Goldpreis im Wochenverlauf nicht verändert – $1.500 bleibt weiterhin wichtiger Widerstand



07:59 20.10.19

Trend des Monatschart: Aufwärts (Widerstandszone erreicht)

Der abgebildete Monatschart (mit logarithmischer Skalierung) zeigt die Kursentwicklung des in New York gehandelten Gold-Futures (GC) seit Anfang 2010 bei einem letzten Kurs von $1.493,5. Jeder Kursstab stellt die Kursbewegung für einen Monat dar.

Gold Future Chart mit langfristiger KursentwicklungGoldpreis kämpft mit dem Widerstand im Bereich von $1.500 Mehr über Gold, Silber und Edelmetallaktien erfahren – hier klicken

Der Goldpreis hat sich in der vergangenen Woche wenig verändert und notiert weiterhin knapp unter der wichtigen $1.500 Marke, die einen starken psychologischen Widerstand darstellt. Der Goldpreis nähert sich nun wieder dem Vormonatstief, welches sich bei $1.470,5 befindet.

Das aktuelle Monatshoch liegt bei $1.525,7 und damit fast punktgenau am Tief des Jahres 2012, welche ebenfalls ein relevanter Widerstand ist.



Das aktuelle Jahreshoch sehen wir weiterhin bei $1.566,2 und somit nur etwas mehr als $20 unter der 61,8 % Fibonacci Korrektur, die sich bei $1.588,2 befindet. Auch dieses viel beachtete Kursniveau ist ein wichtiger Widerstand, der auf steigende Kurse drücken kann.

Wie geht es weiter mit der Kursentwicklung des Goldpreises?

Aus Sicht des Monatcharts liegt ausgehend vom Vorjahrestief bei $1.167,1 ein definierter Aufwärtstrend vor. Die Wahrscheinlichkeit für längerfristig weiter steigende Kurse am Goldmarkt beträgt somit etwa 60 %. Allerdings konnte der zurzeit relevante charttechnische Widerstand bei $1.526,7 (Tief des Jahres 2012 und rote gepunktete horizontale Linie im Chart) bislang nicht nachhaltig nicht überschritten werden, was negativ zu werten ist.

Nach dem kräftigen Kursanstieg der vorangegangenen fünf Monate setzten im September Gewinnmitnahmen ein, die den Goldpreis zeitweise deutlich unter $1.500 drückten. Die Monatskerze des Septembers stellt sich als negative Umkehrkerze dar und könnte auch darauf hindeuten, das die Aufwärtsdynamik des Goldpreises unterbrochen ist. Das Chartbild würde sich dann weiter verschlechtern, wenn das Septembertief bei $1.470,5 unterschritten wird. Möglicherweise besteht dann weiteres Korrekturpotential, welches zunächst bis zum Augusttief bei $.1412,1 führen könnte.

Der Aufwärtstrend würde erst dann wieder bestätigt werden, wenn das Jahreshoch bei $1.566,2 überschritten wird. In diesem Fall könnte sich weiteres Aufwärtspotential bis zum 61,8 % Fibonacci-Korrekturniveau ergeben.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Karsten Kagels Karsten Kagels
Seit mehr als 30 Jahren beschäftigt sich Herr Kagels mit dem Trading an den Finanz- und Rohstoffmärkten. Er ist Spezialist für das Trading an den Forex-und Futuresmärkten und verfügt über umfangreiche Erfahrung im Aktienhandel. Die Analyse der Börsencharts auf Grundlage der Preisbewegung (price action) ist eine wesentliche Voraussetzung für seine Handelsentscheidungen.

Herr Kagels ist auch seit 18 Jahren als gefragter Trading-Ausbilder und Trading-Coach für private und institutionelle Anleger tätig. Im Internet ist er präsent durch seine Webseite: http://www.kagels-trading.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Deutsche Telekom: Höhenflug nicht zu bremsen!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
X-Sequentials Trading für ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (20:26)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
ITM Power-Aktie - Totale ...
Volker Gelfarth, (12:03)
Experte: Volker Gelfarth,
Vom Wettbüro zur Börse
Claus Vogt, (12:01)
Experte: Claus Vogt,
Synergieexplosion durch ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:02)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Wirecard: Jetzt zugreifen?
Robert Sasse, (10:01)
Experte: Robert Sasse,
US-Arbeitsmarktbericht ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (09:49)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Anleihen: Risikoneigung ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:35)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Wirecard - Panik vor dem ...
Feingold-Research, (09:13)
Experte: Feingold-Research,
Che disastro
Bernd Niquet, Autor (08:29)
Experte: Bernd Niquet, Autor
DAX - Aktuell mit 3277 ...
Philip Klinkmüller, HKCM (05.06.20)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
GOLD UND SILBER - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (05.06.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DOW DAX an der ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (05.06.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährungen: So finden Sie die richtige Handelsplattform
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen