Nordex auf der Überholspur



12:06 25.03.20




Am Dienstag verzeichnete der DAX mit einem Tagesgewinn von fast 11% den höchsten Anstieg seit 2008. Ganz vorne dabei waren die Aktien des Windturbinen-Herstellers Nordex, die sich um fast schon sagenhafte 33% verbessern konnten. Dass Nordex überhaupt zulegen konnte, war dabei nicht nur der allgemeinen Marktstimmung zu verdanken, sondern auch hauseigenen Nachrichten. So hatte Nordex seine endgültigen Zahlen für das vergangene Jahr vorgelegt und dabei den bisherigen Verlust deutlich eingrenzen können. Beim Umsatz schaffte man ein Plus um rund ein Drittel und operativ verdiente man auf Basis des EBITDA mit 124 Mio. Euro rund ein Fünftel mehr.

Das interessanteste war allerdings der Ausblick. Denn Nordex meldet nach wie vor volle Auftragsbücher und rechnet deshalb damit, in diesem Jahr den Umsatz auf 4,2 bis 4,4 Mrd. Euro (Vorjahr 3,3 Mrd. Euro) steigern zu können. Beim EBITDA stellt man 160 bis 240 Mio. Euro in Aussicht. Das ist eine starke Perspektive, auch wenn diese wie bei nahezu allen Unternehmen derzeit unter den Vorbehalt der Auswirkungen der Pandemie gestellt wird.

Doch das ist augenscheinlich längst in den Kursen eingepreist, die nun mit ersten Lichtblicken einer Beruhigung bzw. Stabilisierung wie vorher überzogene Gummibänder nach oben schnellen. Ob das im Ausmaß vernünftig ist, wird sich erst noch zeigen müssen. Ein erster Ansatz für eine Bodenbildung ist es allemal. Bei Nordex käme es nun kurzfristig darauf an, was bei der nächsten wesentlichen Widerstandszone bei rund 8,80 Euro passiert? Besonders Mutige könnten hier sicher schon einen Fuß in die Tür stellen.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Holger Steffen Holger Steffen
Holger Steffen ist Geschäftsführer der sc-consult GmbH. Das Unternehmen betreibt unter anderem das News-Portal www.aktien-global.de, das täglich Analysen zu wichtigen Märkten, Blue-Chips, deutschen Nebenwerten und Emerging Markets veröffentlicht. Die Finanznachrichten von AKTIEN-GLOBAL sind in zahlreiche führende Börsenportale integriert.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Was unterscheidet erfolgreiche von erfolglosen Tradern?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
X-Sequentials Trading für ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (01.06.20)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
DAX-Index nähert sich der ...
Karsten Kagels, (01.06.20)
Experte: Karsten Kagels,
Deutsche Post: Das sind ...
Volker Gelfarth, (01.06.20)
Experte: Volker Gelfarth,
Nel Asa: Unfassbarer ...
Robert Sasse, (31.05.20)
Experte: Robert Sasse,
Halvers Woche: "Lufthansa ...
Robert Halver, Baader Bank AG (31.05.20)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
GOLD MIT ATEMPAUSE ...
Benjamin Summa, pro aurum (31.05.20)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Blick auf die Märkte
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (31.05.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Grüner Fisher: "Der ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (31.05.20)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Mit Gold, Silber und ...
Claus Vogt, (31.05.20)
Experte: Claus Vogt,
GOLD/SILBER - Dieses ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (30.05.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Werte zählen nichts mehr
Bernd Niquet, Autor (30.05.20)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Stellungnahme von ...
Frank Schäffler, (30.05.20)
Experte: Frank Schäffler,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährungen: So finden Sie die richtige Handelsplattform
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen