Vanadium: Neuer Optimismus nach turbulentem Jahr



12:27 16.01.20

Der Stahl- und Batterie-Rohstoff Vanadium hat eine Achterbahnfahrt hinter sich. 2019 ging es im Chart des Metalls hin und her. Doch sollten Anleger diese Entwicklung im Spiegel des Jahres 2018 sehen. Damals zählte Vanadium zu den Metallen mit der rasantesten Entwicklung. Experten wie Jack Bedder vom Analysehaus Roskill haben die Kursverluste von Vanadium 2019 zwar erwartet, zeigen sich aber von den starken Verlusten überrascht. Bedder verweist darauf, dass 2019 sowohl Angebot als auch Nachfrage nach Vanadium angestiegen seien.


Stromspeicher mit Vanadium gewinnen an Bedeutung


Seit Ende 2018 muss chinesischer Bewehrungsstahl, welcher in der Bauindustrie verwendet wird, mehr Vanadium enthalten als zuvor – eigentlich. Allerdings wurden die Vorgaben weniger rigoros umgesetzt als erwartet, was nach Ansicht des Experten dazu führte, dass die Nachfrage aus der Stahlindustrie letztlich geringer ausfiel als erwartet. Auch bauten viele Stahlproduzenten statt auf Vanadium auf das Übergangsmetall Niob.

Mit Blick auf 2020 sind Experten wie Bedder aber verhalten optimistisch und verweisen darauf, dass insbesondere in China die Nachfrage wachsen und das Angebot schrumpfen könnte. Aktuell würde der Markt allerdings unter dem kurzfristig gestiegenen Angebot leiden, das nach der turbulenten Marktphase des vergangenen Jahres den Preis für Vanadium niedrig halte. Obwohl der Preis für Vanadium eng mit der Stahlproduktion zusammenhänge, könnte in naher Zukunft die gesteigerte Nachfrage nach Vanadium-Redox-Flussbatterien ebenfalls zu einem bestimmenden Faktor für den Vanadiumpreis werden. Diese Art von Akkus wird in erster Linie zur Speicherung von Energie aus regenerativen Quellen verwendet. Die größten Stromspeicher dieser Art stehen in Japan, China und den USA. Auch in Deutschland sind einige Projekte bereits an das Stromnetz angeschlossen.

Diese neue Quelle für Nachfrage nach Vanadium könnte in Zukunft auf einen aus Sicht von Experten wenig elastischen Markt treffen. Heute stammt der Großteil des Vanadiums aus China, Südafrika, Brasilien oder Russland. Anzeichen für eine Ausweitung der Produktion gibt es zum heutigen Zeitpunkt nicht. Aus diesen Gründen könnten auf Sicht von einigen Jahren die bestehenden Produktionsstätten für Vanadium nicht mehr ausreichen, um die Nachfrage zu stillen.




Vanadium gilt als kritischer Rohstoff


Profiteure dieser Marktlage könnten mittelfristig junge Unternehmen wie Australian Vanadium Ltd. (ASX: AVL, ISIN: AU000000AVL6; WKN: A2ABRH) sein. Das Unternehmen betreibt drei Vanadium-Projekte in Australien. Am aussichtsreichsten bewertet die Gesellschaft selbst das Australian-Vanadium-Projekt, für das bereits eine vorläufige Machbarkeitsstudie vorliegt. Diese sieht eine Produktionsdauer von mindestens siebzehn Jahren vor und kalkuliert mit günstigen Abbaukosten. Seit September 2019 ist Australian Vanadium von regionalen Behörden in Australien als Großprojekt anerkannt und wird entsprechend gefördert. Vanadium gilt in Australien und den USA als kritischer Rohstoff.


Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die hanseatic stock publishing UG und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen derhanseatic stock publishing UG und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich die Berichterstattung ausschliesslich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung bezieht. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der hanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschliessen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Mitarbeiter des Herausgebers halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien oder Aktien-Optionen des besprochenen Wertpapieres. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von derhanseatic stock publishing UG (haftungsbeschränkt) ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer: https://www.miningscout.de/disclaimer-agb/.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter derhanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Miningscout.de Miningscout.de
Der Rohstoffinformationsdienst Miningscout hat sich auf die Berichterstattung über den Bergbausektor spezialisiert. Auf unserer Webseite werden Fachwissen sowie fundierte Informationen zu Bergbaukonzernen und Branchentrends bereitgestellt. Internationalen Minengesellschaften bietet Miningscout zudem eine professionelle Plattform, um sich deutschsprachigen Anlegern mit allen wichtigen Investitionsaspekten zu präsentieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Silber: Jetzt weiter aufwärts?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Gold Chartanalyse ...
Karsten Kagels, (12:29)
Experte: Karsten Kagels,
Löst diese NEWS die ...
Jörg Schulte, JS-Research (10:32)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Zalando Aktie: Die Bullen ...
Finanztrends.info, (10:14)
Experte: Finanztrends.info,
Eine große ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (09:58)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
X-Sequentials Trading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (09:54)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Sechs neue Alphabet-...
Börse Stuttgart AG, (09:53)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Neue Cyberagentur
Frank Schäffler, (09:35)
Experte: Frank Schäffler,
Halvers Woche: "Eine neue ...
Robert Halver, Baader Bank AG (09:29)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Rohstoffe: Kleine ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (08:40)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Die Beobachtungen der ...
Bernd Niquet, Autor (08:36)
Experte: Bernd Niquet, Autor
DOW DAX weiter seitwärts
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (14.08.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX wieder unter 13.000 ...
CMC Markets, (14.08.20)
Experte: CMC Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das beste Spielhaus im kommenden Jahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen