Bei US-Staatsanleihen braucht es einen globalen Blick



11:34 03.07.20

von Kevin Flanagan, Head of Fixed Income Strategy, WisdomTree

Es ist recht einfach sich bei der Verfolgung von Zinstrends nur auf die in den USA relevanten Faktoren zu konzentrieren - die US-Notenbank Fed, der monatliche Arbeitsmarktbericht usw. Es hat jedoch einige interessante Entwicklungen in Europa gegeben, die in den Marktkommentaren weitgehend ignoriert wurden und die mich dazu gebracht haben, global zu denken.

Eine der Grundlagen für die niedrigeren 10-Jahres-Renditen der US-Treasuries (UST) in den letzten Jahren war das Fehlen jeglicher Alternativen auf den Märkten für Staatsanleihen der entwickelten Welt. Tatsächlich hatten negative Renditen von Staatsanleihen im Ausland festverzinslichen Anlegern, wenn überhaupt, nur wenige andere Alternativen geboten. Während auf den Märkten für Staatsanleihen Japans und verschiedener Länder der Eurozone nach wie vor entweder Null- oder Negativzinsen vorherrschen, bietet die zehnjährige UST-Rendite nicht mehr den gleichen Vorteil wie früher.

Abb1_UST.png

 Abb2.png

Quelle: jeweils Bloomberg vom 29. Juni 2020. Die historische Performance ist kein Hinweis auf die zukünftige Performance, und jede Anlage kann an Wert verlieren.

Ich wollte die Renditedifferenz bzw. den Spread zwischen der 10-jährigen US-Staatsanleihe und zwei anderen genau beobachteten Arenen für Staatsschulden - Deutschland und Italien - hervorheben. In jedem Fall ist es leicht ersichtlich, dass sich dieser Spread im Laufe des letzten Jahres beträchtlich verringert hat.

Lassen Sie uns zunächst einen Blick auf die 10-jährige deutsche Bundesanleihe werfen. Damals, im November 2018, hatte das UST-Pendant eine um fast 280 Basispunkte höhere Rendite, aber diese Differenz ist in diesem Jahr um etwa 170 Basispunkte gesunken und liegt nun bei "nur" noch plus 112 Basispunkten. Beim 10-jährigen italienischen BTP lag der Spread im September 2019 sogar bei 100 Basispunkten. Seitdem kehrte der Kurs aber vollständig um und liegt nun im negativen Bereich. Mit anderen Worten: Die 10-jährige US-Anleihe wirft nun nicht zehn Jahre lang mehr ab als ihr italienisches Pendant, sondern 65 Basispunkte weniger - eine bemerkenswerte Wende.

Worauf kommt es hier hauptsächlich an, werden Sie vielleicht fragen. Interessanterweise gab es in jedem Fall ein unterschiedliches Muster. In den betrachteten Zeiträumen sank die Rendite deutscher Bundesanleihen, während die italienische BTP-Rendite sogar stieg. Die einzige wichtige Konstante ist jedoch die Tatsache, dass die 10-jährige UST-Rendite gesunken ist. Und das sind die Aussichten: Im November 2018 lag ihre Rendite bei fast 3,25 Prozent, und im September 2019 lag sie bei 1,90 Prozent. Heute liegt sie bei 0,64 Prozent ... die Rechnung ist ziemlich einfach!



Fazit

Auch wenn wir nicht davon ausgehen, dass die 10-Jahres-Rendite des UST in absehbarer Zeit die oben genannten Niveaus von 2018/2019 revidieren wird, so hat sie doch nicht mehr die gleiche Rückenwind-Geschwindigkeit, wenn man in globalen Zusammenhängen denkt.

 

Sofern nicht anders angegeben, stammen alle Daten per 29. Juni 2020 von Bloomberg

Dieses Material wurde von WisdomTree und seinen verbundenen Unternehmen erstellt und soll nicht für Prognosen, Research oder Anlageberatungen herangezogen werden. Zudem stellt es weder eine Empfehlung noch ein Angebot oder eine Aufforderung zum Kauf bzw. Verkauf von Wertpapieren oder zur Übernahme einer Anlagestrategie dar. Die geäußerten Meinungen wurden am Herstellungsdatum getätigt und können sich je nach den nachfolgenden Bedingungen ändern. Die in diesem Material enthaltenen Informationen und Meinungen wurden aus proprietären und nicht proprietären Quellen abgeleitet. Daher übernehmen WisdomTree und seine verbundenen Unternehmen sowie deren Mitarbeiter, Führungskräfte oder Vertreter weder die Haftung für ihre Richtigkeit oder Zuverlässigkeit noch die Verantwortung für anderweitig auftretende Fehler und Auslassungen (einschließlich Verantwortlichkeiten gegenüber einer Person aufgrund von Fahrlässigkeit). Die Verwendung der in diesem Material enthaltenen Informationen erfolgt nach eigenem Ermessen des Lesers. Wertsteigerungen in der Vergangenheit lassen keinen Schluss auf zukünftige Ergebnisse zu.

____________________________________________________________________________

Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stock-World Redaktion Stock-World Redaktion,
STOCK-WORLD

Die Stock-World Redaktion veröffentlich täglich aktuelle News zu interessanten Einzelwerten oder zum Geschehen rund um die Finanzmärkte.



Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Silber: Wir sichern erneut Gewinne ab!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
TUI-Aktie – Was für ein ...
Finanztrends.info, (08:43)
Experte: Finanztrends.info,
Bewegung erwünscht ...
Walter Kozubek, (08:34)
Experte: Walter Kozubek,
EUR/SGD: Nach 10 ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (08:31)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Frühzeitige und konsequente ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (08:23)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Spitzen-News die Sie ...
Jörg Schulte, JS-Research (08:18)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DAX 30 (täglich) ...
DONNER & REUSCHEL., (08:13)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Gold statt Dividende
Ingrid Heinritzi, (08:00)
Experte: Ingrid Heinritzi,
Nasdaq 100 – Und plötzlich ...
HypoVereinsbank onema., (07:55)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Microsoft - Stopp ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (10.08.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
S&P500 - Der Tanz vor ...
Philip Klinkmüller, HKCM (10.08.20)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
DAX Index X-Sequentials ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (10.08.20)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
DAX DOW bricht nach ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (10.08.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das beste Spielhaus im kommenden Jahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen