ETFs: Anleger in Kauflaune



17:24 18.02.20

image-4411

ETF-Investoren setzen verstärkt auf Europa, gefragt sind Dividendentitel und Euro Stoxx 50-Werte. Im Rentenbereich überzeugen italienische Staatsanleihen.


18. Februar 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Steigende Kurse sowie immer neue Höchstmarken an den internationalen Aktienmärkten hebt die Stimmung hiesiger  Anleger. „59 Prozent der mit 56.000 ETF-Transaktionen recht aktiven Woche sind Käufe“, berichtet Christian Dürr von der Commerzbank. "Im Aktienbereich sehen wir überwiegend Zuflüsse in den Regionen Europa und Nordamerika“, fasst der Händler zusammen, wobei der Anteil europäisch geprägter Produkte mit 24 Prozent am Gesamtaufkommen im Vergleich vorn liege. Zu den beliebtesten Indexfonds zählten Euro Stoxx 50-Positionen.

 

Florian Lenhart von der UniCredit bestätigt die Tendenz hin zu europäischen Aktien und macht dies unter anderem an den starken Zuflüssen etwa in Euro Stoxx 50- (WKNs 935927DBX1EU) und MSCI Europe-Produkten (WKNs A2H567A0RPWGDBX1ME) fest. „Im Aktienbereich werden insgesamt eher die großen Indizes gespielt.“

Lenhart Florian

Lenhart

Europas Konzerne geben sich spendabel

Unangefochtener Spitzenreiter mit klarer Kauftendenz ist Dürr zufolge ein S&P Euro High Yield Dividend Aristocrats-ETF (WKN A1JT1B). Dieser bietet Zugang zu Unternehmen aus dem Euroraum mit zehn aufeinander folgenden Dividendenerhöhungen.

Europas Aktiengesellschaften werden übrigens in diesem Jahr laut Allianz Global Investors mit voraussichtlichen Ausschüttungen in Höhe von 359 Milliarden Euro abermals einen neuen Dividendenrekord aufstellen. Das entspreche einem Plus von 12 Milliarden Euro oder 3,6 Prozent. Insbesondere vor dem Hintergrund der Niedrigzinsen nähmen Dividendenaktien einen immer größeren Stellenwert ein. Man dürfe zwar Äpfel nicht mit Birnen vergleichen, Dividenden und Zinsen hätten nichts gemein. Regelmäßige Ausschüttungen wirkten aber festigend auf ein Portfolio.

"Regelmäßige Ausschüttungen wirkten festigend auf ein Portfolio."

Anleger streichen DAX-Gewinne ein

DAX-Tracker hätten vom neuen Allzeithoch des hiesigen Bluechip-Barometers unterm Strich nicht profitiert. „Wir registrieren in dem Segment einen leichten Verkaufsüberhang“, informiert Dürr.



Für Lenhart steckt im Verkaufsdruck von DAX-ETFs (WKN ETF001) auch einiges an Gewinnmitnahmen. Immerhin legte der deutsche Aktienindex im Februar mit einem Anstieg von 12.981 auf 13.685 Punkte eine eindrucksvolle Rallye hin.

S&P500-Aktien uneinheitlich

Bullish scheinen Investoren die Aussichten für US-Aktien zu bewerten. Mit Blick auf S&P 500-ETFs (WKNs A0YEDGA2H576A2H573) spricht Lenhart von viel Interesse und starken Zuflüssen.

Dürr hingegen sieht Zu- und Abflüsse bei S&P 500-Produkten in etwa gleichauf. Von ihren MSCI World-Positionen (WKN A1W3CQ) verabschieden sich Anleger per Saldo.

Optimistisch hinsichtlich Technologiewerten

Was einzelne Sektoren betrifft, belegen Nasdaq 100-ETFs (WKNs A0YEDL801498) in Lenharts Statistik einen vorderen Rang. „Hier verbuchen wir fast nur Zuflüsse.“ Das gelte auch für  europäische Banken im Euro Stoxx Banks 30-15 (WKN 628930) und Euro Stoxx 600 Banks (WKN A0F5UJ). Nach der ausgedehnten Durststrecke scheinen ETF-Investoren in Aktien der Geldhäuser nun Aufwärtspotenzial zu sehen.

Dürr meldet große Zu-, aber auch gewichtige Abflüsse aus Aktien der Bankenbranche. Die Commerzbank-Kunden deckten sich unterm Strich mit Technologiewerten im Nasdaq 100 (WKN A142N1) ein. Aktien der Grundstoffe-Industrie (WKN LYX01X) würden ebenfalls zumeist gekauft.

Dürr

Italienische Staatspapiere gesucht

Die Umsätze mit Rentenwerten beschreibt Dürr als eher durchschnittlich. Auffällig häufig griffen Investoren zu italienischen Staatsanleihen im Barclays Italy Treasury Bond Index (WKN A1JXZH) sowie europäischen Kurzläufern. US-Treasuries und europäische Bonds mit langen Fälligkeiten belegen vordere Ränge in der Verkaufs-Bestenliste.

In Euro geführte Unternehmensanleihen mit Investment Grade im iBoxx Eur Liquid Corporates Index (WKN 778928) sowie Tracker des Barclays Capital Euro Corporate Bond Index (WKN A0RGEP) werden laut Lenhart in größerem Stil abgestoßen. Das gelte auch für kurzlaufende Unternehmensanleihen mit Investment Grade (WKN A1W375).

von: Iris Merker, 18. Februar 2020, © Deutsche Börse AG



Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Redaktion boerse-frankfurt.de Redaktion boerse-frankfurt.de,
Deutsche Börse AG

Die Autorinnen und Autoren des Anlegerportals berichten täglich über Tendenzen und Meinungen an den verschiedenen Wertpapiermärkten der Frankfurter Börse. Händler und Analysten geben einen tiefen Einblick in das Marktgeschehen direkt von der Quelle: Am Montag stimmt Sie ein Ausblick auf die Börsenwoche ein. Am Dienstag widmen wir uns ETFs und Fonds. Jeden Mittwoch gibt es eine markttechnische Analyse sowie Berichte vom Handel mit Rohstoffen, Zertifikaten oder Währungen im Wechsel. Donnerstags befassen wir uns mit internationalen Aktien und zum Wochenschluss am Freitag mit Anleihen. Sie können diese Marktberichte bei boerse-frankfurt.de/newsletter kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Adidas: Neues Kaufsignal im Anflug?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Energiespeicherung so rein ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (08.04.20)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
SP500 - 200er-SMA im ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (08.04.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
DOW DAX im ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (08.04.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Gold könnte erneut glänzen
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (08.04.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Frequentis AG: COVID-19 ...
BankM, (08.04.20)
Experte: BankM,
DAX - Wir stocken bald ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (08.04.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Siemens Aktie: Auch eine ...
Robert Sasse, (08.04.20)
Experte: Robert Sasse,
Gilead Sciences Aktie ...
Volker Gelfarth, (08.04.20)
Experte: Volker Gelfarth,
ETFs ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (08.04.20)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Aktiv durch den ...
Feingold-Research, (08.04.20)
Experte: Feingold-Research,
Kurze Verschnaufpause ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (08.04.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
DAX – Auch heute ...
HypoVereinsbank onema., (08.04.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie Finanzmodelle den Bitcoin-Preis nach der Halbierung verändern könnten
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen