Wirecard – Geschäfte laufen auch bei Börsenturbulenzen



07:30 31.03.20

 

Abseits der durch den Coronavirus verursachten Turbulenzen an den weltweiten Börsenplätzen und den alltäglichen Einschränkungen, die sich aus der Pandemie ergeben, versuchen viele Unternehmen ihre Geschäftsprozesse weitestgehend auf einem normalen Level zu halten.

Dem Aschheimer Innovationstreiber für digitale Finanztechnologie Wirecard (ISIN: DE0007472060) gelingt dies sehr gut und konnte im laufenden Monat sogar einige neue Partnerschaften und Kooperationen eingehen.

So wurde die internationale Präsenz durch eine Zusammenarbeit mit Banca Afirme gestärkt, indem der mexikanische TV-Sender Canal 22 mit der innovativen Zahlungslösung ‚Afirme E-Fectiva‘ ausgestattet wurde.

Hierdurch werden Mitarbeitern des Fernsehsenders Canal 22 E-Commerce-Zahlungen, bargeldlose ‚Point-of-Sale‘-Transaktionen (‚POS‘) und Bargeldauszahlungen am Automaten ermöglicht. Weiterhin können Reise- und andere Geschäftskosten gezahlt werden. Alle Dienstleistungen sind über ausgegebene, kontaktlos nutzbare Mastercards abrufbar - ein eigenes Bankkonto ist für die Mitarbeiter hier nicht erforderlich. Da in Mexico eine Großzahl der Bevölkerung kein eigenes Bankkonto besitzt, kann diese Kooperation zwischen Wirecard und Banca Afirme durchaus als Beitrag zur finanziellen Inklusion betrachtet werden. Durch die schlankere Verwaltung von Auszahlungen über das leistungsfähige Tool ‚Afirme Payout‘ werden die Kosten bei Canal 22 gesenkt und Wirecard stärkt die internationale Präsenz bei Unternehmen sowie Kunden des öffentlichen Sektors.

Für chinesische Kunden wurde von Wirecard das E-Commerce-Angebot weiter ausgebaut, indem europäischen Händlern die Integration der beliebten chinesischen Zahlungmethode ‚WeChat Pay‘ schnell und einfach ermöglicht wird. Neben der reinen Zahlungsabwicklung wird das Komplettangebot außerdem die Logistik und Verzollung, die von der Schweizerischen Post übernommen werden, sowie Beratung und Trainings, angeboten. Dies unterstützt Händler, ihre Waren sowohl zeitnah als auch effektiv zu liefern.

Mit ‚Klarna‘, einem der weltweit führenden globalen Zahlungs- und Shopping-Anbieter, wurde eine Kooperation gestartet, mit welcher Händler die drei ‚Klarna‘-Shopping-Methoden – Sofort bezahlen, Kauf auf Rechnung und Ratenkauf – mit einer einzigen Integration über die digitale Plattform von Wirecard in den Checkout integrieren können. Dies soll dem Händler Wachstum generieren, indem der durchschnittliche Bestellwert und die Umsätze gesteigert werden. Wirecard bildet hier die zentrale Anlaufstelle für Händler und stellt sicher, dass ‚Klarna‘ als Zahlungsoption problemlos in das Checkout-System integriert wird und wickelt alle nachfolgenden Zahlungen über ‚Klarna‘ ab.



Mit den immer neuen Kooperationen zeigt sich Wirecard mit seiner Technologie auch in Krisenzeiten stark. Da der bargeldlose Geldtransfer immer beliebter und einfacher wird, erwarten Markbeobachter noch signifikantes Wachstum in diesem Markt. Das deckt sich auch mit den Analystenkurszielen von 19 Banken. Mit einem durchschnittlichen Kursziel von 176,72 EUR hat die Aktie ein Kurspotenzial von rund 80 %. Die höchsten Kursziele vergeben Hauck & Aufhäuser Privatbankiers KGaA mit 270,- EUR, die Baader Bank mit 240,- EUR, Warburg Research mit 230,- EUR, gefolgt von Kepler Cheuvreux mit 220,- EUR. Aber auch die HSBC, die Deutsche Bank und Barclays Capital sehen Kursziele von 200,- EUR oder darüber! Im Vergleich zu Mitbewerbern schneidet die Wirecard AG (ISIN: DE0007472060) bei den Analystenmeinungen am besten ab!  

 

Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Jörg Schulte Jörg Schulte,
JS-Research

Jörg Schulte beschäftigt sich seit 10 Jahren mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Was unterscheidet erfolgreiche von erfolglosen Tradern?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Werte zählen nichts mehr
Bernd Niquet, Autor (09:02)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Zertifikate-Trends: Viele ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (08:51)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Stellungnahme von ...
Frank Schäffler, (08:46)
Experte: Frank Schäffler,
Palladium nach Rally im ...
Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH (08:40)
Experte: Bernd Raschkowski, Stockstreet GmbH
DAX – die Luft wird eng
Feingold-Research, (08:35)
Experte: Feingold-Research,
Tui: Jetzt kippt die ...
Volker Gelfarth, (08:30)
Experte: Volker Gelfarth,
Wochenausblick: DAX ...
HypoVereinsbank onema., (08:24)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Was passiert bei Carnival?
Robert Sasse, (08:19)
Experte: Robert Sasse,
Inflation sinkt, Gold ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (07:41)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
DOW DAX mit ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (29.05.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Positive Wochenentwicklung ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (29.05.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
DAX fällt ins lange ...
CMC Markets, (29.05.20)
Experte: CMC Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Kryptowährungen: So finden Sie die richtige Handelsplattform
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen