Anleihen: Risikoneigung steigt



09:35 06.06.20

https://cms.boerse-frankfurt.de/fileadmin/Bilder/Handelssaal/blick-von-oben-auf-schranke-975x198.jpg

Konjunkturhilfe aus Berlin und die Aufstockung des EZB-Kaufprogramms steigern die Nachfrage nach Anleihen der Peripheriestaaten zulasten von Bundesanleihen. Viel Bewegung und Neuemissionen gibt es bei Unternehmensanleihen.

5. Juni 2020. FRANKFURT (Börse Frankfurt). Die Ankündigung des 130 Milliarden Euro schweren Konjunkturpakets für Deutschland und die stärker als erwartete Aufstockung des EZB-Pandemic Emergency Programm (PEPP) um 600 auf insgesamt 1.350 Milliarden Euro heben Arthur Brunner zufolge die Risikoneigung an den Finanzmärkten. „Sichere Häfen wie etwa Bundesanleihen haben deutlich verloren“, beschreibt der ICF Bank-Händler die Reaktionen am Rentenmarkt.

Der Euro-Bund-Future gab im Wochenverlauf von 172,25 auf 170,40 Prozent nach. „Anleihen von Italien, Portugal und Griechenland profitierten.“ Etwa sank die Rendite zehnjähriger italienischer Bonds seit gestern um 13 Basispunkte auf derzeit 1,42 Prozent, wie Brunner beispielhaft berechnet. 

Realwerte und Corporate Bonds profitieren

Für viele Analysten lassen die europäischen Währungshüter mit ihren Maßnahmen keinen Zweifel daran, die Risikoaufschläge für die Peripheriestaaten mit allen Mitteln gering zu halten. Durch die langfristige Wiederanlage von Kapitalrückzahlungen im Rahmen ihrer Wertpapierkaufprogramme halte die EZB vor allem südländischen Eurostaaten den Rücken für Refinanzierungen noch lange frei. Darüber hinaus werde aber auch die Tragfähigkeit der wachsenden Schulden aller Euroländer gewährleistet. Langfristig sieht Carsten Mumm vom Bankhaus Donner & Reuschel in den damit auf Dauer zementierten Niedrigzinsniveaus Rückenwind für Unternehmensanleihen und Realwerte wie Aktien, Immobilien und Edelmetalle.

Grenke-Anleihe in Bewegung

Im Handel mit Unternehmensanleihen verbucht Gregor Daniel gute Umsätze in einer 200 Millionen Euro schweren fünfjährigen Grenke Finance-Anleihe (WKN A19YH2) mit einem Kupon von 1,0 Prozent. „Käufe und Verkäufe hielten sich in etwa die Waage“, beschreibt der Händler der Walter Ludwig Wertpapierhandelsbank. Seit dem Tief Mitte Mai gewann die Aktie des Finanzdienstleisters von 61 auf etwas unter 80 Euro zu. Zuletzt hätten nachlassende Sorgen hinsichtlich einer anstehenden großen Pleitewelle den Kurs gestützt.

DIC Asset gefragt

Rege hin und her geht es Daniel zufolge auch in einer im Oktober 2023 fälligen DIC Asset-Anleihe (WKN A2NBZG), die Anlegern jährlich nominal 3,5 Prozent Zinsen bringt. Aktuell notiert der Wert knapp unter 100 Prozent. Der auf Gewerbeimmobilien spezialisierte Konzern sieht in der Corona-Krise neben den Risiken auch Chancen für den Ausbau des Geschäfts. So werde der Bedarf etwa bei Büroflächen pro Arbeitsplatz durch Abstandsgebote und Vorsichtsmaßnahmen voraussichtlich eher steigen als sinken. Zudem habe DIC erst vor kurzem zwei Vermietungen über 20 Tausend Quadratmeter langfristig erneuert.

UMB gesucht

Eine Anleihe der österreichischen UBM Development (WKN A2R9CX) mit Laufzeit bis 2025 und einem Kupon von 2,75 Prozent wird Daniel zufolge überwiegend gekauft. Der Immobilienentwickler konnte im ersten Quartal seinen Gewinn vervierfachen. Zudem sieht sich UBM für das Corona-bedingt schwierige Jahr unter anderem durch Eigenkapital in Höhe von 483,3 Millionen Euro und liquide Mittel von knapp 190 Millionen Euro gut positioniert.

Erleichterung über Lufthansa-Rettung

Nach der grundsätzlichen Einigung über das Lufthansa-Rettungspaket erholten sich Bonds der größten deutschen Airline, wie Rainer Petz von der Oddo Seydler Bank feststellt. Etwa legte eine bis 2075 laufende Lufthansa-Hybridanleihe (WKN A161YP) mit einem Kupon von 5,125 Prozent seit Anfang der Woche von 76 auf 85 Prozent zu.



publity zapft Kapitalmarkt an

Bis zu 100 Millionen Euro plant publity über eine Anleihe aufzunehmen und bietet Anlegern dafür einen Kupon von 5,5 Prozent. Gezeichnet werden kann der fünfjährige Bond des Finanzinvestors für Gewerbeimmobilien (WKN A254RV) voraussichtlich bis 17. Juni 2020 über die Börse Frankfurt. Parallel dazu bietet das vornehmlich in deutschen Ballungsgebieten aktive Unternehmen Besitzern einer am 17. November 2020 fälligen Wandelanleihe (WKN A169GM) einen Tausch im Verhältnis eins zu eins. Als Bonus erhalten Teilnehmer einen Zusatzbetrag in Höhe von 20 Euro je umgetauschter Anleihe. Die Erlöse aus der Emission sollen zur Refinanzierung der Wandelanleihe und für das weitere Wachstum der Unternehmensgruppe verwendet werden.

von: Iris Merker
5. Juni 2020, © Deutsche Börse AG

Disclaimer

Inhalte des Onlineangebots

Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes.

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden.

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln.


Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers.

Verweise und Links

Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren.

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden.

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

Rechtswirksamkeit des Disclaimers

Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.

Einbindung von weiteren Inhalten Dritter

Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.

 

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Redaktion boerse-frankfurt.de Redaktion boerse-frankfurt.de,
Deutsche Börse AG

Die Autorinnen und Autoren des Anlegerportals berichten täglich über Tendenzen und Meinungen an den verschiedenen Wertpapiermärkten der Frankfurter Börse. Händler und Analysten geben einen tiefen Einblick in das Marktgeschehen direkt von der Quelle: Am Montag stimmt Sie ein Ausblick auf die Börsenwoche ein. Am Dienstag widmen wir uns ETFs und Fonds. Jeden Mittwoch gibt es eine markttechnische Analyse sowie Berichte vom Handel mit Rohstoffen, Zertifikaten oder Währungen im Wechsel. Donnerstags befassen wir uns mit internationalen Aktien und zum Wochenschluss am Freitag mit Anleihen. Sie können diese Marktberichte bei boerse-frankfurt.de/newsletter kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Silber: Jetzt geht die Post ab!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX Index X-Sequentials ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (19:13)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
DOW DAX vor dem ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (18:34)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Nasdaq 100 – Einfach ...
HypoVereinsbank onema., (16:55)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Die erstaunliche Parallele ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (16:07)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Mutter aller Value-...
Ralf Flierl, Smart Investor (15:56)
Experte: Ralf Flierl, Smart Investor
DAX bleibt unter 12.680 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:28)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
DAX - Wir stehen kurz ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (14:39)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
1&1 Drillisch Aktie: Wird ...
Volker Gelfarth, (14:30)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX dank SAP im Aufwind
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:02)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Classic Minerals: Ein ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (13:45)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Varta – zweite Chance?
Feingold-Research, (13:32)
Experte: Feingold-Research,
Daimler-Aktie – Sieht nicht ...
Robert Sasse, (13:18)
Experte: Robert Sasse,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Mit Sportwetten Geld verdienen - möglich oder unrealistisch?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen