Vorteile niedriger Spreads beim Scalping und Trading



14:30 13.04.20

Was ist Scalping Trading?

In seiner grundlegendsten Form ist Scalping eine Handelsstrategie, die den ganzen Tag über häufig auf kleine Gewinne abzielt. Als solches wird der Händler einen Handel selten länger als ein paar Minuten offen halten. Dies steht in krassem Gegensatz zu einem traditionellen Swing-Händler, bei dem die Händler ihre Positionen für eine Anzahl von Tagen oder Wochen halten können.

Obwohl der Scalping-Handel für praktisch jede Anlageklasse eingesetzt werden kann, ist er am häufigsten im Forex-Bereich anzutreffen.

Was die Fundamentaldaten betrifft, kann Scalping ein sehr intensives Schlachtfeld sein, nicht zuletzt deshalb, weil der Anleger 100% seiner Zeit und Energie in einen potenziellen Handel investieren muss. Das liegt daran, dass der Händler bereit sein muss, sich auf eine bestimmte Gelegenheit einzulassen und den Handel manuell zu Ende zu führen.

Vor diesem Hintergrund wird Scalping oft als eine Strategie mit geringem Risiko angesehen, da Händler Stop-Loss-Orders installieren, um potenzielle Verluste auf ein Minimum zu beschränken.

Scalping auf dem Forex-Markt beinhaltet das Ausnutzen geringfügiger Preisänderungen auf dem Markt, indem viele kleine Geschäfte über sehr kurze Zeiträume - normalerweise zwischen 1 und 15 Minuten - getätigt werden. Bei einem 1-Minuten-Handel würde ein Händler einen 5-Pip-Profit anstreben, während ein 5-Minuten-Scalping einen 10-Pip-Profit anstreben würde.

Warum Forex-Broker mit niedrigen Spreads gut für Scalping sind

Die am häufigsten angewandte Strategie im Devisenhandel ist das Scalping. Wenn Sie neu im Forex-Handel sind, dann ist dies eine der Strategien, die Sie ausprobieren können. Forex-Händler, die diese Strategie anwenden, werden Scalpers genannt, und Forex-Broker, die die niedrigsten Spreads anbieten, sind die am besten geeigneten Broker für Scalping. Dieser Beitrag soll verdeutlichen, warum Forex Broker mit niedrigen Spreads gut für Scalping geeignet sind. Beginnen wir nun damit, zu verstehen, was Scalping ist.



Vorteile der Anwendung der Scalping-Strategie

Es ist einfach und sicher. Die Verluste sind gering. Sie können die Verluste leicht auffangen. Da Sie viele Geschäfte ausführen, sind Sie der Marktvolatilität weniger ausgesetzt. Plötzliche Änderungen der Preise und Markttrends werden Sie vielleicht nicht sehr beunruhigen. Sie können Techniken wie Take-Profit und Stop-Loss einsetzen, um die Auswirkungen unerwarteter Preisänderungen zu verringern. Als Scalper sollten Sie sich mehr Sorgen um den Spread als um den Markttrend machen.

Kleine Händler und Personen mit begrenzten Ressourcen werden oft zu Scalper. Erfahrene Händler und große Unternehmen setzen diese Technik möglicherweise nicht ein, da ihr Ziel darin besteht, durch den Forex-Handel enorme Gewinne zu erzielen. Sie sollten geduldig sein, hart arbeiten und ein wenig Zeit investieren, wenn Sie ein erfolgreicher Scalper werden wollen.

Wenn Sie neu im Forex-Handel sind, ist es wichtig, dass Sie Ihre Karriere damit beginnen, diese Strategie zu erlernen und zu beherrschen. Sie werden am Anfang Ihrer Karriere selbst keine großen finanziellen Verluste erleiden. Dies wird Sie dazu ermutigen, für einen längeren Zeitraum auf dem Markt zu bleiben und ein Master Trader zu werden.

Skalierung von Forex-Brokern und Gewinnen

Bevor Sie sich für einen scalpendenden Forex-Broker entscheiden, sollten Sie einige Faktoren berücksichtigen. Einer der wichtigen Faktoren, die zu berücksichtigen sind, ist die Spanne, die der Broker anbietet. Durch Spreads verdienen Broker Geld. Wenn die Spanne groß ist, wird der Briefkurs höher und der Geldkurs niedriger sein. Das bedeutet, dass Sie am Ende mehr bezahlen, wenn Sie kaufen, und weniger bekommen, wenn Sie verkaufen. Die Chancen, dass Sie in einem solchen Szenario Gewinne erzielen, sind geringer.

Sie können viel Geld verdienen, wenn Sie mit einem skalpierenden Forex-Broker zusammenarbeiten. Sie sollten sich jedoch darauf konzentrieren, die Strategie auf die richtige Art und Weise umzusetzen. Die Qualität Ihrer Auftragsausführung entscheidet darüber, ob Sie Gewinne erzielen werden oder nicht.

Zum Beispiel kann der auf dem Bildschirm angezeigte Spread eng sein, aber Ihre Aufträge können einige Pips zu Ihrem Nachteil ausgeführt werden. Manchmal werden Ihre Aufträge möglicherweise abgelehnt. Dies bedeutet, dass der Broker nicht wirklich die niedrigsten Spreads liefert, wie sie auf dem Bildschirm angezeigt werden. Broker setzen Techniken wie verzögerte Ausführung, Ablehnung des Handels, Slippage und Stop-Jagd ein, um die Wirkung der von ihnen angebotenen engen Spreads zunichte zu machen. Sie müssen Ihren Broker also mit Bedacht auswählen.

Einige Forex-Broker bieten möglicherweise feste Spreads an und garantieren, dass diese auch bei einer Veränderung der Marktliquidität nicht verändert werden. In der Regel sind die von diesen Brokern angebotenen Spreads höher im Vergleich zu denen, die variable Spreads anbieten. Das bedeutet, dass die Forex-Broker, die die niedrigsten Spreads anbieten, am besten für Scalping geeignet sind.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: STOCK-WORLD Redaktion STOCK-WORLD Redaktion,
Stock-World

Unter der Rubrik "Neues vom Portal" finden Sie Gastbeiträge ausgewählter Autoren, sowie Neuerungen und Ergänzungen zu unserem Angebot auf www.stock-world.de. Da wir permanent Verbesserungen auf der Seite vornehmen werden, sind wir natürlich auch auf Ihr Feedback gespannt. Senden Sie Ihre Wünsche, Anregungen oder Ihr Feedback bitte an: info@stock-world.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
BioNTech: Nächste Aufwärtswelle gestartet?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
CHART-ALARM: Ausbruch ...
Jörg Schulte, JS-Research (25.10.20)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
TUI: Ein schöner Erfolg für ...
Finanztrends.info, (25.10.20)
Experte: Finanztrends.info,
Gold Chartanalyse ...
Karsten Kagels, (25.10.20)
Experte: Karsten Kagels,
Bundesregierung verteidigt ...
Frank Schäffler, (25.10.20)
Experte: Frank Schäffler,
Zehnjährige Kanada-Anleihe ...
Börse Stuttgart AG, (25.10.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Grüner Fisher: Sind ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (25.10.20)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Halvers Woche: "Silber - ...
Robert Halver, Baader Bank AG (25.10.20)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Blick auf die Märkte
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (25.10.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Gold macht es spannend
Michael Neubauer, Global Investa (24.10.20)
Experte: Michael Neubauer, Global Investa
Skyharbour unterzeichnet ...
Miningscout.de, (24.10.20)
Experte: Miningscout.de,
Wochenausblick: DAX mit ...
HypoVereinsbank onema., (24.10.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Sind die Menschen wirklich ...
Bernd Niquet, Autor (24.10.20)
Experte: Bernd Niquet, Autor
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Paysafecard als Zahlungsmethode in Online Casinos Österreichs
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen