Wir brauchen ein neues Wendepapier



09:53 08.12.19

Als am 9. September 1982 der damalige Wirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff sein „Wendepapier“ präsentierte, war das der Anfang vom Ende der sozialliberalen Koalition unter Helmut Schmidt. Sein Papier war nicht der Auslöser, sondern der Schlusspunkt einer sich entfremdenden Beziehung zwischen Liberalen und Sozialdemokraten. Bis heute hält diese Entfremdung an. Und wer aktuell die Entwicklung der deutschen Sozialdemokratie betrachtet, kann sich nicht des Eindrucks erwehren, dass eine Fusion mit der Linkspartei wahrscheinlicher ist als eine Wiederentdeckung sozialliberaler Bündnisse.

Lambsdorff, der heute vor 10 Jahren verstarb, überschrieb sein Papier etwas sperrig als „Konzept für eine Politik zur Überwindung der Wachstumskräfte und zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit“. Dieser wirtschaftspolitische Befreiungsschlag war der ökonomischen Situation in Westdeutschland geschuldet. Der Schock der zweiten Ölkrise ließ die Arbeitslosigkeit auf 2 Millionen ansteigen und die Wirtschaftskraft um ein Prozent schrumpfen. Es herrschte also akuter Handlungsbedarf. Im Wendepapier schlug Graf Lambsdorff einen Befreiungsschlag bei Privatisierungen, bei den Ausgaben des Sozialstaates, beim Rückbau der Bürokratie und bei steuerlichen Entlastungen für Bürger und Unternehmen vor.


Graf Lambsdorff würde heute wieder für mehr Marktwirtschaft streiten. Im Vorwort für die Neuauflage des Buches „Der Weg zur Knechtschaft“ von Friedrich August von Hayek schrieb er 1990: „Bei mehr Marktwirtschaft hätten wir mehr mündige Bürger, weniger Trittbrettfahrer auf dem Wohlfahrtszug und mehr Arbeit in zumutbaren Beschäftigungen. Dann wäre auch mehr Hilfe für die wirklich sozial Schwachen möglich.“ Dieser Befund gilt heute immer noch. Inzwischen gibt der Staat in Deutschland über 1.000 Milliarden Euro im Jahr für Soziales aus. Garbor Steingart schrieb dazu vor einigen Tagen in seinem Morning Briefing: Deutschland gebe pro Kopf mehr für Soziales aus als die verbliebenen sozialistischen Länder Nordkorea, China und Kuba – zusammen.

Die ganze Kolumne finden Sie auf Tichys Einblick. => Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Frank Schäffler Frank Schäffler
Frank Schäffler ist ein Kritiker der Euro-Rettungspolitik der Bundesregierung und des geldpolitischen Kurses der EZB. Der Autor veröffentlicht wöchentlich einen kostenlosen Newsletter, den man hier auf seiner Homepage (http://www.frank-schaeffler.de/newsletter/) anfordern kann.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
3 Dinge, die Sie zum erfolgreichen Trading NICHT brauchen
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX DOW mit der starken ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (18:03)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Joe Biden - Schock für die ...
Feingold-Research, (17:38)
Experte: Feingold-Research,
S&P500 - Nach oben alle ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17:34)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
DAX nach oben gedeckelt -...
CMC Markets, (17:33)
Experte: CMC Markets,
VOLLTREFFER! ...
Jörg Schulte, JS-Research (17:20)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Dow Jones - Die Bullen ...
HypoVereinsbank onema., (16:42)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Plug Power, Ballard und ...
Finanztrends.info, (14:02)
Experte: Finanztrends.info,
Euwax-Trends: Daimler ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:00)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Des Autokraten Traum
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (13:58)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
Evonik-Calls mit hohen ...
Walter Kozubek, (10:52)
Experte: Walter Kozubek,
Gold über 2.000 $/oz
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (10:35)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Den Kupferpreis auf dem ...
Ingrid Heinritzi, (10:16)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das beste Spielhaus im kommenden Jahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen