Setzen Sie den Stopp immer vor jedem Trade!



12:01 18.10.19

Auch mit dem besten Tradingsystem sind Sie beim Aktienhandel oder Devisenhandel immer in einem Risiko-Geschäft. Die Börse ist nun einmal immer in Bewegung. Vor jedem Trade eine Stopp-Loss-Order einzugeben, ist deshalb geradezu ein Gesetz für Ihr erfolgreiches Online Trading. Dies außeracht zu lassen wäre die sicherste Garantie für einen Totalverlust!

Egal wie lange Ihre Erfolgslinie angehalten hat, irgendwann findet sie ein Ende durch eine Reihe von Verlusten - das ist ganz normal bei jedem Tradingsystem. Daher muss die Stopp-Loss-Order zwingend ein Bestandteil Ihres Tradingsystems sein. Sonst können Sie Ihre Investitionen in Aktien und Devisen gleich abschreiben. Des Weiteren sind die Stopps auch eine Notwendigkeit, um ein professionelles Kapitalmanagement zu betreiben, denn der Stopp legt Ihr Verlustrisiko fest, das eingegangen werden darf.

Viele Trader machen anfangs (leider auch später noch) den Fehler, gebannt auf eine Erfolgsstrecke zu starren. Eine solche ist natürlich erfreulich und verlockend, doch sie ist nie endlos - gerade im Forex Trading. Daher: Ohne Sicherheitsnetz funktioniert kein Tradingsystem dauerhaft.

Auch das tollste Einstiegssignal sollte Sie beim Traden nicht davon abhalten, überlegt Ihren Stopp zu platzieren. Das muss elementarer Bestandteil in Ihrem Tradingsystem sein!



Lassen Sie den Stopp wirklich nie außeracht. Auch nicht beim Daytrading - im Glauben, so schnell wird schon nichts abrutschen. Es kann nämlich schneller gehen, als Sie denken. Machen Sie den Stopp zu einer Selbstverständlichkeit in Ihrem Trading System.

Fazit: Setzen Sie den Stopp immer vor jedem Trade - genau wie Ihr Tradingsystem dies vorschreibt. Im Verlauf müssen Sie ihn dann bei Bedarf in die verlustverringernde Richtung versetzen oder um entstandene Gewinne zu maximieren.

Wenn Sie dies bei der Umsetzung Ihres Tradingsystems nie aus den Augen verlieren, haben Sie für Ihr Online Trading bereits ein gutes Sicherheitsnetz gegen allzu tiefe Abstürze gespannt. Verluste gehören zum Geschäft, aber besonders gute Forex Trader wissen, dass man sie minimieren und beherrschen kann.

Quelle:  Trading-Welt

Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stefan Hofmann Stefan Hofmann,
STOCK-WORLD

Stefan Hofmann beschäftigt sich bereits seit 1998 mit der Börse und handelt seit dieser Zeit auch aktiv an den verschiedenen Märkten. Während seiner beruflichen Tätigkeit bei einem großen Online-Broker sowie im Vertrieb / Marketing bei einem Börsenverlag eignete er sich profundes Wissen über die Aktien-, Rohstoff- und Devisenmärkte an. Als technischer Analyst bewegt er sich an der Börse in einem breiten Feld von Aktien und ihren Indizes bis hin zu Gold, Silber, Öl und dem Euro. Gehandelt werden bevorzugt Zertifikate und Hebelzertifikate sowie CFDs. Um das Risiko für das Depot niedrig zu halten, werden strikt feste Money- und Risikoparameter verwendet. Zielsetzung ist neben dem Kapitalerhalt ein langfristiger Kapitalaufbau.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daimler: Kurs bricht ein!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Tagesausblick für 15.11. ...
HypoVereinsbank onema., (14.11.19)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
SdK warnt vor wertloser ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (14.11.19)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Mineral Mountain ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14.11.19)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Öl – Terminkurven lesen ...
Feingold-Research, (14.11.19)
Experte: Feingold-Research,
Anleger bleiben vorsichtig
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14.11.19)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Nokia Aktie: Das nächste ...
Volker Gelfarth, (14.11.19)
Experte: Volker Gelfarth,
Hilfe, die Zinskurve ist ...
wikifolio.com, (14.11.19)
Experte: wikifolio.com,
E.ON Aktie: Gefangen ...
Robert Sasse, (14.11.19)
Experte: Robert Sasse,
S&P500 - Keine ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (14.11.19)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Update zum Handelsstreit ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (14.11.19)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Ein schnelles Vergnügen ...
Stefan Hofmann, Stock-World (14.11.19)
Experte: Stefan Hofmann, Stock-World
DIE MARKTMEINUNG AUS ...
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (14.11.19)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Ein schnelles Vergnügen mit virtuellen Sportswetten
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen