Silber: Warten auf die nächste Welle



15:43 24.01.20

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

im vergangenen Jahr verzeichnete Silber stark steigende Notierungen, allerdings unter einer traditionell sehr hohen Schwankungsbreite. Mehrere Monate kann es bei dem kleinen Bruder des Goldes seitwärts oder abwärts gehen, ehe wieder eine neue Aufwärtswelle startet. Momentan ist es wieder so weit: Innerhalb des übergeordneten Aufwärtstrends steckt Silber in einer Korrektur fest.

Rückblick: Silber mit Aufwärtsdynamik in 2019

Im Jahr 2019 zog der Silberpreis um rund 20 Prozent nach Norden. Jedoch bewegt sich das Edelmetall stets in dynamischen Wellenbewegungen. Wer erst im Herbst 2019 das Edelmetall kaufte, musste zunächst eine massive Talfahrt verkraften: Seit September kam das Edelmetall von 19,50 Dollar je Feinunze bis auf 16,50 Dollar im Dezember zurück – nichts für schwache Nerven.  

In der folgenden Abbildung ist die Silber-Entwicklung seit Februar 2019 dargestellt (in US-Dollar je Feinunze, Candlestick-Chart, eine Kerze entspricht einem Tag):

 

 



Erst Mitte Dezember wurde die Korrekturphase beendet und der Rohstoff strebte in schnellen Schritten aufwärts. Das Edelmetall verbuchte einen Anstieg von mehr als zehn Prozent innerhalb von nur wenigen Tagen. Erst im Januar kam Silber wieder etwas zurück. Nach dem schnellen Run hat sich das Edelmetall eine Verschnaufpause aber auch redlich verdient.

Charttechnik gibt grünes Licht

Generell signalisiert die Charttechnik bei Silber auch für das Jahr 2020 steigende Notierungen. Denn trotz der verschiedenen Korrekturphasen ist der übergeordnete Aufwärtstrend vollkommen intakt. Mit einem Blick auf den Chart lässt sich die kurzfristige Situation gut in das große Gesamtbild einordnen. Die Edelmetalle profitieren generell von den verschiedenen geopolitischen Risiken rund um den Globus.

In der obigen Abbildung ist deutlich zu erkennen, dass der langfristige Aufwärtstrend trotz der zwischenzeitlichen Abgaben immer intakt war. Die maßgebliche Trendlinie verläuft derzeit bei 17,05 US-Dollar. Insofern kann die übergeordnete Lage des Edelmetalls nach charttechnischen Kriterien als positiv bezeichnet werden – trotz der kurzfristigen Schwankungen.

Als Kursziel für die kommenden Monate gilt zunächst die Marke von 19,50 Dollar, was dem 2019er-Jahreshoch entspricht. Langfristig gesehen sind natürlich weit höhere Kurse möglich. Sowohl bei 17,50 Dollar als auch bei 16,50 Dollar bestehen charttechnische Unterstützungsmarken.  

Freundliche Grüße aus Köln

Ihr


Bernd Raschkowski
Chefredakteur
www.rohstoff-und-devisen-news.de

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Bernd Raschkowski Bernd Raschkowski,
Stockstreet GmbH

Bernd Raschkowski handelte bereits im Alter von 16 Jahren die ersten Wertpapiere und ist mittlerweile seit 14 Jahren erfolgreicher Trader und Anlagecoach. Seine journalistische Leidenschaft entdeckte er während seines Studiums und verfasste schon unzählige Marktberichte und Kapitalmarktanalysen für namhafte Medien wie N-TV, T-Online, N24, Der Aktionär und Die Telebörse. Der gelernte Dipl.-Kaufmann analysiert die Finanzmärkte mit einem ganzheitlichen Ansatz aus volkswirtschaftlichen Daten, Charttechnik sowie der Verhaltensökonomie. Für mehr Information: www.stockstreet.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Tesla: Deutlich im Korrekturmodus! CHARTCHECK
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX 12500 ein ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (18:26)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX bleibt angezählt – US-...
CMC Markets, (17:28)
Experte: CMC Markets,
Happy Battery Day für ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (17:15)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
Öl steckt in enger Range – ...
HypoVereinsbank onema., (16:53)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
S&P500 - Kurs auf 3.100 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:26)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
E.on: Der Rückweg dürfte ...
Finanztrends.info, (16:22)
Experte: Finanztrends.info,
Visa-Aktie – Warnung!
Volker Gelfarth, (15:40)
Experte: Volker Gelfarth,
US-Wahl – volatile Zeiten ...
Feingold-Research, (15:20)
Experte: Feingold-Research,
Verkäufe bei Albemarle & ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (15:01)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Nel ASA & Tesla verlieren ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:29)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Die Entwicklung bei den ...
Börse Stuttgart AG, (13:50)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Lob der Diversifikation
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (11:45)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Silber ist mehr als nur ein Metall
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen