Grüner Fisher: "Märkte gehen voran – Daten folgen nach"



10:49 29.03.20

image-4851

Grüner blickt auf Konjunkturdaten und -lage, bleibt wie gewohnt am langen Ende optimistisch.


27. März 2020. FRANKFURT (Grüner Fisher). In den vergangenen fünf Wochen haben die Aktienmärkte weltweit die steigende Wahrscheinlichkeit einer globalen Rezession rasant eingepreist. Die weit verbreiteten Bemühungen zur Eindämmung von COVID-19 sorgen für eine enorme Beeinträchtigung der Geschäftstätigkeit. ABER: Aktienmärkte blicken in die Zukunft, Wirtschaftsdaten ziehen dagegen tendenziell nach. Die jüngsten Einkaufsmanagerindizes belegen beispielhaft dieses Grundprinzip.

Erwartungsgemäßer Daten-Schock

Einkaufsmanagerindizes entstehen aus monatlich durchgeführten Umfragen unter tausenden Unternehmen, die eine Einschätzung darüber abgeben, ob die Geschäftstätigkeit im Vergleich zum Vormonat gefallen, gestiegen oder konstant geblieben ist. Verschiedene Kategorien wie Produktionsmenge, Neugeschäft, Beschäftigungszahlen und Lieferzeiten werden dabei beleuchtet. Der Informationsdienstleister IHS Markit fasst diese Einschätzungen für Industrie, Dienstleistungen und in der Gesamtbetrachtung zu Indikatoren zusammen. Werte über 50 signalisieren, dass der prozentuale Anteil der Unternehmen überwiegt, die eine Expansion melden. Es ist keine exakte Wissenschaft, da die Größenordnung der erwarteten Veränderung hierbei keine Rolle spielt, dennoch sind diese Indikatoren als reaktionsschnelle Datenbetrachtung durchaus aufschlussreich.

Im Dienstleistungsbereich erreicht der Flash-Index für die USA im März 2020 einen Wert von 39,1 - für die Eurozone nur schockierende 28,4. Der vielgescholtene Industriesektor macht dagegen einen stabilen Eindruck: 49,2 für die USA und 44,8 für die Eurozone. Allerdings werden gesteigerte Lieferzeiten hierbei als positiver Faktor gewertet, da im Rahmen einer gesunden Expansion die Lieferzeiten ansteigen und Produzenten auf die erhöhte Nachfrage reagieren müssen. In der aktuellen Phase ist es leider nur der Hinweis auf die traurige Tatsache, dass die Eindämmungsmaßnahmen die globalen Lieferketten quasi zum Erliegen gebracht haben.

Erholung noch nicht absehbar



Selbst wenn die April-Daten wieder auf das Niveau von 50 zurückkehren: Eine Erholung wird damit noch nicht angezeigt. Eher, dass die Unternehmen vorerst auf einem sehr niedrigen Niveau verharren. Unternehmen müssen schrittweise zur Normalität zurückkehren - je länger die Geschäftstätigkeit brach liegt, desto nachhaltiger werden sich die negativen Auswirkungen in der Datenmenge manifestieren - weitere ernüchternde Daten sind also vorprogrammiert.

Fazit

Für Anleger geht es jetzt vor allem darum, realistische Erwartungen zu setzen. Schlechte Daten sind in den nächsten Monaten unvermeidlich, aber sie sollten nicht zum Anlass genommen werden, die langfristige Anlagestrategie grundsätzlich in Frage zu stellen. Bullenmärkte starten am Aktienmarkt, bevor die wirtschaftliche Erholung in den Daten ersichtlich wird! Im März 2009 sprachen viele von einer neuen „Großen Depression“, so wie es heute auch wieder der Fall ist. In der Tat vergingen weitere Monate, bis sich die Datenlage etwas aufhellen konnte. Die Aktienmärkte setzten aber bereits viel früher den Startpunkt für einen dynamische Bullenmarkt. Wir befinden uns aktuell wieder in einer Phase, in der es nicht angebracht ist, den „exakten Tiefpunkt“ timen zu wollen. Es gilt, die schwierigste Aufgabe überhaupt zu bewältigen, die langfristige Investoren am Ende immer meistern müssen: Geduld zu üben und genug Vertrauen in die Kapitalmärkte zu haben, dass sie auch historische Herausforderungen erfolgreich überwinden können.

© 27. März 2020, Grüner Fisher Investment

Über den Autor

Thomas Grüner ist Gründer und Vice Chairman der Vermögensverwaltung Grüner Fisher Investments. Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, nicht die der Redaktion von boerse-frankfurt.de. Sein Inhalt ist die alleinige Verantwortung des Autors.



Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Redaktion boerse-frankfurt.de Redaktion boerse-frankfurt.de,
Deutsche Börse AG

Die Autorinnen und Autoren des Anlegerportals berichten täglich über Tendenzen und Meinungen an den verschiedenen Wertpapiermärkten der Frankfurter Börse. Händler und Analysten geben einen tiefen Einblick in das Marktgeschehen direkt von der Quelle: Am Montag stimmt Sie ein Ausblick auf die Börsenwoche ein. Am Dienstag widmen wir uns ETFs und Fonds. Jeden Mittwoch gibt es eine markttechnische Analyse sowie Berichte vom Handel mit Rohstoffen, Zertifikaten oder Währungen im Wechsel. Donnerstags befassen wir uns mit internationalen Aktien und zum Wochenschluss am Freitag mit Anleihen. Sie können diese Marktberichte bei boerse-frankfurt.de/newsletter kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Was unterscheidet erfolgreiche von erfolglosen Tradern?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Werte zählen nichts mehr
Bernd Niquet, Autor (09:02)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Zertifikate-Trends: Viele ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (08:51)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Stellungnahme von ...
Frank Schäffler, (08:46)
Experte: Frank Schäffler,
Palladium nach Rally im ...
Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH (08:40)
Experte: Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH
DAX – die Luft wird eng
Feingold-Research, (08:35)
Experte: Feingold-Research,
Tui: Jetzt kippt die ...
Volker Gelfarth, (08:30)
Experte: Volker Gelfarth,
Wochenausblick: DAX ...
HypoVereinsbank onema., (08:24)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Was passiert bei Carnival?
Robert Sasse, (08:19)
Experte: Robert Sasse,
Inflation sinkt, Gold ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (07:41)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
DOW DAX mit ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (29.05.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Positive Wochenentwicklung ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (29.05.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
DAX fällt ins lange ...
CMC Markets, (29.05.20)
Experte: CMC Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährungen: So finden Sie die richtige Handelsplattform
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen