Sieg der Tories beflügelt UK Markt - für wie lange?



15:13 13.12.19

der Sieg der Konservativen bei den Parlamentswahlen im Vereinigten Königreich sollte nach Ansicht unseres Chefs für europäische Festverzinsliche Wertpapiere, David Zahn, eine gewisse Entlastung für die britischen Märkte bringen. Aber er warnt davor, dass sich die Aufmerksamkeit der Investoren wahrscheinlich schnell darauf richten wird, ob und wie die neue Regierung Brexit nun wirklich "zu Ende bringen" kann.
- David Zahn, Head of European Fixed Income, London:

Obwohl es im Vorfeld der Umfrage als das wahrscheinlichste Ergebnis angesehen wurde, erwarten wir, dass die Märkte positiv reagieren werden, wobei die Renditen von Staatsanleihen sinken und das Pfund stärker werden dürften. Wir gehen davon aus, dass sich auch Risikoaktiva wie Unternehmensanleihen erholen werden.
Das konservative Manifest konzentrierte sich auf "Get Brexit Done", so dass wir einen schnellen Schritt zur Ratifizierung des Gesetzes über das EU-Rücknahmeabkommen von Premierminister Boris Johnson erwarten würden. Wenn das gelingt, würde das Vereinigte Königreich am 31. Januar 2020 aus der Europäischen Union ausscheiden. Die Märkte, die sich ein Ende der Brexit-Unsicherheit erhoffen, dürften kurzfristig positiv reagieren. Jedoch kann eine Markterleichterung bei einem konservativen Sieg ziemlich kurzlebig sein, da Investoren schnell weiterdenken werden, um darüber nachzudenken, was als nächstes kommt, besonders beim Thema Brexit.
Sobald das EU-Rücktrittsabkommen vom Parlament verabschiedet wurde, wird das Vereinigte Königreich in eine Verhandlungsphase über ein künftiges Handelsabkommen eintreten. Dieser Verhandlungsprozess kann bis zu elf Monate dauern, was nicht viel Zeit für die komplexen Diskussionen lässt. Wir glauben nicht, dass die EU-Verhandlungsführer so offen sein werden wie bei der Zustimmung zum Austrittsabkommen.
In den Diskussionen gibt es viele mögliche Streitpunkte, wobei die Lösung der Fischereirechte möglicherweise schwierig ist. Es wird einen gewissen Verhandlungsspielraum geben, aber wir denken, dass die Gespräche wahrscheinlich zäh sein werden. Wenn die britische Regierung die Verhandlungsfrist verlängern will, muss sie bis zum Sommer einen Antrag stellen. Damit wird der Zeitplan aber auf nur vier oder fünf Monate verkürzt, um zu berechnen, ob es ein tragfähiges Handelsabkommen gibt. Wenn es keine Anzeichen für einen frühen Durchbruch gibt, erwarten wir, dass sich die Märkte fragen, ob ein No Deal Brexit wieder wahrscheinlicher ist. Die Märkte werden wahrscheinlich wieder in einen „risk off“ Modus gehen, wenn es bis zum Beginn des Sommers keine Anzeichen von Fortschritten gibt.









=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Franklin Templeton Franklin Templeton
Franklin Resources, Inc. [NYSE:BEN] ist eine globale Investmentgesellschaft, die gemeinsam mit ihren Tochtergesellschaften unter dem Namen Franklin Templeton tätig ist. Franklin Templetons Ziel ist es, bessere Ergebnisse zu liefern. Hierfür erbringt das Unternehmen in über 170 Ländern im Inland und weltweit Anlageverwaltungsdienstleistungen für Privatanleger, institutionelle Anleger und die Verwalter von Staatsvermögen. Über seine spezialisierten Teams verfügt das Unternehmen über Expertise in Bezug auf sämtliche Anlageklassen – von Aktien über Rentenwerte bis hin zu alternativen Anlagen und kundenspezifischen Multi-Asset-Lösungen. Die mehr als 600 Anlageexperten des Unternehmens werden durch ein integriertes, weltweites Team von Risikomanagementexperten und ein globales Handelsnetzwerk unterstützt. Das in Kalifornien ansässige Unternehmen hat Mitarbeiter in über 30 Ländern und blickt auf mehr als 70 Jahre Investmenterfahrung zurück. Zum 31. Januar 2020 belief sich das verwaltete Vermögen auf etwa 688 Mrd. USD. Weiterführende Informationen finden Sie unter investors.franklinresources.com.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Amazon: Topbildung möglich!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX kann die 13.000 ...
CMC Markets, (17:51)
Experte: CMC Markets,
DOW DAX schliesst das ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (16:27)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
US-Finanzministerium saugt ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (16:05)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
S&P500 vorbörslich bei ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:32)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Der Crash – die ganze ...
Finanztrends.info, (15:14)
Experte: Finanztrends.info,
DAX knackt die runde ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:36)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Bayer: Abwärtstrend ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (14:25)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Adidas-Calls mit 116% ...
Walter Kozubek, (10:49)
Experte: Walter Kozubek,
Die Mär vom falschen ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (09:50)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Nachfrage nach Gold-ETFs ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (09:36)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Amazon: Topbildung ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (09:31)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Börsen Ausblick ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (09:03)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das beste Spielhaus im kommenden Jahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen