Grüner Fisher: "Ein denkwürdiges Quartal"



10:35 05.07.20

Grüner geht der Frage nach, warum die Aktienmärkte angesichts der zu erwartenden katastrophalen Konjunkturdaten haussieren.


3. Juli 2020. FRANKFURT (Grüner Fisher). Das vielleicht schwärzeste Quartal in der modernen Historie der Wirtschaftsdaten ist zu Ende gegangen. Da die großflächige Stilllegung wirtschaftlicher Bereiche erst Ende März in Kraft getreten ist, wird das zweite Quartal 2020 die verheerenden Effekte noch weitaus deutlicher offenbaren, als dies im ersten Quartal bereits angedeutet wurde. Sobald die Berichtssaison in Schwung kommt, werden die Effekte des Lockdowns auch im Rahmen der Unternehmensgewinne schonungslos offengelegt.

Gegen Ende des Monats Juli werden die BIP-Zahlen verschiedener Länder den wirtschaftlichen Schaden beziffern, welcher durch die monatlichen Schätzungen schon seit einiger Zeit angedeutet wird. Ein hervorragender Zeitpunkt, um sich an eine wichtige Tatsache zu erinnern: Zum Zeitpunkt der Veröffentlichung sind diese Zahlen für die Aktienmärkte bereits „altbekannt“, sie stellen keinen überraschenden Schock oder eine Basis für eine nachhaltige Marktschwäche mehr dar.

Extreme Erwartungshaltung

Zur Bestätigung dieser Tatsache genügt es, die aktuellen Prognosen für die BIP-Zahlen zu betrachten. Für die USA liegen sehr breit angelegte Konsens-Schätzungen vor, die ein dramatisches Bild zeichnen: Mehr als 40 Prozent Rückgang für die jährlichen Gewinne der Unternehmen im marktbreiten Aktienindex S&P 500, mehr als 30 Prozent Rückgang für das US-BIP, wenn die aktuelle Kontraktion auf das Jahr hochgerechnet wird. Als natürliche Reaktion auf die außergewöhnliche Corona-Situation haben Marktteilnehmer ihre Erwartungshaltung somit bereits extrem niedrig angesetzt. Am Ende bewegen sich Aktienmärkte genau dann sehr dynamisch, wenn eine große Diskrepanz zwischen Erwartungshaltung und Realität vorliegt – das negative Überraschungspotential ist begrenzt, so dramatisch diese Schätzungen auch ausfallen.

Verkehrte Welt am Aktienmarkt?



Wie haben sich die Aktienmärkte im zweiten Quartal 2020 in diesem denkwürdigen Umfeld behauptet? In Euro gerechnet ist der MSCI World Index um 16,1 Prozent angestiegen! Für viele kritische Marktbeobachter ist damit der Beweis erbracht, dass sich Aktienmärkte „irrational“ verhalten. Wieso steigen die Märkte, wenn sich die Wirtschaft doch offensichtlich im Krisen-Modus befindet? Diese Frage beschäftigt sich mit einem meiner absoluten Lieblingsthemen bei Aktieninvestitionen: zeitliche Verzögerung! Aktienmärkte blicken in die Zukunft, Wirtschaftsdaten liefern Resultate für die jüngste Vergangenheit. Dementsprechend sind Aktienmärkte zum Zeitpunkt der Daten-Veröffentlichung stets den berühmten Schritt weiter. Das zweite Quartal liefert ein anschauliches Beispiel für diesen relativ einfachen Zusammenhang. Die Daten sind verheerend, aber Aktienmärkte ignorieren diese Fakten nicht dadurch, dass sie im zweiten Quartal angestiegen sind. Sie haben eben die COVID-19-Dramatik im Rahmen ihres beispiellosen Kursverfalls bis zum 21. März längst eingepreist und blicken in die nahe Zukunft.

Fazit

Lassen Sie sich von den BIP-Zahlen und Gewinneinbrüchen der Unternehmen nicht aus dem übergeordneten Konzept bringen. Deswegen sind Aktienmärkte nicht dem baldigen Kollaps ausgeliefert - viel eher zeigt sich in der Rückbetrachtung, dass der Kursverfall bis Mitte März eine folgerichtige und frühe Antizipation der wirtschaftlichen Schäden durch COVID-19 war. Aktienmärkte neigen mitunter zu Übertreibungen, befeuert durch die steigende Emotionalität der Anleger - aber sie sind nicht irrational, sondern ein verlässlicher Zukunftsindikator.

© 3. Juli 2020, Grüner Fisher Investment

Über den Autor

Thomas Grüner ist Gründer und Vice Chairman der Vermögensverwaltung Grüner Fisher Investments. Dieser Artikel gibt die Meinung des Autors wieder, nicht die der Redaktion von boerse-frankfurt.de. Sein Inhalt ist die alleinige Verantwortung des Autors.



Disclaimer Inhalte des Onlineangebots Die hierin enthaltenen Angaben und Mitteilungen sind ausschließlich zur Information bestimmt. Keine der hierin enthaltenen Informationen begründet ein Angebot zum Verkauf oder die Werbung von Angeboten zum Kauf eines Terminkontraktes, eines Wertpapiers oder einer Option, die zum Handel an der Eurex Deutschland oder der FWB® Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen sind oder eines sonstigen Terminkontraktes, einer Emission oder eines hierin erläuterten Produktes. 

Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht dafür, dass die folgenden Informationen vollständig oder richtig sind. Infolgedessen sollte sich niemand auf die hierin enthaltenen Informationen verlassen. Die Deutsche Börse AG, Eurex Deutschland, Eurex Frankfurt AG, Eurex Clearing AG, FWB Frankfurter Wertpapierbörse und Börse Frankfurt Zertifikate AG haften nicht für Schäden aufgrund von Handlungen, die ausgehend von den auf dieser oder einer der nachfolgenden Seiten enthaltenen Informationen vorgenommen werden. 

Zum Handel an der FWB zugelassene Wertpapiere sowie Eurex-Derivate (mit Ausnahme des DAX®Future-, STOXX® 50 Future-, EURO STOXX® 50 Future-, STOXX 600 Banking Sector Future-, EURO STOXX Banking Sector Future- und Global Titans Future-Kontrakts und Eurex Zinssatz Derivaten) stehen derzeit nicht zum Angebot, Verkauf oder Handel in den Vereinigten Staaten zur Verfügung noch dürfen Bürger, die den US-amerikanischen Steuergesetzen unterliegen, diese Wertpapiere anbieten, verkaufen oder handeln. 

Die in XTF Exchange Traded Funds® gelisteten Fondsanteile sind zum Handel an der FWB Frankfurter Wertpapierbörse zugelassen. Nutzer dieses Informationsangebotes mit Wohnsitz außerhalb von Deutschland weisen wir darauf hin, dass der Vertrieb der in XTF Exchange Traded Funds gelisteten Fondsanteile in diesem Land möglicherweise nicht zulässig ist. Die Verwendung der Informationen geschieht auf eigene Verantwortung des Nutzers. Verweise und Links Bei direkten oder indirekten Verweisen auf fremde Internetseiten ("Links"), die außerhalb des Verantwortungsbereiches des Autors liegen, würde eine Haftungsverpflichtung ausschließlich in dem Fall in Kraft treten, in dem der Autor von den Inhalten Kenntnis hat und es ihm technisch möglich und zumutbar wäre, die Nutzung im Falle rechtswidriger Inhalte zu verhindern. Der Autor erklärt daher ausdrücklich, dass zum Zeitpunkt der Linksetzung keine illegalen Inhalte auf der verlinkten Seiten erkennbar waren. 

Der Autor hat keinerlei Einfluss auf die aktuelle und zukünftige Gestaltung und auf die Inhalte der gelinkten/verknüpften Seiten. Deshalb distanziert er sich hiermit ausdrücklich von allen Inhalten aller gelinkten /verknüpften Seiten, die nach der Linksetzung verändert wurden. 

Diese Feststellung gilt für alle innerhalb des eigenen Internetangebotes gesetzten Links und Verweise sowie für Fremdeinträge in vom Autor eingerichteten Mailinglisten. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist. Rechtswirksamkeit des Disclaimers Dieser Disclaimer ist ein Teil des Internetangebots, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern einzelne Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt. Einbindung von weiteren Inhalten Dritter Es ist möglich, dass innerhalb unserer Website Inhalte Dritter unter anderem im Form von sog. iFrames eingebunden werden. Die Anbieter dieser Inhalte werden technisch bedingt Ihre IP-Adresse erfahren, um ihre Inhalte an ihren Browser zu senden, eventuell Cookies setzen wollen oder Analyse-Tools einsetzen. Für den datenschutzgerechten Umgang mit ihren Daten sind diese Drittanbieter eigenverantwortlich. Zu den Kontaktmöglichkeiten des Anbieters, dessen Datenschutzbestimmungen und eventuell eingeräumte Widerspruchsmöglichkeiten verweisen wir auf das Impressum und die Datenschutzerklärung des jeweiligen Drittanbieters.



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Redaktion boerse-frankfurt.de Redaktion boerse-frankfurt.de,
Deutsche Börse AG

Die Autorinnen und Autoren des Anlegerportals berichten täglich über Tendenzen und Meinungen an den verschiedenen Wertpapiermärkten der Frankfurter Börse. Händler und Analysten geben einen tiefen Einblick in das Marktgeschehen direkt von der Quelle: Am Montag stimmt Sie ein Ausblick auf die Börsenwoche ein. Am Dienstag widmen wir uns ETFs und Fonds. Jeden Mittwoch gibt es eine markttechnische Analyse sowie Berichte vom Handel mit Rohstoffen, Zertifikaten oder Währungen im Wechsel. Donnerstags befassen wir uns mit internationalen Aktien und zum Wochenschluss am Freitag mit Anleihen. Sie können diese Marktberichte bei boerse-frankfurt.de/newsletter kostenlos abonnieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
3 Dinge, die Sie zum erfolgreichen Trading NICHT brauchen
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
X-Sequentials Daytrading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (04.08.20)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
DAX verliert den Schwung ...
CMC Markets, (04.08.20)
Experte: CMC Markets,
DAX DOW vor starker ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (04.08.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Die Silberrakete ist ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (04.08.20)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
Euwax-Trends ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (04.08.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
S&P500 - Ausbruch aus ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (04.08.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Ballard Power Aktie: Kurz ...
Finanztrends.info, (04.08.20)
Experte: Finanztrends.info,
Rally bei Gold, Silber und ...
Feingold-Research, (04.08.20)
Experte: Feingold-Research,
Bayer: Mittelfristiger ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (04.08.20)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Nasdaq 100 - Kursziel ...
HypoVereinsbank onema., (04.08.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Sitka Gold: Nächstes ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (04.08.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Gold stabil, ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (04.08.20)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das beste Spielhaus im kommenden Jahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen