Wolfram - Megatrend Voraus?



07:48 19.03.20


Eher selten hat man als Privatanleger die Chance, bei einem neuen, sich gerade bildenden Megatrend von Beginn an dabei zu sein. Investieren wie Star-Investoren, wer wünscht sich das nicht. Gut möglich, dass sich hier eine Möglichkeit ergibt. Denn mit Almonty Industries Inc. (ISIN: CA0203981034 / WKN: A1JSSD / TSX: ALL) ergibt sich für Investoren die Möglichkeit in einen wahrscheinlichen zukünftigen Megatrend zu investieren, sondern damit auch ein Territorium zu betreten, das der Starinvestor Warren Buffet bereits vor einigen Jahren betreten hat.

Privatanleger sind nicht selten die letzten, die die Gelegenheit bekommen, neue, sich gerade etablierende Megatrends mitzunehmen und auch an ihnen zu verdienen. Ab heute haben Sie die Möglichkeit, sich mit als einer der ersten zu positionieren - und so hoffentlich den vollen Trend mitzunehmen.


Ein Rohstoff zum Geldverdienen


Wolfram ist eines dieser Elemente, die an der Börse keine oder wenig Beachtung finden. Im Gegensatz zu Kupfer, Gold oder Zink gibt es auch keinen liquiden Börsenhandel, die Preise werden meistens zwischen den Produzenten und Abnehmern direkt ausgehandelt.

Wolfram findet wegen seines hohen Schmelzpunktes in der Leuchtmittelindustrie und als Elektrode in Bogenlampen sowie in Elektronenröhren Verwendung. Seine zweite große Bedeutung hat es als Legierungsmetall in der Eisenmetallurgie, da es Stahl widerstandsfähiger macht.

Wolfram Metall auch Wolframit genannt (Quelle: Institut Seltene Erden)

Aufgrund seiner hohen Dichte wird es für Ausgleichsgewichte und zur Strahlungsabschirmung verwendet. In einigen Armeen wird es auch als panzerbrechende Munition mit einem Projektilkern aus Wolframkarbid anstelle des billigeren, aber radioaktiven angereicherten Urans verwendet. Auch bei Explorationsbohrungen ist es nicht mehr wegzudenken. Darüber hinaus wird Wolfram in Form von Wolframkarbid als Neutronenreflektor bei Kernwaffen eingesetzt, um die kritische Masse herabzusetzen.


China dominiert den Wolframmarkt


Die Wolframressourcen der Welt sind geografisch weit verbreitet. China steht dabei weltweit an erster Stelle und hat einige der größten Lagerstätten. Kanada, Vietnam, Russland, Spain, Südkorea und die Vereinigten Staaten haben aber auch bedeutende Wolfram-Ressourcen.

Wolframreserven weltweit im Jahr 2019 nach Ländern (Quelle: Statista)

 

Da China derzeit etwa 80 % der weltweiten Wolframnachfrage liefert, ist sein Produktionsniveau ein bestimmender Faktor für den Metallpreis.

In den vergangenen Jahren hat die chinesische Regierung begonnen, gegen lokale Bergwerkbetreiber vorzugehen, um ihre Betriebe zu säubern und strenge Umweltvorschriften einzuhalten, was das Angebot effektiv eingeschränkt und den Wolframpreis hat steigen lassen.


Preisentwicklung von Wolfram


Der Preis dieses Metalls hängt von mehreren Faktoren ab, die aber im Wesentlichen auf zwei entscheidende Überlegungen reduzierbar sind. Zuerst müssen Sie sich das Angebot ansehen, und das bedeutet im Grunde, die chinesische Politik in Bezug auf Produktion und Export zu überwachen. Seit Jahren halten sie den Preis niedrig, indem sie ihre Produktion steigern, um ihren Marktanteil zu halten.

Im Jahr 2010 haben sie ihren Bergbau aufgrund steigender Produktionskosten zurückgefahren. Und Chinas Industrialisierungsbemühungen haben zu einer erhöhten Inlandsnachfrage nach Metall geführt, die für den Rest des Weltmarktes nur wenig übrig ließ. Tatsächlich wurde sogar angefangen, das Metall zu importieren. Diese Politik ließ den Metallpreis damals in die Höhe schnellen.

Preisentwicklung Wolfram Quelle: Metalary.com

 


Eine noch relativ unbekannte, aber sehr aussichtsreiche Wolfram-Aktie


Almonty Industries Inc. (WKN: A1JSSD / TSX: ALL), ein kanadisches Unternehmen, mit Hauptsitz in Toronto, gehört das größte Wolframvorkommen der Welt!

Dem Unternehmen gehören 100 % des ‚Sangdong‘-Projektes in Südkorea, einer ehemals in Produktion befindlichen Wolfram-Mine. Mit 69 Mio. Tonnen umfasst es das größte und mit 0,49 % Wolframtrioxid (WO3) auch eines der hochgradigsten Wolframvorkommen der Welt. Dazu sollte man wissen, dass 0,49 Prozent WO3 mehr als das Doppelte des durchschnittlichen Wolfram-Gehaltes chinesischer oder westlicher Minen sind.

Quelle: Almonty Industries

Die ‚Sangdong‘-Mine - früher eine der größten Wolframminen der Welt und eine der wenigen langlebigen Wolframlagerstätten mit hochgradiger Mineralisierung außerhalb Chinas - wurde im September 2015 durch den Erwerb sämtlicher Anteile der Woulfe Mining Corp. übernommen.


Riesige, Hochgradige, nicht abgebaute Ressource


Das Management geht auf Grundlage der aktuellen Ressourcenschätzung davon aus, dass weniger als ein Drittel der Lagerstätte abgebaut wurden. Der historische Bergbau konzentrierte sich auf den zentralen Teil der Hauptader. Die oberen und unteren Teile des Adersystems (‚Footwall‘ und ‚Hanging Wall‘) sowie die umgebende ‚HAL‘-Zone bleiben jedoch weitgehend unabgebaut. Diese Zonen machen annähernd 90 % der NI-43-101 konformen Ressourcenschätzungen aus.

Quelle: Almonty Industries

Die ‚Sangdong‘-Mine dürfte laut der Machbarkeitsstudie mit 110,- bis 120,- USD pro MTU auch die niedrigsten Produktionskosten aufweisen. Im Vergleich dazu liegen die Produktionskosten der staatlichen chinesischen Wolfram-Minen zwischen 205 USD und 245,- USD pro MTU, was im Vergleich zu den geschlossenen Minen in China doppelt so hoch ist.

Die bereits vorhandene Infrastruktur hat Unternehmensangaben zufolge einen Gegenwert von rund 300 Mio. CAD.

 

Almonty Industries ebnet den Weg in eine neue Ära der Wolframindustrie

 

Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit um sich dieses Imagevideo von Almonty Industries anzusehen

<iframe width="550" height="355" src="https://www.youtube.com/embed/O-X0vIb9AIo" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>

 

Das derzeitige Kerngeschäft von Almonty Industries

 

Die etwa 50 km von Salamanca in Westspanien entfernte ‚Los Santos‘-Mine wurde im September 2011 von Almonty Industries Inc. (WKN: A1JSSD / TSX: ALL) und ist eine Scheelite-Skarnlagerstätte. Hier produziert das Unternehmen derzeit im Tagebau Wolframkonzentrat.

‚Los Santos‘-Mine in Westspanien (Quelle: Almonty Industries)

Almonty Industries Inc. (WKN: A1JSSD / TSX: ALL) konzentriert sich darauf, sein Know-how zu nutzen, um den Betrieb zu optimieren, die Kosten zu senken und die Wolframrückgewinnungsrate zu steigern.

Bis heute hat Almonty aufgrund fortgesetzter Tests und Versuche eine WO3-Rückgewinnungsrate von ca. 50 % aus seiner Rückstandsbehandlung erreicht. Das ist schon gegenüber der Rückgewinnungsrate von 35 bis 40 %, die im Anfangsstadium erreicht wurde eine erhebliche Verbesserung.


Die ‚Panasqueira‘- Wolfram Mine




Die ‚Panasqueira‘-Mine ist seit 1896 eine Produktionsstätte für Wolframkonzentrat und wurde im Januar 2016 übernommen. Sie befindet sich in Portugal, rund 260 Kilometer nordöstlich von Lissabon.

‚Panasqueira‘-Mine (Quelle: Almonty Industries)

Über seine indirekte hundertprozentige Tochtergesellschaft Beralt Tin und Wolfram Portugal SA („Beralt“) ist Almonty Industries Inc. (WKN: A1JSSD / TSX: ALL) zu 100 % an der ‚Panasqueira Tin Tungsten‘-Mine in Covilha Portugal, beteiligt.

Das Klima ist angenehm mit Durchschnittstemperaturen von 24 °C im Juli - August und 4 °C im Dezember. Die meisten Niederschläge fallen von November bis Januar mit saisonalen Durchschnittswerten von 200 mm im Dezember bis 10 mm im August.

Der Fluss ‚Zezere‘ ist die Hauptwasserquelle für die Stadt Lissabon, daher führt die Mine eine ständige Wasserüberwachung durch.

Quelle: Almonty Industries

 

Das Zinn-/Wolfram-Projekt ‚Valtreixal‘


Almonty Industries Inc. (WKN: A1JSSD / TSX: ALL) besitzt 100 % des ‚Valtreixal‘ Sn-WO3-Projekts im Nordwesten Spaniens (ca. 250 km von seinem Wolframprojekt ‚Los Santos‘ entfernt). Das Projekt wurde von SIEMCALSA, der gleichen Gruppe, die an der historischen Entwicklung der Mine ‚Los Santos‘ beteiligt war erworben. Weitere Informationen zu SIEMCALSA finden Sie auf der Website des Unternehmens.

<iframe width="550" height="355" src="https://www.youtube.com/embed/Jz8zwtG2maU" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen></iframe>


Das Top-Team hat schon zwei Minen in Produktion gebracht

 

Lewis Black

Direktor, Präsident und Chief Executive Officer

Herr Black ist derzeit Partner von Almonty Partners LLC und verfügt über mehr als 10 Jahre Erfahrung im Wolframbergbau. Von Juni 2005 bis Dezember 2007 war er Chairman und Chief Executive Officer von Primary Metals Inc. („PMI“), einem ehemaligen an der TSX-V gelisteten Wolfram-Bergbauunternehmen. Zuvor war Herr Black auch als Vertriebs- und Marketingleiter für SC Mining Tungsten, Thailand, tätig.

Daniel D'Amato

Direktor

Herr D'Amato ist ebenfalls Partner von Almonty Partners LLC und verfügt über umfangreiche Erfahrung in der Finanzbranche, spezialisiert auf Portfoliomanagement und Private Equity. Er begann seine Karriere an der Wall Street bei Bear Stearns, wo er über fast ein Jahrzehnt Geschäftsführer war. 2005 gründete Herr D'Amato zusammen mit dem Geschäftspartner Lewis Black Almonty. Von Juni 2005 bis Juni 2007 war er Mitglied des Board of Directors von Primary Metals Inc., dessen Mehrheitseigner übrigens Almonty war.

Dr. Thomas Gutschlag

Direktor

Der Chief Executive Officer der Deutschen Rohstoff AG („DRAG“), einer an der Frankfurter Wertpapierbörse notierten Aktiengesellschaft, die attraktive Rohstoffprojekte in Nordamerika, Australien und Europa entwickelt und veräußert, wobei der Schwerpunkt auf der Entwicklung von Öl und Gas Projekten in den USA liegt. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltenerdelemente, Wolfram und Zinn hat die Deutschen Rohstoff AG auch im Portfolio.

Dr. Gutschlag ist ausgebildeter Wirtschaftswissenschaftler mit einem Abschluss der Universität Heidelberg und einem Doktortitel, den er an der Universität Mannheim erlangte.


Die Aktionärsstruktur

 

Quelle: Almonty Industries

 

 ‚Sangdong‘-Projekt erhält vorläufige Exportkreditzusage

 

Nachdem die finanzierende Bank, die KfW-IPEX Bank aus Frankfurt, schon Anfang Februar eine verbindliche Zusage gegeben hatte, hat auch die Österreichische Kontrollbank (OeKB) eine vorläufige Garantie erteilt, mit der 80 % des von der KfW auszureichenden Darlehens an Almonty Industries Inc. (WKN: A1JSSD / TSX: ALL) abgesichert wird. Das Finanzierungsvolumen beläuft sich auf 76 Mio. USD. Die endgültigen Darlehensverträge werden vorbereitet.

Lewis Black, Chief Executive Officer von Almonty, sagt dazu:

„Dies war das letzte erforderliche Element, bevor wir die finalen Kreditunterlagen erstellen konnten. Gemeinsam mit der kürzlich angekündigten Verlängerung des bestehenden Abnahmevertrags mit 15 Jahren Laufzeit und festgelegter Preisuntergrenze ist das Projekt Sangdong jetzt zweifelsohne das am wettbewerbsfähigsten finanzierte Wolframprojekt in einer ganzen Generation. Damit verfügen wir über die stärkste Ausgangsbasis für die Errichtung und Inbetriebnahme des Projekts. Nach Ansicht des Unternehmens ist mit allen an diesem Projekt beteiligten europäischen und koreanischen Unternehmen - wirklich das Dreamteam der Wolframindustrie - der bestmögliche Start für die Wiedergeburt der weltweit größten Wolframmine gesichert.“

 

First Equity Berlin sieht atemberaubendes Kurspotenzial

 

First Berlin Equity Research hat am 03.02.20 ein Research Update zu Almonty Industries Inc. (ISIN: CA0203981034 / WKN: A1JSSD / TSX: ALL) veröffentlicht.

Demnach bekräftigt der Analyst Simon Scholes seine Kaufempfehlung und erhöht sogar das Kursziel von CAD 1,35 auf CAD 1,45. Derzeit notiert Almonty Industries bei nur 0,36 CAD.

Die vollständige Analyse können Sie hier downloaden

 

Coronavirus im Griff

 

Vergangenen Dienstag gab das Unternehmen ein sehr erfreuliches Update zur aktuellen Lage des Coronavirus (‚COVID- 19‘) um die Region der ‚Sangdong‘-Mine heraus. Demnach hat sich die Situation bezüglich des ‚COVID-19‘-Virus stabilisiert, da die Zahl der täglichen Neuerkrankungen an mehreren Tagen hintereinander um den Hunderterbereich geblieben sei.

Am 13. März 2020 wurden laut dem ‚Korea Centers for Disease Control and Prevention‘ (‚KCDC‘) nur 110 neue Fälle gegenüber dem Vortag gemeldet wurden. Damit lag die Gesamtzahl an Infektionen im Land bei 7.979. Bei diesen Zahlen sei die Anzahl der vollständig geheilten Personen höher gewesen als die Zahl der neuinfizierten.

Dabei gilt es zu beachten, dass bis dato aus ‚Yeongwol County‘, wo sich die ‚Sangdong‘-Mine befindet, keinen einziger Infektionsfall gemeldet wurde. Von allen 17 Provinzen und Großstädten Koreas hat die Provinz Gangwon, zu der Yeongwol County gehört, nur 29 Infektionsfälle gemeldet.

Seit Ausbruch der ‚COVID-19‘-Epidemie in Korea wurden in der ‚Sangdong‘-Mine in enger Zusammenarbeit mit dem ‚Community Health Center‘ strenge Richtlinien sowie Desinfektions- und Vermeidungsmaßnahmen eingeführt, um die Gesundheit der Mitarbeiter und der kommunalen Bevölkerung zu schützen. 

Fazit:

Almonty Industries Inc. (ISIN: CA0203981034 / WKN: A1JSSD / TSX: ALL) hat sich hervorragend im Markt positioniert und sollte, wenn sich die Märkte erholen, überdurchschnittlich davon profitieren. Dabei erinnern wir uns gerade an ein Zitat vom Starinvestor Warren Buffett, der mal sagte: „Gelegenheiten kommen unregelmäßig. Wenn es Gold regnet, stell einen Eimer vor die Tür und keinen Fingerhut.“

  

Viele Grüße und maximalen Erfolg bei Ihren Investments!

Ihr JS Research-Team

 

Risikohinweise und Haftungsausschluss: Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir keine Haftung für die Inhalte externer Verlinkungen übernehmen. Jedes Investment in Wertpapiere ist mit Risiken behaftet. Aufgrund von politischen, wirtschaftlichen oder sonstigen Veränderungen kann es zu erheblichen Kursverlusten kommen. Dies gilt insbesondere bei Investments in (ausländische) Nebenwerte sowie in Small- und Microcap-Unternehmen; aufgrund der geringen Börsenkapitalisierung sind Investitionen in solche Wertpapiere höchst spekulativ und bergen ein extrem hohes Risiko bis hin zum Totalverlust des investierten Kapitals. Darüber hinaus unterliegen die bei JS Research UG (haftungsbeschränkt) vorgestellten Aktien teilweise Währungsrisiken. Die von JS Research UG (haftungsbeschränkt) für den deutschsprachigen Raum veröffentlichten Hintergrundinformationen, Markteinschätzungen und Wertpapieranalysen wurden unter Beachtung der österreichischen und deutschen Kapitalmarktvorschriften erstellt und sind daher ausschließlich für Kapitalmarktteilnehmer in der Republik Österreich und der Bundesrepublik Deutschland bestimmt; andere ausländische Kapitalmarktregelungen wurden nicht berücksichtigt und finden in keiner Weise Anwendung. Die Veröffentlichungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) dienen ausschließlich zu Informationszwecken und stellen ausdrücklich keine Finanzanalyse dar, sondern sind Promotiontexte rein werblichen Charakters zu den jeweils besprochenen Unternehmen, welche hierfür ein Entgelt zahlen. Zwischen dem Leser und den Autoren bzw. dem Herausgeber kommt durch den Bezug der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen kein Beratungsvertrag zu Stande. Sämtliche Informationen und Analysen stellen weder eine Aufforderung noch ein Angebot oder eine Empfehlung zum Erwerb oder Verkauf von Anlageinstrumenten oder für sonstige Transaktionen dar. Jedes Investment in Aktien, Anleihen, Optionen oder sonstigen Finanzprodukten ist – mit teils erheblichen – Risiken behaftet. Die Herausgeberin und Autoren der JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Publikationen sind keine professionellen Investmentberater!!! Deshalb lassen Sie sich bei ihren Anlageentscheidungen unbedingt immer von einer qualifizierten Fachperson (z.B. durch Ihre Hausbank oder einen qualifizierten Berater Ihres Vertrauens) beraten. Alle durch JS Research UG (haftungsbeschränkt) veröffentlichten Informationen und Daten stammen aus Quellen, die wir zum Zeitpunkt der Erstellung für zuverlässig und vertrauenswürdig halten. Hinsichtlich der Korrektheit und Vollständigkeit dieser Informationen und Daten kann jedoch keine Gewähr übernommen werden. Gleiches gilt für die in den Analysen und Markteinschätzungen von JS Research UG (haftungsbeschränkt) enthaltenen Wertungen und Aussagen. Diese wurden mit der gebotenen Sorgfalt erstellt. Eine Verantwortung oder Haftung für die Richtigkeit und Vollständigkeit der in dieser Publikation enthaltenen Angaben ist ausgeschlossen. Alle getroffenen Meinungsaussagen spiegeln die aktuelle Einschätzung der Verfasser wider, die sich jederzeit ohne vorherige Ankündigung ändern kann. Es wird ausdrücklich keine Garantie oder Haftung dafür übernommen, dass die in den von JS Research UG (haftungsbeschränkt)-Veröffentlichungen prognostizierten Kurs- oder Gewinnentwicklungen eintreten.

Angaben zu Interessenskonflikten: Die Herausgeber und verantwortliche Autoren erklären hiermit, dass folgende Interessenskonflikte hinsichtlich des in dieser Veröffentlichung des besprochenen Unternehmens Almonty Industries Inc. zum Zeitpunkt der Veröffentlichung bestehen: I. Autoren und die Herausgeberin sowie diesen nahestehende Consultants und Auftraggeber halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung Aktienbestände in Almonty Industries Inc. und behalten sich vor, diese zu jedem Zeitpunkt und ohne Ankündigung zu verkaufen oder neue Positionen in Almonty Industries Inc. einzugehen. II. Autoren und die Herausgeberin und Auftraggeber sowie diesen nahestehende Consultants unterhalten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung ein Beratungsmandat mit Almonty Industries Inc. und erhalten hierfür ein Entgelt. Autoren und die Herausgeberin wissen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die Aktie von Almonty Industries Inc. im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kommt es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung. Es handelt sich bei dieser Veröffentlichung von JS Research UG (haftungsbeschränkt) ausdrücklich nicht um eine Finanzanalyse, sondern um eine Veröffentlichung eines ganz deutlichen und eindeutig werblichen Charakters im Auftrag des besprochenen Unternehmens und somit als Werbung/Marketingmitteilung zu verstehen.

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens Aktien von Almonty Industries Inc. halten und weiterhin jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Auf einen Interessenkonflikt weisen wir ausdrücklich hin. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Jörg Schulte Jörg Schulte,
JS-Research

Jörg Schulte beschäftigt sich seit 10 Jahren mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Dialog Semiconductor: Apple Zulieferer im Höhenrausch - Chartcheck!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX weiter seitwärts
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (10.07.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Dow Jones – Es ist weiter ...
HypoVereinsbank onema., (10.07.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Gold und Silber - ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (10.07.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DAX - Die ewige ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (10.07.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Spezial-Einblick: Gold- und ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (10.07.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Aston Martin Aktie: Es ist ...
Robert Sasse, (10.07.20)
Experte: Robert Sasse,
Ist die neue Gold Royalty ...
Jörg Schulte, JS-Research (10.07.20)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
Calls auf vermeintliche ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (10.07.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Infineon-Aktie – Super ...
Volker Gelfarth, (10.07.20)
Experte: Volker Gelfarth,
FOLKER HELLMEYER ...
Benjamin Summa, pro aurum (10.07.20)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Paypal, Tencent, Apple Pay ...
Feingold-Research, (10.07.20)
Experte: Feingold-Research,
Fraport emittiert zwei ...
Börse Stuttgart AG, (10.07.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Mit Sportwetten Geld verdienen - möglich oder unrealistisch?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen