Gold – so ist die Ausgangslage



13:16 04.12.19

Der Goldpreis hat in den vergangenen Wochen unter dem Rekordlauf an den Aktienmärkten gelitten. Die lockere Geldpolitik sollte das Edelmetall aber stützen, auch Notenbank und ETF-Anleger haben zuletzt Gold gekauft. Reicht das für eine Trendwende? Goldminen-Aktien wie Barrick Gold bleiben für Gold-Fans weiterhin sehr spannend. Unser Favorit ist der Bull VF6MJ5.




Der Aktienmarkt hat mit seinen jüngsten Kursanstiegen, teilweise bis auf neue Rekordhochs, den Risikoappetit der Anleger geweckt. Sie wenden sich risikoreicheren Investments zu, aber dennoch spricht einiges für den Goldpreis. So betreiben aktuell mehr als 60 Prozent der weltweiten Zentralbanken eine expansive Geldpolitik, die sinkende Zinsen zur Folge hat. Das ist der größte Anteil von Notenbanken seit der Finanzkrise vor etwa zehn Jahren. Da Gold keine Erträge abwirft, sinkt dann der Zinsnachteil. Im Falle von Negativzinsen erleiden Anleger sogar keine negativen Erträge wie zum Beispiel bei Bondinvestments.


Außerdem kauften Zentralbanken Gold. Im abgelaufenen Quartal gab es zwar einen Rückgang im Vergleich zum Vorjahresquartal, aber mit 156 Tonnen war die Nachfrage noch vergleichsweise hoch. Insgesamt stiegen die Jahreskäufe damit auf knapp 550 Tonnen – ein Plus von insgesamt 12 Prozent in diesem Jahr. Die ETF-Nachfrage für Gold war im abgelaufenen Quartal mit rund 260 Tonnen sogar noch stärker. Die jüngste Erholung an den Aktien- und  Rentenmärkten hat allerdings dazu geführt, dass die Abflüsse von Gold-ETFs seit Oktober wieder etwas zugenommen haben.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Feingold-Research Feingold-Research
Die beiden ehemaligen FTD- und Börse Online-Redakteure Benjamin Feingold und Daniel Saurenz haben zusammen das Investmentportal „Feingold Research“ gegründet. Dort stellen die beiden Kapitalmarktexperten und Journalisten ihre Marktmeinung, Perspektiven und Strategien inklusive konkrete Produktempfehlungen vor. In zwei Musterdepots werden die eigenen Strategien mit cleveren und meist etwas „anderen“ Produkten umgesetzt und für alle Leser und aktiven Anleger verständlich erläutert (feingold-research.com).

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Silber: Jetzt könnte die Jahresendrallye starten!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wirecard – kommt das ...
Feingold-Research, (14:09)
Experte: Feingold-Research,
Deutschlands Sparer ...
wikifolio.com, (13:51)
Experte: wikifolio.com,
Der letzte Drachentöter
Ralf Flierl, Smart Investor (13:23)
Experte: Ralf Flierl, Smart Investor
Infineon: Die nächste Welle ...
Volker Gelfarth, (13:18)
Experte: Volker Gelfarth,
Top 10 Markenranking ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (12:42)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Südafrikanische Goldaktien ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (12:23)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Amazon Aktie: Jetzt knallt ...
Robert Sasse, (11:53)
Experte: Robert Sasse,
Silber: Jetzt könnte die ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (11:40)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Infineon-Calls mit 86%-...
Walter Kozubek, (11:19)
Experte: Walter Kozubek,
Volkswagen vor erneutem ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (11:13)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Börsengeflüster: #NESTLÉ -...
WIRTSCHAFTSINFORM., (11:06)
Experte: WIRTSCHAFTSINFORMATION .,
Wirecard - Hedgefonds ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11:01)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Leitfaden für die Investition in Casino-Aktien
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen