Allianz-Discounter mit hohen Sicherheitspuffern und hohen Renditechancen



11:48 23.03.20

Die Allianz-Aktie (ISIN: DE0008404005) brach innerhalb des Zeitraumes vom 21.2.20 bis zum 19.3.20 von 232 Euro auf bis zu 117 Euro um fast 50 Prozent ein. Am 19.3.20 sprang die Aktie auf bis zu 141 Euro, um danach den Handelstag bei 134,74 Euro zu beenden. Am Vormittag des 23.3.20 notierte die Aktie gegenüber dem Vortagesschluss bei 129,88 Euro mit etwas mehr als drei Prozent im Minus.

Für Anleger, die sich der Meinung etlicher Experten anschließen wollen, die die Aktie in den neuesten Analysen mit einem auf 180 Euro (DZ Bank) reduziertem Kursziel als kaufenswert einschätzen, könnte eine Investition in Discount-Zertifikate sehr interessant sein.

Discount-Zertifikat mit Cap bei 115 Euro

Das Morgan Stanley-Discount-Zertifikat auf die Allianz-Aktie, Cap bei 115 Euro, BV 1, Bewertungstag 18.12.20, ISIN: DE000MF9BY66, wurde beim Allianz-Aktienkurs von 129,88 Euro mit 97,37 – 98,00 Euro gehandelt. Im Vergleich zum direkten Aktienkauf ist das Zertifikat mit einem Abschlag von 24,54 Prozent zu bekommen. Wenn die Allianz-Aktie am Bewertungstag auf oder oberhalb des Caps von 115 Euro notiert, dann wird das Zertifikat am 28.12.20 mit dem Höchstbetrag von 115 Euro zurückbezahlt. 

Somit ermöglicht dieses Zertifikat bis zum Jahresende 2020 bei einem bis zu 11,46-prozentigen Kursrückgang der Aktie einen Ertrag von 17,34 Prozent (=24 Prozent pro Jahr). Notiert die Allianz-Aktie am Bewertungstag unterhalb des Caps, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit dem am Bewertungstag ermittelten Schlusskurs der Aktie zurückbezahlt. Ein Verlust (vor Spesen) wird erst dann entstehen, wenn Allianz-Aktie am 18.12.20 unterhalb des Kaufpreises des Zertifikates, also unterhalb von 98 Euro notiert.



Discount-Zertifikat mit Cap bei 136 Euro

Wer der Allianz-Aktie bis zum Jahresende eine etwas positivere Kursentwicklung zutraut, könnte eine Investition in das Goldman Sachs-Discount-Zertifikat auf die Allianz-Aktie, Cap bei 136 Euro, BV 1, Bewertungstag 17.12.20, ISIN: DE000GB0LGY4, in Erwägung ziehen. Beim vorliegenden Aktienkurs wurde das Zertifikat mit 108,22 – 108,25 Euro gehandelt und ermöglicht Anlegern daher bei 108,25 Euro einen um 16,65 Prozent verbilligten Einstieg in die Versicherungsaktie.

Notiert die Allianz-Aktie am Bewertungstag auf oder oberhalb des Caps von 136 Euro, dann wird die Rückzahlung des Zertifikates mit 136 Euro erfolgen, was einem Ertrag von 25,64 Prozent (=35 Prozent pro Jahr entsprechen wird. Verbleibt der Aktienkurs auf seinem aktuellen Niveau von 129,88 Euro, dann wird das Zertifikat einen Ertrag von 19,98 Euro abwerfen. Verluste entstehen erst dann, wenn die Aktie am Bewertungstag unterhalb von 108,25 Euro notiert.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Allianz-Aktien oder von Anlageprodukten auf Allianz-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Walter Kozubek Walter Kozubek
Walter Kozubek war zwischen 1989 und 2003 als Börsenhändler an der Wiener Börse als Salestrader für Optionsscheine und Zertifikate im Team des „Global Warrants-Teams“ der Citibank in Wien und als Journalist für Wirtschaftsblatt-Online tätig. Seit 2004 betreibter die Internetportale www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de und fungiert als Herausgeber der wöchentlich erscheinenden, kostenlos zum Download angebotenen PDF-Newsletter www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de. Der ZertifikateReport wurde erstmals im Jahr 2004, der HebelprodukteReport erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Adidas: Gewinne jetzt eng absichern!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX braucht Platz
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (04.06.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P500 jetzt mit 5 Gaps ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (04.06.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
DAX schwankt um ...
CMC Markets, (04.06.20)
Experte: CMC Markets,
Dieses Konjunkturprogramm ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (04.06.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
CeoTronics AG: Umsatz ...
BankM, (04.06.20)
Experte: BankM,
Bundes-/Staatsanleihen
Börse Stuttgart AG, (04.06.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Zyklisch vs. Antizyklisch – ...
wikifolio.com, (04.06.20)
Experte: wikifolio.com,
Chevron (CVX) – der Öl-...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (04.06.20)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Fielmann: Das ist der ...
Robert Sasse, (04.06.20)
Experte: Robert Sasse,
Fliegt die Lufthansa aus ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (04.06.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Diesel-Abgasskandal: VW ...
Volker Gelfarth, (04.06.20)
Experte: Volker Gelfarth,
EURCHF – Gewinnsicherung!
Till Kleinlein, (04.06.20)
Experte: Till Kleinlein,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährungen: So finden Sie die richtige Handelsplattform
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen