Wochenausblick: DAX gibt mit Ölpreisanstieg nach



11:45 16.09.19

DAX
              Kurslinie

Der massive Ölpreisanstieg und schlechte Zahlen aus China beenden den Höhenflug an der Börse erst einmal. Auch technisch sieht es nicht gut aus.
 

16. September 2019. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Der Angriff auf wichtige Ölproduktionsanlagen in Saudi-Arabien drückt die Stimmung an den Märkten. Die Ölpreise schossen zunächst um fast 20 Prozent in die Höhe, gaben dann aber wieder etwas nach. Unter dem Strich steht aktuell ein Anstieg von rund 10 Prozent. Teureres Öl dürfte die ohnehin angeschlagene Konjunktur weltweit noch zusätzlich belasten. Zudem könnte der Konflikt eskalieren: US-Präsident Donald Trump hat bereits mit Vergeltung gedroht.

Daneben sorgen schwache Konjunkturdaten aus China für Verunsicherung: Die Zahlen zu Industrieproduktion, Einzelhandelsumsatz und Investitionen in Sachanlagen für den August fielen schlechter aus als erwartet. Der DAX liegt am Montagmorgen bei 12.380 Punkten nach 12.469 am Freitagabend, also rund drei Viertel Prozent. 

„Fed wird sich Tür für weitere Zinssenkungen offenhalten“

Nach Ankündigung neuer geldpolitischer Lockerungsmaßnahmen durch die EZB vergangenen Donnerstag gilt die Aufmerksamkeit diese Woche der US-Notenbank: Am Markt geht man fest davon aus, dass die Fed am Mittwoch den Leitzinskorridor um 25 Basispunkte senken wird. „Das wird dem US-Präsidenten nicht genügen – aber es ist die Pflicht der Fed, sich nicht vereinnahmen zu lassen“, kommentiert Chris-Oliver Schickentanz von der Commerzbank. Die Notenbank werde sich die Tür für weitere Zinssenkungen aber offenhalten, schließlich wiesen die US-Stimmungsindikatoren weiter nach unten – auch dank der bislang erfolglosen Handelspolitik des US-Präsidenten.

„USA als China können neuen Zölle verkraften“

Neben Öl und den Notenbanken bleibt der Handelskonflikt großes Thema. Frank Häusler von Vontobel Asset Management mahnt, die Relationen nicht aus den Augen zu verlieren. „Bei Licht betrachtet, können sowohl die USA als auch China die neu verhängten Zölle verkraften.“ Häusler rechnet mit einem negativen Konjunktureffekt von rund -0,1 Prozent für die USA und -0,2 Prozent für China. „Ein günstiges Szenario setzt aber voraus, dass die wichtigsten Zentralbanken nicht nur reden, sondern auch Taten folgen lassen. Davon gehen wir aus.“

Technik mahnt

Technisch sieht es unterdessen nicht gut aus, meint Christoph Geyer von der Commerzbank: „DAX und Dow Jones, das geht nicht mehr lange gut.“  Auch wenn sich die internationalen Märkte intakter Aufwärtstrends erfreuten, steige die Gefahr von Korrekturbewegungen. Die Indikatoren zögen zwar noch nach oben, befänden sich aber zum Teil schon in überkauften Bereichen. „Zudem sind Widerstandslinien erreicht worden, was zumindest ein Nachlassen der Aufwärtsdynamik nach sich ziehen sollte.“



Wichtige Konjunktur- und Wirtschaftsdaten

Dienstag, 17. September

11.00 Uhr. Deutschland: ZEW-Index September. Trotz zuletzt besserer Nachrichten zu Handelsstreit, Brexit und Italien ist die Konjunkturwelt der DekaBank zufolge nicht auf einmal in Ordnung. Zum einen befinde sich Deutschland wohl in einer technischen Rezession, zum anderen bestehe nach wie vor ein hohes Maß an Unsicherheit. Die Analysten erwarten daher nur eine leichte Besserung der ZEW-Konjunkturerwartungen.

15.15 Uhr. USA: Industrieproduktion August. In den USA zeigt der Trend bei der Industrieproduktion – trotz eines für den August zu erwartenden leichten Plus – weiter nach unten, meint die Commerzbank. Wegen des inzwischen geringen Anteils dieses Sektors an der Gesamtwirtschaft reiche dies aber nicht für eine Rezession, der Sektor mache in den USA nur noch 11 Prozent der Bruttowertschöpfung aus.

Mittwoch, 18. September

20.00 Uhr. USA: Zinsentscheid der US-Notenbank.

Freitag, 20. September

„Dreifacher Hexensabbat“: Großer Verfalltermin an der Eurex, der in der Regel mit erhöhten Schwankungen einhergeht.

von: Anna-Maria Borse 16. September 2019,
© Deutsche Börse AG



Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Redaktion boerse-frankfurt.de Redaktion boerse-frankfurt.de,
Deutsche Börse AG

Die Autorinnen und Autoren des Anlegerportals berichten täglich über Tendenzen und Meinungen an den verschiedenen Wertpapiermärkten der Frankfurter Börse. Händler und Analysten geben einen tiefen Einblick in das Marktgeschehen direkt von der Quelle: Am Montag stimmt Sie ein Ausblick auf die Börsenwoche ein. Am Dienstag widmen wir uns ETFs und Fonds. Jeden Mittwoch gibt es eine markttechnische Analyse sowie Berichte vom Handel mit Rohstoffen, Zertifikaten oder Währungen im Wechsel. Donnerstags befassen wir uns mit internationalen Aktien und zum Wochenschluss am Freitag mit Anleihen. Sie können diese Marktberichte bei boerse-frankfurt.de/newsletter kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: Jetzt bereits Gewinne sichern!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wochenergebnisse Trades ...
Philip Klinkmüller, HKCM (18:07)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Wochenausblick: Anleger ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (17:24)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DOW DAX vor der ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (16:39)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Dax - Wir lassen die ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (16:33)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Bayer Aktie: Ein heißes ...
Robert Sasse, (16:06)
Experte: Robert Sasse,
Osino Resources will Erfolg ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (15:55)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
S&P500 - Erneuter ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:42)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Deutschland kann seine ...
Volker Gelfarth, (15:01)
Experte: Volker Gelfarth,
Foot Locker – Bodenbildung ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (13:32)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
DAX rutscht auf Tagestief ...
CMC Markets, (12:12)
Experte: CMC Markets,
Commerzbank: Jetzt bereits ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (11:08)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
MünchenerRück-Calls mit ...
Walter Kozubek, (11:06)
Experte: Walter Kozubek,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Arbeiten an der Börse – das sind die Top-Berufe
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen