BMW hat noch Potential



09:05 03.06.20

Der Automobilsektor hat unisono das schwerste Halbjahr seit der Finanzkrise 2009 hinter sich. Der BMW-Kurs im Speziellen hat sich aber wieder vom Tief im März erholt, nachdem die Marktteilnehmer auf eine Belebung des Marktes ab der zweiten Jahreshälfte wetten. Dies soll zum Teil auch durch staatliche Kaufprämien in Deutschland angestoßen werden. Frühzeitig hat sich BMW mit der konsequenten Elektrifizierung seiner Modellpalette auf die jetzt geltenden CO2 Ziele vorbereitet. Die Fahrzeugarchitektur ist so gewählt, dass das Serienfahrzeug mit wenig Aufwand entweder batteriebetrieben oder als Verbrenner gebaut und vertrieben werden kann. Durch diese Flexibilität kann BMW bis Ende 2021 schon fünf vollelektrische Serienfahrzeuge auf den Markt bringen. Das aktuelle CO2-Ziel soll zu einem Drittel mit weiteren Verbesserungen der konventionellen Antriebe und zu zwei Dritteln mit dem Zuwachs von elektrifizierten Fahrzeugen erreicht werden. In Deutschland reichen die Verkaufszahlen des i3 mit 8300 Stück bereits nahe an jene des Marktführers Tesla, der mit dem Model 3 auf 8700 verkaufte Einheiten kommt (im Zeitraum Anfang Mai 2019 bis Ende April 2020). Zwar ist der Absatz von Elektroautos in Relation zu Verbrennern generell noch gering, doch die Marktteilnehmer bewerten die Zukunft und die ist elektrisch. . Zum Chart . Der Aktienkurs von BMW hat das Tief von Mitte März hinter sich gelassen und versucht aktuell das Gap vom 6. März nachhaltig zu schließen. Der erste Versuch scheiterte am 30. April bei 57,26 Euro und markiert zugleich eine Widerstandszone in dieser Range. Die Autoindustrie insgesamt und BMW im Speziellen hat noch Aufwärtspotential bis zum Vorkrisenniveau bei 66,71 Euro. Wird erstmals der Widerstand bei 57,11 Euro überwunden, kann dieses Potential von knapp 20% ausgeschöpft werden. Alte Höhen werden wohl erst im Herbst 2020 angelaufen, nachdem sich der breite Markt in den Sommermonaten nicht in dem Ausmaß entwickelt wie in den Monaten November bis April. Der Kursverlauf von BMW wird sich somit bis Herbst besser als der Markt entwickeln, kann aber nicht an die Zugewinne der letzten drei Monate heranreichen. Die Argumente für eine Long-Strategie überwiegen in diesem Fall trotzdem.

BMW Gruppe (Tageschart in Euro) Tendenz:
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 57,11 // 66,21 Euro
Unterstützungen: 49,72 // 44,78 Euro
Fazit BMW scheint auf die großen Veränderungen, die auf die Autoindustrie punkto Elektrifizierung und Autonomen Fahrens zukommen, gut gerüstet. Die Covid 19 Krise wird Ende 2020 durch einen Impfstoff endgültig Geschichte sein. Danach zählen wieder der Ruf der Marke und die Qualität der Autos. . Mit einem Open End Turbo Call Optionsschein auf BMW (WKN VP3XNA) könnten risikofreudige Anleger, die schon vor Ende 2020 einen steigenden Kurs der Aktie von BMW erwarten, überproportional durch einem Hebel von 5,83 profitieren. Das Ziel sei aufgrund des Aufholpotentials der Autowerte bei 66,21 Euro angenommen (2,00 Euro beim Turbo-Call). Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere beträgt dabei 16,63 Prozent. Der Einstieg in diese spekulative Position bietet sich dabei stets unter der Beachtung eines risikobegrenzenden Stoppkurses an. Dieser könnte beim Basiswert bei 47,50 Euro platziert werden. Im Open End Turbo Call Optionsschein ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 0,13 Euro. Für diese spekulative Idee beträgt das Chance-Risiko-Verhältnis dann 1,34 zu 1.
Open End Turbo Call Optionsschein
Strategie für steigende Kurse
WKN: VP3XNA
Typ: -
akt. Kurs: 0,94- 0,99 Euro
Emittent: Vontobel
Basispreis: 46,17 Euro
Basiswert: BMW Gruppe
KO-Schwelle: 46,17 Euro
akt. Kurs Basiswert: 55,80 Euro
Laufzeit: Open End
Kursziel: 2,00 Euro
Hebel: 5,83
Kurschance: + 115,48 Prozent
Quelle: Vontobel


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: S. Feuerstein S. Feuerstein,
Hebelzertifikate-Trader

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Hebelzertifikate-Traders (www.hebelzertifikate-trader.de) und Herausgeber des Strategie-Traders (www.strategie-trader.de). In beiden Briefen steht das Trading mit Derivaten im Vordergrund, wobei alle Trades jeweils am Vortag angekündigt werden und beim Hebelzertifikate-Trader in einem Echtgeld-Musterdepot real gehandelt werden.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Tesla: Ein großes "Stück vom Kuchen" sichern!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
TUI-Aktie: Es kann zu ...
Robert Sasse, (13:28)
Experte: Robert Sasse,
Hohe Erwartungen an die ...
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (13:11)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
DAX – 12.500er Marke hält ...
HypoVereinsbank onema., (13:05)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Anwachsendes Bargeld-...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (12:10)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Rückschlag als ...
wikifolio.com, (11:53)
Experte: wikifolio.com,
Plug Power Aktie: Ein ...
Volker Gelfarth, (11:40)
Experte: Volker Gelfarth,
EURUSD: kein ...
Till Kleinlein, (11:22)
Experte: Till Kleinlein,
EUR/USD - Kurs auf obere ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (11:03)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Tesla: Ein großes "Stück ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:40)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Dax Index – Zurück auf Los
CMC Markets, (10:18)
Experte: CMC Markets,
Varta im Trend
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (09:32)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
DAX – So wird es nicht ...
Christoph Geyer, Technischer Analyst (08:32)
Experte: Christoph Geyer, Technischer Analyst
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Mit Sportwetten Geld verdienen - möglich oder unrealistisch?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen