Bin ich nur zu dämlich, um das zu kapieren?



10:38 12.10.19

Dass man Geld nicht essen kann, ist ja einen alte Weisheit. Doch kann Geld seinerseits eigentlich etwas essen? CO2 beispielsweise? Eigentlich nicht, oder? Doch wenn dem so ist, macht doch die ganze Klimapolitik keinen Sinn?

Oder bin ich nur zu dämlich, um das zu kapieren?

Wenn jetzt die Infrastruktur der Bahn ausgebaut wird und die Bahn ihre Fahrgäste verdoppeln wird, wie das angedacht ist, warum wird dann C02 eingespart? Wenn Züge voller sind oder mehr Züge fahren, warum spart das CO2 ein?

Oder bin ich nur zu dämlich, um das zu kapieren?

Beim Flugverkehr ist es ja auch nicht anders. Nur eben anders herum. Wenn jetzt die Flugpreise ansteigen und die Flüge teurer werden, warum spart das CO2 ein? Kann man von dem Geld, das man dadurch zusätzlich einnimmt, das CO2 aus der Luft holen? Nee, oder?

Oder bin ich nur zu dämlich, um das zu kapieren?

Ich weiß natürlich, dass es solche Techniken gibt, CO2 aus der Luft zu holen und zu binden. Doch die sind schweineteuer, und davon redet derzeit ja auch niemand.

Es redet ja auch niemand davon, dass weniger Flugzeuge fliegen oder weniger Autos fahren sollten. Dann würde das natürlich alles einen Sinn machen. Dass die Autoindustrie eben weniger Autos produziert und die Fluggesellschaften weniger fliegen. Doch davon hat ja auch niemand geredet, oder? Vor allem, ob dann alle jubeln würden?

Oder bin ich nur zu dämlich, um das zu kapieren?



Wenn demnächst die Menschen nicht mehr durch die Gegend fliegen und fahren, sondern wieder lieber zu Hause bleiben, dann funktioniert das natürlich mit dem Klimaschutz. Doch bräuchte man dazu nicht eigentlich einen neuen Menschen?

Oder bin ich nur zu dämlich, um das zu kapieren?

Der Volksmund würde jetzt vielleicht sagen, dass unsere gegenwärtig angedachte Klimapolitik dem Versuch gleicht, sich den Pelz zu waschen, ohne dabei nass zu werden. Oder sich auszuziehen und dabei angezogen zu bleiben. Doch was hat das dumme Volk denn zu sagen?

Oder sind die Menschen nur zu dämlich, um das zu kapieren?

Ich verstehe auch ehrlich gesagt nicht, warum Klimaaktivisten jetzt in Berlin zentrale Verkehrswege blockieren. Hilft das, CO2 einzusparen? Stehen hier nicht die Autos noch zusätzlich zu der Strecke, die sie ohnehin fahren, viele Stunden im Stau? Oder nehmen lange Umwege? Und das holt jetzt also das CO2 aus der Luft?

Oder sind wir alle zusammen nur zu dämlich, um das zu kapieren?


Bernd Niquet


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Bernd Niquet Bernd Niquet,
Autor

Bernd Niquet ist promovierter Volkswirt und schreibt Börsenkolumnen und Bücher


Jenseits des Geldes. VIERTER TEIL

Neu erschienen:
Bernd Niquet, Jenseits des Geldes. FÜNFTER TEIL, 624 Seiten, 22,00 Euro

Hier bestellen:
https://www.engelsdorfer-verlag.de/Belletristik/Erzaehlende-Literatur/Jenseits-des-Geldes-5-Teil::7415.html


Beschreibung:
Bernd Niquet und die Flüchtlingskrise. Die Geschichte von Bernd Niquet ist mittlerweile in den Jahren 2015 und 2016 angekommen. Das ist die Zeit des massenhaften und ungehinderten Zustroms von Flüchtlingen nach Deutschland. Die Hauptfigur der Ereignisse muss jetzt nicht mehr wie vorher nur die Lasten seines eigenen Lebens und seiner familiären Verhältnisse schultern, sondern sieht sich darüber hinaus gezwungen, aus sich selbst herauszutreten und sich ganz grundsätzliche weiterführende Gedanken zu machen.

»Immer, wenn die große Mittelmacht auf dem europäischen Kontinent verrücktspielt, resultieren daraus immense Verwerfungen. Wird der wirtschaftlichen Nord-Süd-Teilung zur Eurorettung jetzt auch noch eine kulturelle Ost-West-Spaltung zur Flüchtlingsrettung hinzugefügt? Denn das hieße ja nichts anderes als die bildliche Kreuzigung unseres Kontinents.«

Bernd Niquet ist Jahrgang 1956 und lebt trotz seines Umzugs im letzten Jahr weiterhin im selben ruhigen Außenbezirk von Berlin. Die ersten vier Teile von Jenseits des Geldes sind ebenfalls im Engelsdorfer Verlag erschienen, und zwar in den Jahren 2011, 2012, 2013 und 2018.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Deutsche Telekom: Trendbruch droht!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX mit dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (18:02)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Aurora Cannabis Aktie ...
Robert Sasse, (17:10)
Experte: Robert Sasse,
Wochenausblick: Richtung ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (16:24)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DAX - Ausbruch geschafft?
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:00)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Daimler-Aktie – BGH urteilt ...
Volker Gelfarth, (15:27)
Experte: Volker Gelfarth,
Knock-out Calls heute bei ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (15:00)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Positiver Wochenstart im ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:26)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die Technische-X-...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (14:05)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Gold aus Lateinamerika
Ingrid Heinritzi, (13:46)
Experte: Ingrid Heinritzi,
DAX – Starker ...
HypoVereinsbank onema., (12:40)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Haywood Analysten geben ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (11:34)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Während China seine ...
Franklin Templeton, (11:15)
Experte: Franklin Templeton,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährungen: So finden Sie die richtige Handelsplattform
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen