
Öl stabilisiert sich am ...
Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH (08:01)
Experte: Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH
DOW DAX mit dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (17.01.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Tesla über 500 Dollar - ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (17.01.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Gängige Zahlungsmethoden im Online Casino
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen