Unterschätztes Risiko - Sachschäden beim Glücksspiel



22:28 08.10.19

Wenn die Haftpflicht nicht zahlt kann es teuer werden

 

Glücksspiel ist in Deutschland sehr beliebt und weit verbreitet. Man begegnet ihm praktisch überall. Nicht nur in Spielbanken und großen Casinos, sondern auch in einem der zahllosen Spielotheken und Wettbüros, die es mittlerweile in jedem etwas größerem Ort in Deutschland gibt. Aber sogar in größeren Imbissen und Tankstellen finden sich mittlerweile in der Regel die berühmten Slot-Automaten, die Besucher mit bunt-blinkendem Display zu einem schnellen Spielchen einladen. Fast ebenso beliebt ist nur noch das Online Glücksspiel. Und das anscheinend auch mit durchschlagendem Erfolg. Nicht umsonst ist die Glücksspielindustrie in Deutschland ein wachstumsstarker Markt mit einem Umsatz im mehrstelligen Milliardenbereich. Die Deutschen lieben Ihr Glücksspiel. Das zeigt sich immer wieder an den gutbesuchten Wettbüros und den regelmäßig frequentierten Spielhallen, die oft auch bis spät in die Nacht noch sehr gut besucht sind.

 



Eine der traurigen Tatsachen beim Glücksspiel ist, dass man nicht immer gewinnen kann. Nicht wenige spielen viele Stunden z.B. an Automaten, ohne auch nur einen einzigen Cent herauszuholen. Dafür investieren sie dann im Gegenteil oftmals hohe dreistellige Beträge. So etwas geht natürlich nicht nur an die finanzielle Substanz, sondern zerrt auch in erheblichem Maße an den Nerven. Wen wundert es also, dass den einen oder anderen die Situation so sehr frustet, dass sie mitunter in Aggression umschlägt. Natürlich wird ein solcher Spieler nur in den seltensten Fällen gegenüber dem Spielhallen-Personal auffällig. Vielmehr lässt man als Nutzer eines Slot-Automaten seinen Frust in der Regel an der Maschine aus. Wer hat nicht schon beim Spiel an den "einarmigen Banditen" aus Frust der als Motivationshilfe an den Kasten des Automaten gehauen? Das ist durchaus nichts Ungewöhnliches und in der Regel sind die Automaten auch so gebaut, dass ihnen eine derartige Behandlung nichts ausmacht. Zumindest den Kästen!

Ein beschädigter Automat wird richtig teuer

 

Denn genau hier liegt das Problem. Während der äußere Kasten des Automaten durchaus stoßfest ist und problemlos den einen oder anderen Schlag ab kann, gilt das nicht für das Innenleben des Automaten. Slot-Maschinen verfügen in der heutigen Zeit über ein komplexes elektronisches Innenleben. Das sorgt zwar für interessante und mitreißende Spiele, aber ist in der Regel auch weitaus störanfälliger wie frühere - rein mechanische - Automaten. Somit kann es ohne weiteres schnell passieren, dass man durch einen unbedachten Faustschlag oder sogar durch einen zu heftigen Treffer mit der flachen Hand eine Fehlfunktion oder sogar den kompletten Absturz des Automatenspiels verursacht. Bei einer solchen Situation gilt vielfach die allgemeine Annahme, dass hierfür die Versicherung des Aufstellers aufkommen muss. Vielfach wird es sogar einfach als Betriebsrisiko abgetan. Doch das ist so nicht richtig. Wird eine Fehlfunktion bei einem Automaten durch unsachgemäße Handhabung verursacht, handelt es sich dabei um Sachbeschädigung. In diesem Fall muss der Verursacher - sprich der Spieler - für die Kosten und die Folgekosten aufkommen. Das umschließt nicht nur die reinen Reparaturkosten, die durchaus schnell einige tausend Euros umfassen können, sondern ebenso den Verdienstausfall der durch den fehlenden Automaten entsteht. Das heißt natürlich nicht, dass man auf ein gelegentliches Glücksspiel verzichten sollte. Aber Spielern, die zu erhöhter Aggressivität neigen, sei an dieser Stelle empfohlen aufs Internet auszuweichen. Hier gibt es eine Vielzahl an Slotmachines in hunderten von renommierten Online-Casinos und die Gefahr zu Hause fremdes Eigentum zu zerstören ist auch fast ausgeschlossen. Ungetrübten Spielspaß steht somit dann nichts mehr im Wege. Und wenn es dann mal nicht so gut läuft, hat man deshalb wenigstens nicht noch wochenlangen Ärger.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stefan Hofmann Stefan Hofmann,
Stock-World

Unter der Rubrik "Neues vom Portal" finden Sie Gastbeiträge ausgewählter Autoren, sowie Neuerungen und Ergänzungen zu unserem Angebot auf www.stock-world.de. Da wir permanent Verbesserungen auf der Seite vornehmen werden, sind wir natürlich auch auf Ihr Feedback gespannt. Senden Sie Ihre Wünsche, Anregungen oder Ihr Feedback bitte an: info@stock-world.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Silber: Der Höhenflug geht weiter! CHARTCHECK
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX an der 12000
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (02.06.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX erklimmt die 12.000er ...
CMC Markets, (02.06.20)
Experte: CMC Markets,
Kauflaune lässt Kurse ...
Feingold-Research, (02.06.20)
Experte: Feingold-Research,
S&P500 - Aufwärtstrend ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (02.06.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Käufer in Calls auf Alibaba ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (02.06.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Tesla Aktie: DAS ...
Robert Sasse, (02.06.20)
Experte: Robert Sasse,
DAX: Angriff auf die 200-...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (02.06.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Daimler-Aktie – 200-Tage-...
Volker Gelfarth, (02.06.20)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX – Nimmt die 12.000 ...
HypoVereinsbank onema., (02.06.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
VW-Aktie vor Widerständen
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (02.06.20)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Silber: Calls auch nach ...
Walter Kozubek, (02.06.20)
Experte: Walter Kozubek,
Silber: Der Höhenflug geht ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (02.06.20)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährungen: So finden Sie die richtige Handelsplattform
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen