NIKE - Korrektur und dann LONG Einstieg!



18:52 12.07.20

NIKE: NKE // ISIN: US6541061031

Der Sportartikelhersteller Nike hat einen neuen Konzept-Store im chinesischen Guangzhou eröffnet, mit dem vor allem die lokale Sport-Community angesprochen werden soll. Damit will Nike neue Wege gehen. Wir haben derweil den Chart analysiert und verfolgen zwei verschiedene Szenarien für die Aktie, wobei unser Primärszenario dominiert.

Primärszenario // 89%

Die Aktie ist in einen Seitwärtskanal eingeschwenkt, dessen obere Begrenzung die $104.55 ist und dessen untere Begrenzung bei $94.04 schon getestet wurde. Nike hat höchstwahrscheinlich das markante Hoch bei $104.55 bereits gesehen und wird nun in die wichtige Zwischenkorrektur übergehen. Falls die Bullen doch noch etwas Vortrieb bekommen, dürfte sich daran nichts ändern. Dann würden wir für diesen Fall die 1 (im Chart in Blau) als Start der laufenden Welle etwas höher sehen. Wir gehen davon aus, dass die Aktie in der Korrektur von der Unterstützung bei $94.04 nicht gehalten werden kann und deshalb in den Zielbereich zwischen $77 und $69 einlaufen dürfte. Dort bietet sich die Gelegenheit für einen erneuten Anlauf nach Norden. Mit Abschluss dieser Zwischenkorrektur wäre der Weg zu neuen Höchstkursen frei. Sollte allerdings der Abverkauf über den Zielbereich hinausgehen, würde unsere Alternative zur primären Erwartung.

Alternativszenario // 11%



Die Alternative wird für die Langstreckenläufer ungemütlich. Wenn die Aktie den Punkt 2 der laufenden Welle im Zielbereich anvisiert, besteht ein geringes Risiko, dass der Titel dort keine Unterstützung findet und weiter nach unten rauscht. Die Bären hätten hierbei leichtes Spiel. Bei diesem Absturz wären sogar Kurse von unter $40 möglich. In einem solchen Fall gehen wir davon aus, dass die Aktie ein neues Tief markieren dürfte. Wir werden bald sehen, wie sich hier die Wahrscheinlichkeiten entwickeln. In jedem Fall müssen wir derzeit von einem solchen Restrisiko ausgehen. Schließlich lassen sich unterhalb des Zielbereichs keine ernsthaften Unterstützungen ausmachen und der Korrekturbedarf scheint hier noch vorhanden zu sein.

FAZIT

Der Anstieg der Aktie aus dem März-Tief erfolgte nicht in einem Zug, sondern es mussten mehrfach Verschnaufpausen eingelegt werden. Nun hängt der Titel in einem Seitwärtskanal und hier fehlt offenbar die Kraft für einen impulsiven Anstieg. Die Bullen lassen den Titel offenbar im Moment links liegen. Deshalb gehen wir davon aus, dass die Aktie zunächst noch einmal einen tieferen Zielbereich im Rahmen einer Zwischenkorrektur anlaufen wird. Erst danach ist ein erneuter Anstieg auf neue Höchstkurse möglich. Allerdings besteht ein Restrisiko, dass der Abverkauf über den Zielbereich hinausgeht und die Aktie ein neues Tief hinterlegen wird.

Wir sind noch nicht investiert in Nike. Sobald wir ein Signal für eines der 30 Einzeltitel des DOW INDEX erhalten, schicken wir eine Kurznachricht mit allen Daten zum Einstieg an unseren Verteiler. Zur kostenlosen Anmeldung einfach auf den Link klicken unter www.hkcmanagement.de

 

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Philip Hopf Philip Hopf,
Hopf Klinkmüller Capital Management KG

Philip Hopf ist geschäftsführender Gesellschafter der Hopf Klinkmüller Capital Management KG. Die HKCM KG beschäftigt sich mit der Risikoabwägung bei Investitionsentscheidungen in die Rohstoffmärkte und richtet sich an Anleger die Fragen zum Kauf und Lagerung von Physischen Edelmetallen haben. Philip Hopf hat sich auf die Bereiche Marktpsychologie und Analyse via Elliott Wellen Theorie spezialisiert und befasst sich hiermit regelmäßig in seinen Artikeln.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
3 Dinge, die Sie zum erfolgreichen Trading NICHT brauchen
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Apple-Aktie - Vollkommen ...
Finanztrends.info, (09:42)
Experte: Finanztrends.info,
Group Ten: Proben ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (09:40)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Den Kupferpreis auf dem ...
Ingrid Heinritzi, (09:37)
Experte: Ingrid Heinritzi,
DAX - Gelingt der ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (09:36)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Bonanza-Bohrerfolg: 69 g⁄t ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (09:12)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
Der Markt ist in einer ...
Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH (09:04)
Experte: Sven Weisenhaus, Stockstreet GmbH
Gold - 2.000 Dollar!
Feingold-Research, (08:43)
Experte: Feingold-Research,
DAX - zum Glück kein ...
Christoph Geyer, Technischer Analyst (08:40)
Experte: Christoph Geyer, Technischer Analyst
Brent Crude Öl: Preise ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (08:38)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
Frischer Wind bei Nordex
Walter Kozubek, (08:32)
Experte: Walter Kozubek,
ETFs: Am liebsten ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (08:21)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Tagesausblick für 05.08. ...
HypoVereinsbank onema., (07:50)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das beste Spielhaus im kommenden Jahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen