Beiersdorf rechnet mit Gegenwind



10:40 19.01.20

Liebe
        Leserinnen und Leser,

die Aktie von Beiersdorf bewegt sich seit Anfang Juni weitgehend in einem langfristigen Seitwärtstrendkanal zwischen 101,60 Euro bis 108 Euro. Am 10. Januar erreichte die Aktie mit dem Tageshoch bei 108,05 Euro erneut die obere Begrenzung dieses Seitwärtskanals, sackte in der Folge aber bis zum 17. Januar wieder bis 105,80 Euro ab. Daraufhin folgte eine Gegenbewegung die am Freitag im Tageshoch 106,95 Euro erreichte.

Aber der Kursgewinn konnte nicht gehalten werden. Das Papier gab im weiteren Tagesverlauf wieder ab und ging bei 105,90 Euro mit einem leichten Abschlag aus dem Handel. Allerdings mit einer sehr bärischen Tageskerze mit einem langen oberen Docht und einem kleinen Kerzenkörper. Die Gegenbewegung dürfte damit bereits wieder vor dem Ende stehen und das Papier wohl weiter nachgeben.

Beiersdorf rechnet mit Gegenwind

Nach dem schwachen Verlauf am Freitag bietet sich eine Short-Position im Bereich von 106 Euro an. Der Stopp könnte über dem Seitwärtskanal bei 110 Euro platziert werden und würde erst bei einem Ausbruch nach oben ausgelöst werden. Als Kursziel würde sich der untere Bereich des Seitwärtskanals bei etwa 102 Euro anbieten. Beiersdorf hat seine Umsatzprognose für das Vorjahr 2019 erfüllt und auch die Erwartungen der Analysten getroffen.

Wachstumstreiber waren vor allem die Hautpflegemarken Nivea, La Prairie und Eucerin. Der Umsatz konnte laut vorläufigen Zahlen auf 7,65 Milliarden Euro gesteigert werden. Das war ein Anstieg um 5,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr 2018. Bereinigt um Währungseffekte sowie Zu- und Verkäufe konnte der Umsatz um 4,1 Prozent erhöht werden. Das lag im Rahmen der Prognose von plus drei bis plus fünf Prozent.

]

Schwach zeigte sich hingegen die Klebstoffsparte Tesa. Sie konnte 1,37 Milliarden Euro zum Umsatz beisteuern, was einem organischen Wachstum von 0,8 Prozent entspricht. Damit wurde jedoch die im Oktober gesenkte Prognose der Sparte mit einem erwarteten Wachstum von ein bis zwei Prozent verfehlt. Die endgültigen Zahlen für 2019 sollen Anfang März publiziert werden. Für zeigt sich CEO Stefan De Loecker vorsichtig optimistisch.

Strategie

Aufbauend auf diese Strategie, wurde mittels des innovativen Tools Match My Trade der Société Générale nach den Top 2 Produkten aus Optionsscheinen, Turbos und exotischen Optionsscheinen für den ma-ximalen Profit gesucht. Folgende Produkte wurden für diesen Trade vorgeschlagen:



Aufgrund des eingegebenen Ziels Mitte Februar 2020 und einem Zeitkorridor von +/- 5 Tagen, bringt ein Endlos-Turbo Short (WKN: SR4FZP) Stand heute den maximalen Gewinn. Aktuell notiert der Turbo-Long, der einen Basispreis von 110,79 Euro hat, bei 0,59 Euro (Brief) // 0,47 Euro (Geld). Wenn Beiersdorf im erwarteten Zeitraum bei 102 Euro notiert, sollte der Endlos-Turbo Short auf 0,88 Euro (Brief) // 0,87 Euro (Geld) steigen.



Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: S. Feuerstein S. Feuerstein,
Hebelzertifikate-Trader

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Hebelzertifikate-Traders (www.hebelzertifikate-trader.de) und Herausgeber des Strategie-Traders (www.strategie-trader.de). In beiden Briefen steht das Trading mit Derivaten im Vordergrund, wobei alle Trades jeweils am Vortag angekündigt werden und beim Hebelzertifikate-Trader in einem Echtgeld-Musterdepot real gehandelt werden.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Daimler: großer Liquiditätspuffer!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Uranpreis ist angesprungen – ...
Ingrid Heinritzi, (07:40)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Daimler: großer ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (07:27)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Basf: Das wars mit den ...
Robert Sasse, (07:17)
Experte: Robert Sasse,
EUR-USD im ...
Karsten Kagels, (07:07)
Experte: Karsten Kagels,
Jetzt Almonty Industries ...
Jörg Schulte, JS-Research (07:02)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
NEL ASA: Weiter nach ...
Volker Gelfarth, (06:57)
Experte: Volker Gelfarth,
Bayer: Malariamittel gegen ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (06:52)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
WIRECARD - Wir werden ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (05.04.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
WTI - Kursfeuerwerke für ...
Philip Klinkmüller, HKCM (05.04.20)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Blumenroths Goldkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (05.04.20)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Corona-Bonds haben nichts ...
Frank Schäffler, (05.04.20)
Experte: Frank Schäffler,
Ein Blick auf die ...
wikifolio.com, (05.04.20)
Experte: wikifolio.com,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie reagieren die Industrien auf die aktuelle Situation?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen