Infineon, BMW und Covestro mit 4,25 bis 8,05% Zinsen



08:43 26.11.19

Die Aktien von BMW (ISIN: DE0005190003), Infineon (ISIN: DE0006231004) und Covestro (ISIN: DE0006062144) zählten in den vergangenen 12 Monaten nicht gerade zu den High Flyern im DAX-Index. Im gleichen Zeitraum mussten, in dem der Index um 17 Prozent zulegen konnte, gab die Covestro-Aktie 9 Prozent ihres Wertes ab und die BMW-Aktie konnte ein geringfügiges Plus von gerade einmal einem Prozent verzeichnen. Nur die Infineon-Aktie konnte mit einem Kursplus von 9 Prozent halbwegs mit der Performance des DAX-Index mithalten.

Mit den neuen Express-Zertifikaten mit fixen Zinszahlungen der UBS können Anleger in den nächsten 2,5 Jahren auch dann zu überproportional hohen Renditen gelangen, wenn sich die Kurse der drei Aktien in den nächsten Jahren seitwärts entwickeln oder sogar deutlich nachgeben. Alle Zertifikate sind mit Sicherheitspuffern von 40 Prozent ausgestattet. Während das Zertifikat auf die BMW-Aktie (ISIN: DE000UBS8063) eine Jahresbruttoertrag von 4,25 Prozent ermöglicht, stellt das Zertifikat auf die Covestro-Aktie (ISIN: DE000UBS8071) sogar eine Jahresbruttorendite von 8,05 Prozent in Aussicht. Am Beispiel des Zertifikates auf die Infineon-Aktie (ISIN: DE000UBS8097) soll die Funktionsweise dieses Zertifikatetyps veranschaulicht werden.

7,10% Zinsen pro Jahr und 40% Sicherheitspuffer

Der am 17.12.19 fixierte Schlusskurs der Infineon-Aktie wird als Startwert für das Zertifikat festgeschrieben. Bei 60 Prozent des Startwertes wird die während des gesamten Beobachtungszeitraumes (18.12.19 bis 17.6.22) aktivierte Barriere liegen. Unabhängig vom Kursverlauf der Aktie erhalten Anleger an den im Halbjahresabstand angesetzten Zinsterminen (erstmals am 24.6.20) einen fixen Zinskupon in Höhe von 7,10 Prozent pro Jahr (=35,50 Euro je Nennwert von 1.000 Euro) gutgeschrieben. Notiert die Aktie an einem der ebenfalls im Halbjahresintervall angesetzten Bewertungstage (erstmals am 17.6.20) auf oder oberhalb des Startwertes, dann wird das Zertifikat mit seinem Ausgabepreis von 100 Prozent und der Zinszahlung in Höhe von 7,10 Prozent pro Jahr vorzeitig zurückbezahlt.



Läuft das Zertifikat bis zum letzten Bewertungstag (17.6.22), dann wird die Rückzahlung mit 100 Prozent erfolgen, wenn die Infineon-Aktie während des gesamten Beobachtungszeitraumes niemals die Barriere berührt oder unterschritten hat, oder wenn sich der Aktienkurs nach der Barriereberührung am Bewertungstag wieder oberhalb des Startwertes befindet. Notiert die Aktie nach der Barriereberührung am Ende unterhalb des Startwertes, dann erhalten Anleger eine am 17.12.19 ermittelte Anzahl von Infineon-Aktien geliefert. Der Gegenwert von Bruchstückanteilen wird Anlegern gutgeschrieben.

Die Express-Zertifikate mit fixem Kupon, maximale Laufzeit bis 24.6.22 können noch bis 17.12.19 gezeichnet werden.

ZertifikateReport-Fazit: Mit den neuen Fixkupon-Express-Zertifikaten auf die BMW-, die Covestro- und die Infineon-Aktie können Anleger in maximal 2,5 Jahren bei bis zu 40-prozentigen Kursrückgängen der Aktien Jahresbruttorenditen von 4,25 bis 8,05 Prozent erwirtschaften.

Walter Kozubek

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Walter Kozubek Walter Kozubek
Walter Kozubek war zwischen 1989 und 2003 als Börsenhändler an der Wiener Börse als Salestrader für Optionsscheine und Zertifikate im Team des „Global Warrants-Teams“ der Citibank in Wien und als Journalist für Wirtschaftsblatt-Online tätig. Seit 2004 betreibter die Internetportale www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de und fungiert als Herausgeber der wöchentlich erscheinenden, kostenlos zum Download angebotenen PDF-Newsletter www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de. Der ZertifikateReport wurde erstmals im Jahr 2004, der HebelprodukteReport erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Amazon: Topbildung möglich!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX kann die 13.000 ...
CMC Markets, (11.08.20)
Experte: CMC Markets,
DOW DAX schliesst das ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (11.08.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
US-Finanzministerium saugt ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (11.08.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
S&P500 vorbörslich bei ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11.08.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Der Crash – die ganze ...
Finanztrends.info, (11.08.20)
Experte: Finanztrends.info,
DAX knackt die runde ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (11.08.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Bayer: Abwärtstrend ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (11.08.20)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Adidas-Calls mit 116% ...
Walter Kozubek, (11.08.20)
Experte: Walter Kozubek,
Die Mär vom falschen ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (11.08.20)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Nachfrage nach Gold-ETFs ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (11.08.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Amazon: Topbildung ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (11.08.20)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Börsen Ausblick ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (11.08.20)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das beste Spielhaus im kommenden Jahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen