Sibanye-Stillwater - in Krisenzeiten am stärksten!



16:59 23.03.20

 

Krisen bedeuten Veränderungen und damit übernehmen die Unternehmenslenker noch mehr Verantwortung! Sibanye-Stillwater (ISIN: ZAE000173951 / NYSE: SBLG) stellt sich dieser Verantwortung immer wieder und geht deshalb aus Krisenzeiten gestärkt hervor! So wird es wahrscheinlich auch bei der noch andauernden Corona-Krise sein, da Sibanye-Stillwater schon wieder geschickt die Weichen für die Zukunft gestellt hat und weiterhin stellen wird.

Machen Sie sich hier ein Überblick über den Konzern: https://www.youtube.com/embed/BHb5SLrbq8s

Wie Sibanye-Stillwater als einer der weltgrößten Gold- Platingruppenmetallproduzenten jüngst bekanntgab, unterzeichnete man eine Erlass- und Aufhebungsvereinbarung über die vorzeitige Abwicklung einer bestehenden ‚Streaming‘-Vereinbarung. Dadurch kann Sibanye-Stillwater die gesamte Beteiligung des Verkäufers an dem Metallkaufvertrag für einen Kaufpreis von 50 Mio. USD erwerben, der laut Bewertung unter Verwendung der Spot-PGM-Preise vom 27. Februar 2020 einen zurechenbaren Wert von ca. 81 Millionen USD hatte.

Diese Transaktion wird ein kostenintensives, gesichertes, langfristiges Finanzierungsinstrument ablösen und durch eine wesentlich kostengünstigere, ungesicherte, kurzfristige Fazilität ersetzt. Dadurch gewinnt der Konzern zudem betriebliche Flexibilität für die ‚Marikana‘-Betriebe, da man die Verkaufspreise im gewissen Rahmen selbst auswählen kann und nicht immer sofort vermarkten muss.

Hier finden Sie ein Interview mit Sibanye-Stillwater: https://www.youtube.com/embed/BMHC2CYYtHg

Zudem teilte der Konzern mit, dass man nun freie Verarbeitungskapazitäten von Anglo American Platinum nutzen kann, während zuvor lediglich PGM-haltiges Konzentrat aus dem ‚Rustenburg‘-Betrieb von Anglo Platinum im Rahmen einer Lohnverarbeitungsvereinbarung geschmolzen und raffiniert wurde und das ‚Kroondal‘- und ‚Platinum Mile‘-PGM-Konzentrat von Anglo Platinum eingekauft wurde.

Konkret heißt das, dass man mit Anglo Platinum eine grundsätzliche Vereinbarung über die Verarbeitung des gesamten ‚PGM‘-haltigen Materials, das aus Sibanye-Stillwaters ‚Rustenburg‘ und ‚Platinum Mile‘-Betrieben, sowie etwa 50 % des Materials aus den ‚Kroondal‘ und ‚Marikana‘-Betrieben bei Anglo Platinum verarbeiten lassen kann, zumindest für den Zeitraum, in dem diese Kapazitäten nicht selbst genutzt werden können. Laut Marktbeobachtern könnte es noch etwas dauern, bis man die volle Kapazität wieder selbst benötige.



 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

 

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Jörg Schulte Jörg Schulte,
JS-Research

Jörg Schulte beschäftigt sich seit 10 Jahren mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Lufthansa: Wieder ein neues Tief!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wie reagieren die Industrien ...
Stefan Hofmann, Stock-World (03.04.20)
Experte: Stefan Hofmann, Stock-World
SP500 - Gaps weiter im ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (03.04.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Zoom und 184 weitere ...
Feingold-Research, (03.04.20)
Experte: Feingold-Research,
Nasdaq-100 – Wer setzt ...
HypoVereinsbank onema., (03.04.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Corona und noch lange kein ...
Robert Sasse, (03.04.20)
Experte: Robert Sasse,
Derivate-Anleger setzen auf ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (03.04.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Hugo Boss Aktie ...
Volker Gelfarth, (03.04.20)
Experte: Volker Gelfarth,
Galan Lithium ...
Miningscout.de, (03.04.20)
Experte: Miningscout.de,
Die Volatilität im DAX ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (03.04.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Kalamazoo Resources: Von ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (03.04.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Bundes-/Staatsanleihen
Börse Stuttgart AG, (03.04.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Es wird erst schlimmer, ...
Robert Halver, Baader Bank AG (03.04.20)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie reagieren die Industrien auf die aktuelle Situation?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen