DAX 30 (täglich): "Volatile Stabilität"



08:18 26.03.20

Sehr geehrte Damen und Herren,

die weltweiten Konjunkturpakete ließen Privatanleger und institutionelle Investoren kurzzeitig aufatmen.

Der DAX 30 beendete den Mittwochs-Handel nach einem sehr schwankungsintensivem Tag bei 9.874 Punkten.

 

Auch in den USA konnten die Leitindizes vorübergehend deutlich zulegen.

Die erwartete Einigung auf ein Billionen-schweres Konjunkturpaket stützte über weite Strecken.

 

US-Senator Bernie Sanders drohte allerdings, das Hilfspaket zu stoppen.

 

Die charttechnische Lage wird sich nachhaltig erst mit einem umfassenden Rückgang der Corona-Fallzahlen entschärfen.

Die letzten Tage scheint aber nun ein „kleiner Anfang“ gemacht worden zu sein.

 

Der DAX 30 zeigt gegenüber den US-Indizes weiterhin "relative Stärke“.

Das Krisenmanagement in den USA funktioniert deutlich schlechter als „im Rest der Welt“.

 



Von fundamentaler Seite werden heute die Zahlen zum US-Wirtschaftswachstum im vierten Quartal 2019 erwartet.

Hier wird ein Zuwachs von 2,1 Prozent prognostiziert. Allerdings beziehen sich diese Zahlen auf die Zeit vor dem globalen Ausbruch der Corona-Pandemie (!).

 

Die Angst vor einer globalen Rezession kursiert damit weiter. Volkswirte rechnen für die USA im Frühjahrsquartal mit einem Einbruch der US-Wirtschaft um acht Prozent.

Ein deutlicher Anstieg der Arbeitslosenquote wäre die Folge.

 

Die Tagesbandbreite im deutschen Leitindex lautet für heute: 9.986 bis 9.226 Zähler.

Die Supportmarke hat sich von 8.152 auf 9.065 verschoben.

 

Die nächsten massiven Widerstände verlaufen bei 10.391 (Overnight-Gap vom 12.03.2020) bis 10.761.

Die Markttechnik zeigt sich für heute stabil.

 

Fazit:

 

 

Besuchen Sie uns auch auf der DONNER & REUSCHEL Homepage:

https://www.donner-reuschel.de/technische-analyse/

Diese Publikation ist eine Kapitalmarktinformation, die den Regelungen des Wertpapierhandelsgesetzes unterliegt und richtet sich nicht an Personen, die aufgrund ihres Wohn- bzw. Geschäftssitzes einer ausländischen Rechtsordnung unterliegen, die für die Verbreitung derartiger Informationen Beschränkungen vorsieht. Alle Angaben dienen ausdrücklich nur der allgemeinen Information und stellen keine Empfehlung zum Erwerb, Halten oder Verkauf von Finanzinstrumenten oder Wertpapierdienstleistungen dar. Eine Gewähr für die Richtigkeit, Vollständigkeit, Zuverlässigkeit und Aktualität der Angaben kann nicht übernommen werden.

Dieses Dokument darf weder ganz noch teilweise ohne die schriftliche Genehmigung der Autoren bzw. der DONNER & REUSCHEL AG verwendet werden.

Hinweis: Sollte der Leser den Inhalt dieses Dokument zum Anlass für eine eigene Anlageentscheidung nehmen wollen, wird ihm zuvor in jedem Fall noch ein eingehendes Beratungsgespräch mit seinem Anlageberater empfohlen. Denn bevor ein Anlageberater Empfehlungen zu Finanzinstrumenten oder Wertpapierdienstleistungen aussprechen kann, ist er gesetzlich zur Durchführung einer sogenannten Geeignetheitsprüfung verpflichtet, um die Übereinstimmung mit den mitgeteilten Anlagezielen, der geäußerten Risikobereitschaft sowie den finanziellen Verhältnissen des Lesers
sicherzustellen.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: DONNER & REUSCHEL AG DONNER & REUSCHEL AG
Martin Utschneider leitet die Technische Kapitalmarkt­analyse der renommierten Privatbank "Donner & Reuschel". Davor war er für eine namhafte österreichische Private Banking Adresse tätig. Er verfügt über umfassende Erfahrung in der Wertpapier­betreuung internationaler Private Banking- und Wealth Management-Klientel. Nebenberuflich ist er zudem für diverse zertifizierte Weiterbildungs­akademien und eine Hochschule als Fachdozent und Prüfer tätig. Praktische Erfahrung im Bereich „Technische Analyse“ hat Herr Utschneider seit nunmehr knapp 20 Jahren. Seine Analysen finden im deutschsprachigen Raum (D, A, CH, FL, LUX) sehr große Beachtung. Zudem gehören auch an einige renommierte Medienvertreter (Print, TV, Radio…) zu den Empfängern. Er ist regelmäßig bei n-tv, welt (vormals n24) sowie DerAktionärTV Interviewgast und zählt aktuell zu den meist zitiertesten Experten seines Fachgebietes (Handelsblatt, Manager Magazin, Börsenzeitung, FAZ, SZ, Focus, Börse Online, Welt,…).

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Lufthansa: Wieder ein neues Tief!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Wie reagieren die Industrien ...
Stefan Hofmann, Stock-World (03.04.20)
Experte: Stefan Hofmann, Stock-World
SP500 - Gaps weiter im ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (03.04.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Zoom und 184 weitere ...
Feingold-Research, (03.04.20)
Experte: Feingold-Research,
Nasdaq-100 – Wer setzt ...
HypoVereinsbank onema., (03.04.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Corona und noch lange kein ...
Robert Sasse, (03.04.20)
Experte: Robert Sasse,
Derivate-Anleger setzen auf ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (03.04.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Hugo Boss Aktie ...
Volker Gelfarth, (03.04.20)
Experte: Volker Gelfarth,
Galan Lithium ...
Miningscout.de, (03.04.20)
Experte: Miningscout.de,
Die Volatilität im DAX ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (03.04.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Kalamazoo Resources: Von ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (03.04.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Bundes-/Staatsanleihen
Börse Stuttgart AG, (03.04.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Es wird erst schlimmer, ...
Robert Halver, Baader Bank AG (03.04.20)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Wie reagieren die Industrien auf die aktuelle Situation?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen