Die Aktie des Tages: Tesla



15:04 17.06.20

Tesla mit 1.000 % Potenzial! Ist Musk ein Internet-Troll oder brillanter Geschäftsführer?

Aktuell bewegt sich die Tesla-Aktie nur knapp unter den Rekordständen. Am 10. Juni durchbrach die Aktie erstmals die 1.000 Dollar Marke und notierte somit ein neues Allzeithoch von 1.027 US-Dollar. Im Vergleich zum Jahresanfang (430 Dollar) konnte Tesla somit eine Kurssteigerung von über 125 % erzielen. Nun sollte wieder die magische 1.000 Dollar-Marke angegriffen werden.

Erfahren Sie in der heutigen Ausgabe der Aktie des Tages, was den Kurs der Tesla Aktie nach vorne treibt.

Elon Musk: Internet-Troll oder Genie?

Mittlerweile müsste uns allen bekannt sein, dass Twitter einen unglaublichen Einfluss auf die Wirtschaft und die Politik hat. Die Zeiten haben sich geändert und somit hat Twitter einen besonderen Stellenwert in unserer Gesellschaft angenommen.

Bereits Anfang Mai sorgte Musk mit einem Tweet für einen Kurseinbruch. Damals war der Multi-Unternehmer der Ansicht, dass der Tesla-Kurs zu hoch sei:

                                                                                                                        Quelle: Twitter

Das hinten eingefügte „imo“ bedeutet so viel wie „In my opinion“ (meiner Meinung nach). Daraufhin sackte der Aktienkurs um satte 12 % ab.

Nun gab es am 11.06.2020 ein ähnliches Statement seitens Musks. Hier twitterte er einfach nur die Abkürzung „lol“ (hier: „laughing out loud“). Als es eine nähere Nachfrage eines anderen Nutzers gab, was denn los sei, antwortete er lediglich mit dem Wort „Stonks“ (bedeutet hier: Aktien im allgemeinen, bewusste Fehlbuchstabierung im Internet).

Solche Reaktionen erwartet man eher von einem Internet-Troll, oder einem Kind, als von einem erfolgreichen Unternehmer. Was er genau damit meint, bleibt abzuwarten.

Potenzial 10.000 Euro Marke zu durchbrechen!

Zumindest behauptet das der Investor Ron Baron von Baron Capital, welcher aktuell ca. 1,6 Millionen Tesla Aktien mit einem Gesamtwert von 1,5 Milliarden US-Dollar hält. Im Schnitt hat er diese zu einem Kurs von 219 Dollar erworben und kann somit aktuell einen Gewinn von ca. 1,15 Milliarden US-Dollar verbuchen.

Das Potenzial von Tesla ist so riesig, dass seiner Ansicht nach sich der Kurs in den nächsten 10 Jahren verzehnfachen wird. Die Aktie werde dadurch bei 10.000 Dollar stehen und somit eine der teuersten weltweit sein. Des Weiteren sieht er in 5 Jahren den Tesla-Kurs bei 3.000 Dollar, gleiches gilt übrigens auch für SpaceX.

Diese „Voraussage“ begründet er mit der Marktpräsenz von Tesla, denn so gut wie jeder kennt das Unternehmen. Darüber hinaus sollte das Unternehmen in Zukunft als legitimes Automobilunternehmen anerkannt werden. Zu guter Letzt führt er die steigenden Absatzzahlen im chinesischen Markt auf, welche eine sehr hohe Wichtigkeit haben sollten.



Neuer Deal eingetütet

Tesla konnte vor kurzem einen Deal mit Glencore abschließen. Der Deal mit dem Rohstoffkonzern umfasst Lieferungen eines bestimmten Edelmetalls Namens „Kobalt“. So soll Tesla pro Jahr mit 6.000 Tonnen Kobalt aus der Dominikanischen Republik Kongo beliefert werden. Das spezielle Edelmetall wird in elektrische Batterien verbaut, welche in Smartphones und Elektroautos zum Einsatz kommen.  Der Preis des Edelmetalls ist in den letzten 2 Jahren um rund ein drittel gesunken, nachdem der Preis vorher extrem gestiegen war. Aktuell kostet eine Tonne Kobalt ca. 31.000 Euro.

Jedoch wurde die Förderung in der Vergangenheit stark kritisiert, denn unter der damaligen Regierung Kongos wurden mehrere Korruptions- und Kinderarbeitsfälle aufgedeckt. Darüber hinaus galt die Förderung als extreme Umweltverschmutzung.

So denken Analysten über die Tesla Aktie

Die US-Investmentbank Morgan Stanley hat am 12.06. ihre Bewertung für die Tesla Aktie von „equal-weight“ zu „underweight“ abgestuft. Im gleichen Zuge hat der Analyst Adam Jones das Kursziel von 680 auf 650 Dollar gesenkt. Seine Begründung: als globaler Marktführer besitzt Tesla einen großen Teil mit Recht, allerdings gibt es zu viele Risikofaktoren, welche seiner Ansicht nach nicht mit in die aktuelle Unternehmenslage einberechnet wurden. Somit sei eine Kursverdopplung nicht gerechtfertigt.

Goldman Sachs hat am selben Tag ihre Einstufung von „Buy“ auf „neutral“ angepasst. Darüber hinaus hat die US-Investmentbank ihr Kursziel von 950 auf 925 Dollar abgestuft.

Insgesamt sehen mehrere Analysten aktuell wenig potenzial in der Aktie. In diesem Jahr wurden 34 Analysen von Tesla veröffentlicht, jedoch sprachen nur 5 Analysten eine deutliche „Buy“ Empfehlung aus. Somit ergibt sich ein durchschnittliches Kursziel von 548,50 Dollar. Der aktuelle Abstand zum durchschnittlichen Kursziel liegt bei -44,65 %.

Deswegen ist Tesla die Aktie des Tages

Man muss schon sagen, dass die vielen positiven Nachrichten um den chinesischen Absatzmarkt, den Kurs weiter nach vorne treiben könnten. Allerdings wird es mit Sicherheit einige Gewinnmitnahmen rund um die 1.000 Dollar Marke geben. Das erste Ziel wird sein, sich über dieser magischen Schwelle einzupendeln.

Elon Musk ist mit seiner jung gebliebenen Art einer von wenigen mächtigen Menschen auf dem Planeten. Hinter den merkwürdigen Tweets steckt sicherlich mehr, als auf den ersten Blick zu vermuten ist. Marketingtechnisch ist Musk bestens in der aktuellen Zeit platziert, denn er zielt nicht nur bei seinen Projekten auf die Zukunft ab, sondern auch bei seinen Anlegern.

from  Finanztrends  by  Erik Möbus


3 Gründe, wieso diese Aktie Ihnen jetzt +12.330 % Gewinn bringt!

Grund Nr. 1: Diese Aktie revolutioniert kommenden Montag die Automobil-branche, dahinter versteckt sich das „Weiße Gold“.

Grund Nr. 2: Diese Revolution ist gewaltiger als das Elektro-Auto!

Grund Nr. 3: Diese Aktie wird ab dem kommenden Montag nur noch eine Richtung kennen: OBEN!

>> Klicken Sie jetzt HIER, um den Namen der Aktie KOSTENLOS zu erfahren!

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Robert Sasse Robert Sasse
Robert Sasse
Unternehmer, Journalist und vor allem Herzblut-Börsianer

Der Autor und Verleger Robert Sasse vereint in seinem Lebenslauf über 15 Jahre Börsenerfahrung kombiniert mit hohen Verantwortungsbereichen in Wirtschaftsunternehmen und eigenen Unternehmensgründungen. Er ist studierter Betriebswirt und besitzt einen Master of Science in Marketing und Sales.

Schon Robert Sasses Studienzeit zeigt, dass der 34-jährige Rheinländer sehr vielseitig ist. Er studierte Betriebswirtschaftslehre, Physiologie, Sozialwissenschaften sowie Marketing & Sales in Dortmund, Koblenz, Riga, Wismar und Bamberg. In dieser Zeit sammelte er ein diversifiziertes Wissen über die Beschaffenheit der Märkte, die Funktionsweise von Unternehmen und die Gesellschaftsstruktur.
Dabei hatte der Rheinländer immer einen klaren Fokus: Die Finanzwelt. Schon zu Beginn seines Studiums sammelte er erste Erfahrungen im Finanzsektor und zwar in einer Beratungsgesellschaft für Aktienanalysen. Schnell hatte er sich das nötige Grundwissen angeeignet, um diese selbst zu verfassen und Empfehlungen zu schreiben.

Finanzwissen im In- und Ausland

Dieses Finanzwissen vertiefte Robert Sasse während seiner Auslandssemester weiter: Im Zeitraum von 2005 bis 2010 arbeitete er in Redaktionen in Riga, Vilnius, Tallinn, Prag und Budapest.

Zu Robert Sasses Auftraggebern zählten unter anderem der Finanzen Verlag, die Baltische Rundschau, Euro am Sonntag, die Budapest Times, die FAZ, Wirtschaft konkret und die Budapester Zeitung. Darüber hinaus betreute Robert Sasse während seines Studiums zwei Jahre lang ein Muster-Depot, etablierte ein interaktives Online-Lexikon und arbeitete für diverse Internetseiten im Finanzbereiche.

Außerdem führte er eine Kapitalmarktstudie über Rating-Agenturen durch, betreute ein Fonds-Tool und engagierte sich auf der Internationalen Anleger-Messe.

Erste Unternehmensgründung 2003

Schon in jungen Jahren konnte sich Robert Sasse als Finanzredakteur einen Namen machen. Das verhalf im bereits im Jahr 2003, erstmalig unternehmerisch tätig zu werden. Er gründete seinen eigenen Verlag, den rpes Sachbuchverlag. Insgesamt vier Jahre war Robert Sasse für den Verlag für die Deutsche Wirtschaft tätig. Hier kombinierte der Rheinländer seine Stärken im Management mit der Online-Welt. Er verantwortet in seiner Position als Profitcenter-Verantwortlicher den Bereich E-Business. Hier leitete er 14 Finanzredakteure und verhalf ihnen mit seinem Wissen zu mehr Nutzen und besserer Qualität in den Texten der E-Mail-Newsletter. In dieser Zeit machte Robert Sasse sich die digitale Welt zu Eigen und verknüpfte sie mit seinem Finanz-Wissen.

Geschäftsführer der YES investmedia GmbH

Nach knapp 15 Jahren Erfahrung in der Medien- und Verlagsbranche ist Robert Sasse heute Geschäftsführer der YES investmedia GmbH und Chefredakteur verschiedener Finanzdienste. In dieser Position verhilft er seinen Kunden und Lesern, den immer schneller werdenden Wandel der Märkte zu erfassen und durch wirtschaftlich hoch erfolgreiche Marketing Kampagnen strategische Vorteile im Wettbewerb zu erzielen.

Schon in jungen Jahren konnte sich Robert Sasse als Finanzredakteur einen Namen machen. Das verhalf im bereits im Jahr 2003, erstmalig unternehmerisch tätig zu werden. Er gründete seinen eigenen Verlag, den rpes Sachbuchverlag.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
BioNTech: Die Party geht weiter!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX Index X-Sequentials ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (18:25)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Gold - Droht der harte Cut?
Philip Klinkmüller, HKCM (18:24)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
DAX kann Gewinne heute ...
CMC Markets, (18:17)
Experte: CMC Markets,
Moderna Aktie – Euphorie!!
Finanztrends.info, (16:47)
Experte: Finanztrends.info,
Nasdaq 100 – Das ...
HypoVereinsbank onema., (16:40)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Aurora Solar: Strategische ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (16:28)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Jahrzehnt des Umbruchs ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (16:03)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
S&P 500 vorbörslich bei ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (15:30)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
CANOPY GROWTH - Wir ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (15:22)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Loncor Resources: Erstes ...
Miningscout.de, (15:13)
Experte: Miningscout.de,
Impfstoff-Aktien haussieren ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (14:33)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Biontech, SAP, Allianz – die ...
Feingold-Research, (12:49)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Anonym bezahlen im Schweizer Online Casino
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen