Mining-News KW 27-2020



09:36 06.07.20

 

Vom Mehrjahrestief hat sich der Goldpreis bereits deutlich erholt, wobei die Erholung von Silber nicht so deutlich ausfiel. Von rund 1.050,- USD je Feinunze Gold kletterte das Edelmetall auf mittlerweile fast 1.780,- USD, was einem Preisanstieg von rund 70 % entspricht. Währenddessen kletterte der Silberpreis von rund 13,85 USD auf lediglich rund 18,- USD, was einem Plus von „nur“ etwa 30 % entspricht. Daher wundert es nicht, dass das Gold/Silber-Ratio mittlerweile auf rund 100 angestiegen ist. Ein Wert, den es in der gesamten Historie noch nicht oft gegeben hat!

Derzeit scheinen charttechnische Kaufsignale die Kurse zu befeuern, vor allem da alle Hürden, und nun auch die bei rund 1.750,- USD je Feinunze überwunden wurden. Gelingt der Ausbruch über 1.800,- USD könnte charttechnisch sogar recht schnell das Allzeithoch bei etwa 1.910,- USD je Unze in Angriff genommen werden, was dann zu einem ‚Spike’ in Richtung 2.000,- USD führen kann.

Allerdings, und da muss man auch realistisch sein, sind Rückschläge von 100,- bis 150,- USD jederzeit möglich. Aber dann, und da schließen wir uns den meisten Analysten an, hat man noch einmal schöne Einstiegskurse. Denn langfristig führt an Investments in Edelmetallen kein Weg vorbei.

Bewährt haben sich neben Investitionen in physischem Gold auch Investitionen in Unternehmen, über die wir regelmäßig berichten. Denn diese können immer wieder mit hervorragenden Nachrichten auf sich aufmerksam machen, die nun in die Kurse eingepreist werden. Eine Übersicht über die unserer Meinung nach wichtigsten Unternehmensmeldungen aus der vergangenen Woche haben wir im Folgenden für Sie zusammengestellt!

Maple Gold will neue Entdeckungsziele mit ‚IP‘-Untersuchungen auf ‚Douay‘ finden!

 

Der Aktienkurs von Maple Gold Mines (ISIN: CA5651271077  / TSX-V: MGM) sorgte in den vergangenen Wochen für mächtig Furore. Um mehr als 75 % legte der Aktienkurs in dieser Zeit zu. Dieser Anstieg, und das ist wichtig, ist allerdings fundamental untermauert. Denn das Unternehmen macht derzeit riesige Fortschritte auf seinem Weltklasseprojekt. In diesem Zusammenhang erinnern wir uns noch einmal kurz an die Spitzenbohrergebnisse, die das Unternehmen jüngst veröffentlichte.

Zu den Highlights gehören zum Beispiel aus der ‚NW‘-Zone, die übrigens seit den 1990er Jahren nicht mehr gebohrt wurde, 3,4 m mit 4,16 g/t Gold und 20 m mit 1,15 g/t Gold. Zudem wurde festgestellt, dass neue oberflächennahe Abschnitte noch weit nach Osten und Westen offen sind, was noch signifikantes Potenzial verspricht.

Innerhalb der vielversprechende ‚Porphyr‘-Zone wurden ebenfalls über 17 m mit 1,91 g/t Gold, 7 m mit 1,06 g/t Gold, 5 m mit 0,89 g/t Gold, 4 m mit 0,85 g/t Gold sowie 4 m mit 1,14 g/t Gold und 1,5 m mit 1,61 g/t Gold hervorragende Gehalte und Strecken identifiziert.

In der Zone ‚531‘, in der ein Bohrloch vertieft wurde, stieß das Unternehmen ebenfalls auf absolut hervorragende Treffer mit zum Beispiel 2 m mit 3,25 g/t Gold, 2 m mit 11,40 g/t Gold. Ein weiterer Knaller war ein Bohrloch, das in einer Region gebohrt wurde, das wie die ‚NW‘-Zone seit den 1990er Jahren nicht mehr gebohrt wurde, in dem aber über 28 m 2,55 g/t Gold und über 51 m 2,8 g/t Gold angetroffen wurden. Dabei ist die Zone noch bis zu 1 km in östliche Richtung offen.

Zusätzlich zu diesen Top-Ergebnissen sollte man unbedingt beachten, dass in dem Goldgebiet mit flachen, breiten Zonen der Goldmineralisierungen ein deutlich höherer Gehalt als im Zonendurchschnitt gefunden wurde. Diese Information könnte für die Geologen buchstäblich Gold wert sein.

Maple Gold Mines plant auch weiterhin aggressiv sein ‚Douray’-Projekt zu erkunden und plant neben weiteren Bohrungen zunächst neue ‚IP‘-Untersuchungen (‚Induced Polarization‘). Zu den fortgeschrittenen Explorationsarbeiten im westlichen Teil des Ressourcengebiets, wo das Unternehmen glaubt eine oberflächennahe hochgradige Untergruppe der gesamten Ressource ‚Douay‘ mit überzeugenden wirtschaftlichen Merkmalen definieren zu können, evaluiert das Unternehmen auch weiterhin Entdeckungsziele mit höchster Priorität.

Dazu eignen sich moderne ‚IP‘-Untersuchungen hervorragend. Denn diese haben sich in der Vergangenheit als sehr effektives Instrument zur gezielten Suche nach Explorationszielen erwiesen, da die heutige ‚IP‘-Technologie bis in Tiefen von mehr als 400 m sehr gut arbeitet. Bis vor wenigen Jahren hatte die ‚IP‘-Technologie noch Schwierigkeiten, zuverlässige Daten ab etwa 200 m Tiefe zu liefern, insbesondere bei Vorhandensein von oberflächennahem leitfähigem Deckgebirge. Dies stellt bei der neuen Technologie kein Problem mehr dar.

Konkret sollen in diesem Sommerprogramm bestehende Anomalien erweitert und neue Anomalien den vier folgenden Zielen hinzugefügt werden:

Das ‚NE‘-Ziel: Das regionale Entdeckungsziel steht im geologischen Kontext mit der ‚Vezza‘-Mine und verfügt über eine Reihe von Anomalien über einen 3 km langen Trend. Zudem wurde schon ein bohrfertiges Ziel, dass noch in diesem Jahr gebohrt werden soll, identifiziert. Die geplante ‚IP‘-Untersuchung wird darauf abzielen, die nördliche Ausdehnung der Anomalien zu detaillieren.

Quelle: Maple Gold Mines

Die ‚531‘-Zone: Die Ergebnisse der ‚3D IP‘-Vermessung, die Anfang des Jahres im östlichen Teil des ‚South Target‘ durchgeführt wurden, unterstützten die Zielkonzepte der Geologen. Soll heißen, dass ein Ost-Südost tendierendes Sulfidsystem identifiziert wurde, dass sowohl in die gleiche Richtung als auch nach West-Nordwest in der Tiefe noch offen ist. Hier zielt die neue ‚IP‘-Messung darauf ab, die seitliche Ausdehnung der bestehenden Anomalie in der Wiederaufladbarkeit zu detaillieren. Besonderer Schwerpunkt soll dabei auf den Ost-Südost-Bereich gelegt werden, wo die Anomalie mit einer Bohrlücke von rund 1 km noch offenbleibt.

Quelle: Maple Gold Mines

Das ‚South Target‘: Dieses Ziel ist etwa 2,3 km x 0,4 km groß und befindet sich auf der Südseite des Ressourcengebiets, wo bereits eine große günstige magnetische Signatur vorhanden ist, die aber noch nicht Bebohrt wurde. Der westliche Teil dieses Ziels wurde in einer früheren Studie mittels künstlicher Intelligenz (‚KI’) als äußerst aussichtsreich eingestuft. Das neue ‚IP‘-Programm wird darauf abzielen, bohrbereite Ziele zu bestimmen, die in diesem Sommer und Herbst getestet werden könnten.

Die ‚Main‘-Zonen ‚W‘-Erweiterung: Last but not least wurde auch hier Anfang des Jahres eine ‚3D-IP‘-Untersuchung durchgeführt, bei der im östlichen Rand eine faszinierende neue Anomalie der Wiederaufladbarkeit von bislang noch unbekannten Ausmaß entlang des Trends von der Hauptzone identifiziert wurde. Mit den neuen ‚IP‘-Messungen soll nun das komplette Ausmaß dieses Ziels detailliert erkundet werden. Diese Anomalie scheint in einem Gebiet zu liegen, das für eine hochgradige Hauptzone oder eine Mineralisierung im ‚Vezza‘-Stil aussichtsreich ist!

Der VP Exploration von Maple Gold Mines, Fred Speidel, sieht noch massives Potenzial in der Liegenschaft und sagte: „Unser Goldprojekt ‚Douay‘ verfügt weiterhin über ein enormes Explorationspotenzial! Moderne geophysikalische Untersuchungen haben uns bereits geholfen, sehr überzeugende regionale Entdeckungsziele zu definieren, die mehrere Kilometer von der bekannten Ressource entfernt sind. Wir sind auch fasziniert vom Potenzial für hochgradigere Goldlinsen entlang der Nordflanke des Ressourcengebiets, wie zum Beispiel auf der ‚Main-Zone, dem ‚W-Target‘ und den Zielgebieten, die wir entlang des südlichen Randes der Zone ‚531‘ verfolgen, wo 2019 bedeutende hochgradige Abschnitte gefunden wurden.“

Fazit:



Sollte Maple Gold auf eine neue Entdeckung in einem dieser weitgehend unbebohrten Zielgebiete treffen, muss die Aktie auch nach dem fulminanten Anstieg der vergangenen Wochen zwangsläufig noch einmal komplett neu bewertet werden! Es ist derzeit extrem spannend bei Maple Gold Mines.

  

Spektakuläre Top-News auch von Karora Resources! Die beträchtliche Reduzierung der Lizenzgebühren und strategische Partnerschaft mit Maverix bietet deutlichen Mehrwert!

 

Karora Resources Inc. (ISIN: CA48575L1076 / TSX: KRR), die bis vor kurzem noch unter dem Namen RNC-Minerals firmierte, schloss mit Maverix Metals Inc. (NYSE American & TSX: MMX) ein Abkommen, in dem eine Senkung der Goldlizenzgebühr von Karoras ‚Beta Hunt‘-Mine fixiert wurde. Aufgrund dieses Abkommens ist unter den Partnern eine strategische Partnerschaft entstanden.

Konkret haben Maverix Metals und Karora vereinbart, die Lizenzgebühr für die Goldproduktion der australischen ‚Beta Hunt‘-Mine, die von Karora betrieben wird, mit Wirkung zum 1. Juli 2020 von 7,5 % auf 4,75 % zu senken. Die nun geringere Lizenzgebührenbelastung der ‚Beta Hunt‘-Mine wird es sowohl Karora als auch Maverix ermöglichen, von einer maximalen Konzentration auf die Exploration, Erschließung und das potenzielle zukünftige Produktionswachstum der ‚Beta Hunt‘-Mine massiv zu profitieren. Damit haben die Unternehmen also eine hervorragende ‚win-win‘-Situation für ihre Aktionäre geschaffen, einen Schritt, den auch wir begrüßen.

Als Gegenleistung für dieses Entgegenkommen wird Karora 5 Mio. USD an Maverix in bar entrichten und 35,1 Millionen Stammaktien (die Handelsbeschränkungen bis zum 30. Juni 2021 unterliegen) zum Preis von 0,506 CAD pro Aktie ausgeben. Dabei sieht die 5 Mio. USD Zahlung zwei gleichhohe Raten zu je 2,5 Mio. USD vor, wobei die erste Zahlung bereits erfolgt ist und die nächste erst im kommenden Jahr fällig wird.

„Seitdem ich die Rolle des CEO von Karora übernommen habe, haben wir immer wieder erklärt, dass eines unserer obersten Ziele die Reduzierung unserer gesamten ‚AISC‘ ist, einschließlich einer Reduzierung der Lizenzgebühren. Daher freuen wir uns sehr, dass wir mit Maverix eine für beide Seiten vorteilhafte Vereinbarung zur Reduzierung der Lizenzgebührenbelastung erreicht haben. Wir betrachten die Reduzierung der Lizenzgebühren der ‚Beta Hunt‘-Mine als die nächste transformative Transaktion nach dem enormen Erfolg mit den früheren Morgan-Stanley-Lizenzgebühren auf unserem Grundstück in ‚Higginsville‘. Zum ersten Mal seit über sieben Jahren wurde die ‚Beta Hunt‘-Lizenzgebühr um einen deutlichen Anteil gesenkt, was uns die Möglichkeit bietet, das ‚Beta Hunt‘ Potenzial vollends zu heben.

Es ist wichtig, sich daran zu erinnern, dass sich ‚Beta Hunt‘ in Bezug auf den Goldbergbau noch in einem frühen Entwicklungsstadium befindet und über ein enormes zusätzliches Explorationspotenzial für das Ressourcenwachstum verfügt“, sagte Paul Huet, der CEO.

Ebenfalls stolz über diese hervorragende Vereinbarung zeigte sich Daniel O'Flaherty, CEO & Direktor von Maverix, der sagte: „Wir freuen uns, Karoras langfristige Vision der ‚Beta Hunt‘-Mine zu unterstützen und an deren Zukunft nun nicht nur als kontinuierlicher Lizenznehmer, sondern auch als strategischer Partner teilzuhaben.“ 

Fazit:

Diese Transaktion zwischen Karora und Maverix ist ein regelrechter Befreiungsschlag für das Unternehmen. Dadurch sind die langfristigen Aussichten des bereits jetzt schon hochprofitablen Goldproduzenten Karora noch einmal deutlich gestiegen! Die Aktionäre werden davon massiv profitieren. 


Vizsla Resources landet erneut Volltreffer! Sitzt das Unternehmen auf einer weiteren Discovery?

Vizsla Resources (ISIN: CA92857Y1060 / TSX-V: VZLA), das Unternehmen, das mittlerweile für extrem hochgradige Bohrergebnisse bekannt ist, legte bei den jüngsten Bohrergebnissen aus dem ‚Napoleon‘-Aderkorridor im Silber-Gold-Distrikt ‚Panuco‘ in Mexiko wieder erstklassige Bohrergebnisse vor. Dabei stieß das von einem Top-Management geführte Unternehmen mit 1.544 g/t Silberäquivalent (738,9 Gramm pro Tonne Silber und 11,06 g/t Gold) über 8,2 m einschließlich 3.348 g/t Silberäquivalent (1.527,5 g/t Silber und 24,9 g/t Gold) über 2,0 m sowie auf 1.133 g/t Silberäquivalent (453,8 g/t Silber und 9,20 g/t Gold) über 2,5 m, 905 g/t Silberäquivalent (309,3 g/t Silber und 8,00 g/t Gold), 2,22 % Blei und 4,75 % Zink auf 5,1 m einschließlich 1.375 g/t Silberäquivalent (186,3 g/t Silber und 15,63 g/t Gold), 1,12 % Blei und 7,73 % Zink über 1,8 m wieder auf Weltklassegehalte!

Bislang wurden fünf Bohrlöcher abgeschlossen, von denen nur die Ergebnisse der Bohrungen NP-20-02 und NP-20-03 vorgelegt wurden. Somit stehen also noch weitere Bohrergebnisse aus, deren Veröffentlichung wir quasi jeden Tag erwarten können. Zudem hat das Unternehmen die Exploration mit zwei Bohrgeräten wieder aufgenommen, womit ein weiterer stetiger ‚Newsflow‘ generiert werden wird. 

Aufgrund der spannenden Phase in der sich das Unternehmen befindet und der Nähe zum Nummer eins Silberproduzent First Majestic, empfehlen wir an dieser Stelle unsere Unternehmensvorstellung, die Sie unter dem folgenden Link: https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12690193-silberaktie-mega-anstieg-vorprogrammiert-stern-silberhimmel-spitzengehalte-bestaetigt-first-majestic-s-flaggschiff-mine-aktie-bringt-glanz-depot zum Nachlesen abrufen können. Denn wir gehen stark davon aus, dass dieses Unternehmen auch Sie begeistern wird!


Viele Grüße

Ihr

Jörg Schulte

 

Gemäß §34 WpHG weise ich darauf hin, dass Jörg Schulte, JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder Mitarbeiter des Unternehmens jederzeit eigene Geschäfte in den Aktien der vorgestellten Unternehmen erwerben oder veräußern (z.B. Long- oder Shortpositionen) können. Das gilt ebenso für Optionen und Derivate, die auf diesen Wertpapieren basieren. Die daraus eventuell resultierenden Transaktionen können unter Umständen den jeweiligen Aktienkurs des Unternehmens beeinflussen. Die auf den „Webseiten“, dem Newsletter oder den Research-Berichten veröffentlichten Informationen, Empfehlungen, Interviews und Unternehmenspräsentationen werden von den jeweiligen Unternehmen oder Dritten (sogenannte „third parties“) bezahlt. Zu den „third parties“ zählen z.B. Investor Relations- und Public Relations-Unternehmen, Broker oder Investoren. JS Research UG (haftungsbeschränkt) oder dessen Mitarbeiter können teilweise direkt oder indirekt für die Vorbereitung, elektronische Verbreitung und andere Dienstleistungen von den besprochenen Unternehmen oder sogenannten „third parties“ mit einer Aufwandsentschädigung entlohnt werden. Auch wenn wir jeden Bericht nach bestem Wissen und Gewissen erstellen, raten wir Ihnen bezüglich Ihrer Anlageentscheidungen noch weitere externe Quellen, wie z.B. Ihre Hausbank oder einen Berater Ihres Vertrauens, hinzuzuziehen. Deshalb ist auch die Haftung für Vermögensschäden, die aus der Heranziehung der hier behandelten Ausführungen für die eigenen Anlageentscheidungen möglicherweise resultieren können, kategorisch ausgeschlossen. Die Depotanteile einzelner Aktien sollten gerade bei Rohstoff- und Explorationsaktien und bei gering kapitalisierten Werten nur so viel betragen, dass auch bei einem Totalverlust das Gesamtdepot nur marginal an Wert verlieren kann. Besonders Aktien mit geringer Marktkapitalisierung (sogenannte "Small Caps") und speziell Explorationswerte sowie generell alle börsennotierten Wertpapiere sind zum Teil erheblichen Schwankungen unterworfen. Die Liquidität in den Wertpapieren kann entsprechend gering sein. Bei Investments im Rohstoffsektor (Explorationsunternehmen, Rohstoffproduzenten, Unternehmen die Rohstoffprojekte entwickeln) sind unbedingt zusätzliche Risiken zu beachten. Nachfolgend einige Beispiele für gesonderte Risiken im Rohstoffsektor: Länderrisiken, Währungsschwankungen, Naturkatastrophen und Unwetter (z.B. Überschwemmungen, Stürme), Veränderungen der rechtlichen Situation (z.B. Ex- und Importverbote, Strafzölle, Verbot von Rohstoffförderung bzw. Rohstoffexploration, Verstaatlichung von Projekten), umweltrechtliche Auflagen (z.B. höhere Kosten für Umweltschutz, Benennung neuer Umweltschutzgebiete, Verbot von diversen Abbaumethoden), Schwankungen der Rohstoffpreise und erhebliche Explorationsrisiken.

Disclaimer: Alle im Bericht veröffentlichten Informationen beruhen auf sorgfältiger Recherche. Die Informationen stellen weder ein Verkaufsangebot für die besprochenen Aktien noch eine Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Wertpapieren dar. Dieser Bericht gibt nur die persönliche Meinung von Jörg Schulte wieder und ist auf keinen Fall mit einer Finanzanalyse gleichzustellen. Bevor Sie irgendwelche Investments tätigen, ist eine professionelle Beratung durch ihre Bank unumgänglich. Den Ausführungen liegen Quellen zugrunde, die der Herausgeber und seine Mitarbeiter für vertrauenswürdig erachten. Für die Richtigkeit des Inhalts kann trotzdem keine Haftung übernommen werden. Für die Richtigkeit der dargestellten Charts und Daten zu den Rohstoff-, Devisen- und Aktienmärkten wird keine Gewähr übernommen. Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Lesen Sie hier - https://www.js-research.de/disclaimer-agb/ -. Bitte beachten Sie auch, falls vorhanden, die englische Originalmeldung.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)
Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Jörg Schulte Jörg Schulte,
JS-Research

Jörg Schulte beschäftigt sich seit 10 Jahren mit Bergbauunternehmen und Minenaktien aus allen Entwicklungsstufen. Zu den Unternehmen aus seiner Beobachtungsliste werden kontinuierlich Updates, Artikel über die Geologie und dem operativen Geschäft veröffentlicht. Dadurch sollen die Leser aktuelle Hintergrundinformationen erhalten, die sie anregen sollen, sich im Eigenstudium tiefer einzuarbeiten. Auf seiner Internetseite www.js-research.de können Sie sich für den kostenlosen & unverbindlichen Newsletter eintragen, der Sie zeitnah über aktuelle Geschehnisse zu Werten aus der Beobachtungsliste und dem Rohstoffmarkt informiert.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
BioNTech: Es geht wieder kräftig nach oben!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
S&P500 - Kursziel 3.150 ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (16:52)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Nikola Aktie: Wie stabil ist ...
Finanztrends.info, (16:38)
Experte: Finanztrends.info,
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (16:31)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Nasdaq 100 – Nichts Halbes ...
HypoVereinsbank onema., (16:16)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Alcoa-Investoren fordern ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (16:01)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Bitcoin bald bei 12.200 ...
Michael Neubauer, Global Investa (15:20)
Experte: Michael Neubauer, Global Investa
Diese Wasserstoff-Aktie ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (15:04)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
pfp Advisory: "US-Wahl – ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (14:01)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
DAX – nicht nur die ...
Feingold-Research, (13:47)
Experte: Feingold-Research,
Neues aus der Robinson-...
Miningscout.de, (11:53)
Experte: Miningscout.de,
TeamViewer: Mit Calls für ...
Walter Kozubek, (10:32)
Experte: Walter Kozubek,
BioNTech: Es geht wieder ...
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:20)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Croupiers in Online Casinos
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen