Vonovias Einnahmen wachsen stabil



09:43 25.05.20

Betrachtet man das Geschäftsmodell von Vonovia, so konnten die Einnahmen im Q1 2020 weitgehend stabil gehalten werden. Nicht Corona, sondern die Diskussion um den Mietendeckel und Enteignungen sorgen bei diesem Wert für Verunsicherung. Diese Debatten scheinen weit weg und so könnte sich der Kurs von Vonovia die nächsten Wochen weiter erholen.

Vonovia, eines der größten privaten Immobilienunternehmen Europas, hat noch Luft nach oben. Folgende Argumente sprechen für ein Engagement in das Papier. Erstens liegen die Mietausfälle aufgrund der Corona-Maßnahmen bei diversifizierten Immobiliengesellschaften im Promillebereich. Vielfach springt der Staat bei Gehaltseinbußen ein und hilft den Mietern liquide zu bleiben. Zweitens sorgt zwar der politische Diskurs in Berlin über den Mietendeckels, über die Rekommunalisierung von Wohnungsbeständen und über Enteignungen für Unsicherheit unter den Wohnungseigentümern. Aus Sicht von Vonovia fallen aber nur ca. 15 % des Immobilienportfolios auf Berlin. Eine Enteignung ohne Kompensation erscheint weit hergeholt. Drittens gibt es noch eine Marge von gut 15 % im Papier zu erzielen. Der Adjusted NAV lag laut des Q1- Earnings Calls vom 5. Mai bei 52,23 Euro. Zum Börsenschluss am vergangenen Freitag stand die Aktie bei 49,56 Euro. Nach Addition der 5 Euro für das Geschäft mit den immobiliennahen Dienstleistungen landet man bei einem angepassten NAV von 57,23 Euro.
.
Zum Chart
.
Übergeordnet betrachtet befindet sich der Aktienkurs von Vonovia seit dem ersten Handelstag am 11.7.2013 in einem Aufwärtstrend mit einer jährlichen Steigerung von rund 15 Prozent. Trotz der Stabilität der Einnahmen und einem Beta bei 0,6 verlor der Wert im Corona Sell Off erstaunliche 30 %. Mittlerweile erfolgte eine Erholung von den Tiefs und der Aktienkurs ist wieder in den Trendkanal zurückgekehrt. Der Kurs konnte in den letzten Handelstagen den wichtigen Widerstand bei 48,00 Euro überwinden und scheint die Richtung zum All Time High bei 54,00 Euro eingeschlagen zu haben. Neben der Unterstützung bei 48,00 Euro hat sich eine weitere Unterstützung bei 46,14 Euro herauskristallisiert. Aktuell werden die Corona-Maßnahmen schrittweise zurückgenommen und gleichzeitig die Wahrscheinlichkeit für eine 2. Welle im Herbst erhöht. Sollte dieses Risiko eintreten, könnte die Unterstützung bei 46,14 Euro erneut getestet werden.

Vonovia (Tageschart in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 54,00 // 57,23 Euro
Unterstützungen: 48,00 // 46,00 Euro
Fazit

Vonovia hat die Pandemiemaßnahmen gut überstanden und lediglich Mietausfälle im Promille-Bereich zu verkraften. Im Falle eines Rückschlages haben die Marktteilnehmer gelernt, dass das Geschäftsmodell von Vonovia krisenresistent ist.
Mit einem Open End Turbo Long (WKN JP16GX) könnten risikofreudige Anleger, die einen steigenden Kurs der Vonovia-Aktie in den nächsten 4-6 Wochen erwarten, überproportional von einem Hebel von 3,07 profitieren und das Ziel bei 57,00 Euro ins Auge fassen (22,61 Euro beim Turbo-Zertifikat). Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere beträgt dabei 28 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an.
Dieser könnte beim Basiswert bei 45,64 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Short ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 11,25 Euro. Für diese spekulative Idee beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,3 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: JP16GX
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 15,17 16,17 Euro
Emittent: JP Morgan
Basispreis: 35,75 Euro
Basiswert: Vonovia
KO-Schwelle: 35,75 Euro
akt. Kurs Basiswert: 49,56 Euro
Laufzeit: Open End
Kursziel: 22,61 Euro
Hebel: 3,07
Kurschance: + 40 Prozent
Quelle: JP Morgan


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: S. Feuerstein S. Feuerstein,
Hebelzertifikate-Trader

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Hebelzertifikate-Traders (www.hebelzertifikate-trader.de) und Herausgeber des Strategie-Traders (www.strategie-trader.de). In beiden Briefen steht das Trading mit Derivaten im Vordergrund, wobei alle Trades jeweils am Vortag angekündigt werden und beim Hebelzertifikate-Trader in einem Echtgeld-Musterdepot real gehandelt werden.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Tesla: Ein großes "Stück vom Kuchen" sichern!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
TUI-Aktie: Es kann zu ...
Robert Sasse, (13:28)
Experte: Robert Sasse,
Hohe Erwartungen an die ...
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (13:11)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
DAX – 12.500er Marke hält ...
HypoVereinsbank onema., (13:05)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Anwachsendes Bargeld-...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (12:10)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Rückschlag als ...
wikifolio.com, (11:53)
Experte: wikifolio.com,
Plug Power Aktie: Ein ...
Volker Gelfarth, (11:40)
Experte: Volker Gelfarth,
EURUSD: kein ...
Till Kleinlein, (11:22)
Experte: Till Kleinlein,
EUR/USD - Kurs auf obere ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11:03)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Tesla: Ein großes "Stück ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:40)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Dax Index – Zurück auf Los
CMC Markets, (10:18)
Experte: CMC Markets,
Varta im Trend
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (09:32)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
DAX – So wird es nicht ...
Christoph Geyer, Technischer Analyst (08:32)
Experte: Christoph Geyer, Technischer Analyst
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Mit Sportwetten Geld verdienen - möglich oder unrealistisch?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen