Lufthansa: Ausblick für 2019 bestätigt



10:32 10.11.19

Liebe
        Leserinnen und Leser,

die Aktie der Lufthansa befindet sich seit dem Verlaufstief im August bei 12,58 Euro in einer Aufwärtsbewegung. Dabei konnte am 21. Oktober auch der alte Abwärtstrendkanal (roter, fallender Trendkanal im Chart) zurückerobert werden. In der Folge konnte die Aktie weiter hochziehen und erreichte am 7. November ein Tageshoch bei 17,72 Euro. Die Aktie befindet sich klar im Aufwärtstrend mit steigenden Hoch- und Tiefpunkten.

Das Papier könnte nun zunächst weiter hochziehen und den oberen Bereich des fallenden Trendkanals bei etwa 19 Euro anlaufen. Gelingt dem Titel ein Ausbruch aus dem Trendkanal nach oben, dürften die Bullen Kurs auf das noch offene Gap vom 8. Mai bei 20,20 Euro nehmen (Kreis im Chart). Es bietet sich trendfolgend eine Long-Position bei der Lufthansa-Aktie an. Das Kursziel befindet sich zunächst im oberen Trendkanalbereich bei 19,00 Euro. Das zweite Kursziel wäre dann bei 20,20 Euro am offenen Gap zu sehen.

Ausblick für 2019 bestätigt

Die Lufthansa erzielte im dritten Quartal einen Umsatz von 10,18 Mrd. Euro (Vorjahr: 9,60 Mrd. Euro) und übertraf damit die Analystenprognosen von 10,06 Mrd. Euro. Das Ebit (bereinigt) wurde mit 1,30 Mrd. Euro tiefer ausgewiesen (Vorjahr: 1,41 Mrd. Euro, Prognose: 1,22 Mrd. Euro). Hintergrund für den Rückgang waren die gestiegenen Treibstoffkosten. Der Nettogewinn belief sich auf 1,15 Mrd. Euro (Vorjahr: 1,11 Mrd. Euro, Prognose: 0,89 Mrd. Euro).

Im Ausblick auf 2019 sieht die Lufthansa die Treibstoffkosten bei 6,8 Mrd. Euro, während man im Management des Konzerns bisher von 6,7 Mrd. Euro ausgegangen war. Allerdings wurde auf Konzernebene die Prognose für 2019 bestätigt. So erwartet das Unternehmen eine Steigerung des Konzernumsatzes im niedrigen einstelligen Prozentbereich und eine bereinigte Konzern-Ebit-Marge im Bereich von 5,5 bis 6,5 Prozent (Vorjahr: 7,9 Prozent).

Der Konzern ist gut aufgestellt, wobei besonders die Tochter Eurowings mit einem Ebit-Anstieg im dritten Quartal überzeugte (entgegen der Konzernentwicklung). Die starke Marktposition, das breit aufgestellte Geschäftsmodell und die Branchenkonsolidierung dürften dem Unternehmen weiteren Auftrieb geben. Die Aktie sollte ihren Steigflug fortsetzen und bietet eine Long-Chance!

Strategie

Aufbauend auf diese Strategie, wurde mittels des innovativen Tools Match My Trade der Société Générale nach den Top 2 Produkten aus Optionsscheinen, Turbos und exotischen Optionsscheinen für das beste Chance-Risiko-Verhältnis gesucht. Folgende Produkte wurden für diesen Trade vorgeschlagen:



Aufgrund des eingegebenen Zieldatums Ende Dezember und einem Zeitkorridor von +/- 5 Tagen, bringt ein Call-Optionsschein (WKN: ST3AJS) nach den heutigen Erkenntnissen die größtmögliche Rendite. Aktuell notiert der Call-Optionsschein, welcher einen Basispreis von von 21,00 Euro hat, bei 0,22 Euro (Brief) // 0,20 Euro (Geld). Angenommen Lufthansa notiert im erwarteten Zeitraum bei 20,20 Euro, so sollte der Call-Optionsschein auf 0,76 Euro (Brief) // 0,71 Euro (Geld) ansteigen.






Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


Es gelten die AGB und die Datenschutzrechtlichen Hinweise auf www.boerse-daily.de=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang

Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Christian Zoller Christian Zoller,
www.boerse-daily.de

Christian Zoller beschäftigt sich seit 1995 mit der Fundamentalanalyse und der Technischen Analyse. An der Universität Regensburg und der WU Wien studierte er Betriebswirtschaftslehre mit den Schwerpunkten Investmentbanking und Corporate Finance. Er arbeitete unter anderem bei der Austria Presse Agentur (APA-Finance) in Wien, bei der BörseGo AG in München oder bei dem Technical Investor. Er publizierte Fachartikel im Newsletter "Trendwatch" des Heikin-Ashi-Experten Dan Valcu und veröffentlichte das Fachbuch "Behavioral Finance bei Technischer Analyse". Aktuell ist er bei dem Börseninformationsportal "Boerse-Daily.de" für die tägliche DAX-Analyse zuständig, die mit dem Newsletter "Boerse-Daily Insight" kostenlos per E-Mail bezogen werden kann.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daimler: Jetzt MUSS der Kurs wieder drehen!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wirecard: Neue Probleme, ...
Volker Gelfarth, (15:14)
Experte: Volker Gelfarth,
DIE MARKTMEINUNG AUS ...
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (15:04)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
EUR/GBP: Trügerische ...
X-markets Team, Deutsche Bank AG (14:54)
Experte: X-markets Team, Deutsche Bank AG
NEL ASA Aktie ...
Robert Sasse, (14:48)
Experte: Robert Sasse,
DAX - Trendwende?
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (14:38)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Deutsche Auto-Konzerne ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (13:32)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
First Berlin - GRAND CITY ...
First Berlin Equity Rese., (13:26)
Experte: First Berlin Equity Research,
Canopy Growth ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (13:00)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Wirecard – so geht’s jetzt ...
Feingold-Research, (12:54)
Experte: Feingold-Research,
Qiagen hat trotz ...
wikifolio.com, (12:17)
Experte: wikifolio.com,
DAX – Bären wittern ...
HypoVereinsbank onema., (12:08)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Morphosys-Calls mit 91%-...
Walter Kozubek, (11:19)
Experte: Walter Kozubek,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Ausblick auf 2020: Warum es sich jetzt lohnen kann, in Glücksspielaktien ...
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen