Wie wird der Aktienmarkt in der zweiten Jahreshälfte 2020 reagieren?



16:16 22.07.20

Das ist wohl die Frage, die sich die ganze Finanzwelt im Augenblick stellt. Die Corona-Krise stellt alles auf den Kopf. Vor der Krise gab es nur einen Weg, nach oben. Die Börse erklomm einen Höchstwert nach dem anderen. Doch dann kam das Virus nach Europa und die Börse stürzte ab. Sie verlor fast 40 % an Wert. Sie fiel von ihrem Höchstwert von 13.789 Punkten am 19. Februar auf 8442 Punkte am 18. März. Damit verlor sie innerhalb eines Monats mehr als 38 %. Doch seit dem 18. März geht es wieder nach oben. Am Anfang noch sehr langsam, aber stetig. Die Börse befindet sich wieder im Aufwärtstrend. Inzwischen liegt sie wieder bei 12.919,61 Punkten, Stand 17.07.20. Damit liegt sie nur noch knapp 7 % unter dem Höchstwert vor der Corona-Krise.



Doch ist dieses Bild realistisch oder eher Wunschdenken? Fakt ist, dass der Konsum wieder steigt, seitdem die Beschränkungen zurückgenommen worden sind. Doch die Arbeitslosen-zahlen steigen in Europa und weltweit. Viele Lieferketten laufen noch nicht rund und der Auftragseingang ist bei vielen Firmen eingebrochen. Viele Unternehmen legen trotz des Hilfsprogramms der Bundesregierung Sparprogramme auf. Auch bei den großen Unterneh-men stehen Entlassungen an. Ganze Wirtschaftszweige liegen noch brach oder fangen gera-de an, sich langsam wieder zu öffnen und Kunden anzulocken. Gerade die Reisebranche und Gastronomie leidet, ebenso die Veranstaltungsbranche.

Welche Firmen profitieren im Augenblick

Es profitieren alle Dienstleister, die Dienste anbieten, die das Social Distancing unterstützen. Am Krisenanfang waren es die ganzen Tech-Unternehmen, die das Home-Office möglich gemacht haben. Allen voran Zoom, Google und Microsoft für die Online-Konferenzen. Eben-so haben Cloud-Anbieter, wie Amazon AWS, Google Cloud und Microsoft Azure Cloud, von der Krise profitiert, da sie den Datentransfer, ohne große Ausfälle, am Laufen gehalten haben.



Ebenso profitieren Dienstleister für den privaten Bereich von der Corona-Krise. Es geht los mit den Lieferdiensten, Streamingdiensten oder Online-Spielen. Alles was hilft, um Zuhause beschäftigt zu sein, hat erstmal von der Krise einen Nutzen gezogen. Netflix war einer der großen Profiteure von der Krise, aber es zeigt sich jetzt, dass die Lockerungen und das schö-ne Wetter zu einer Kehrtwende geführt haben. Auch Online-Casinos gehörten zu den Profiteuren. Viele unterschiedliche Spiele haben zur Zerstreuung beigetragen. Führen Sie Ihre eigene mittelalterliche Burg im Casino-Königreich oder genießen Sie einen Abend im Live-Casino. Jede Abwechslung war willkommen. Online-Shopping ist nochmal kräftig gestiegen. Amazon verzeichnete in dieser Zeit einen Kurszuwachs von 45 %, wobei der Höchstwert bei 50% lag. Auch hier gehen die Zahlen jedoch wieder zurück.

Der Ausblick



Es wird spannend und turbulent, das kann man mit Sicherheit sagen. Ob es weiter nach oben geht oder in den nächsten Absturz, ist schwierig vorauszusagen. Das Bild der Börse spiegelt nicht die Realität wider. Die Arbeitslosenzahlen steigen und das Virus hat die Welt noch im-mer im Griff. Während der amerikanische Kontinent im Norden und Süden noch gegen die erste Welle kämpft, hat Europa Angst vor der zweiten Welle. Wurde zu schnell geöffnet und versucht, wieder zur alten Normalität zurückzukehren? Eine schwierige Frage, die sich nicht einfach mit Ja oder Nein beantworten lässt. Die Wirtschaft kann keinen weiteren Lockdown verkraften und die Regierung kann die Wirtschaft kein weiteres Mal finanziell unterstützen, um die Folgen eines zweiten Lockdowns abzufangen.

Der Blick muss nach vorne gerichtet werden. Wenn die Unternehmen jetzt umsichtig han-deln und vorausschauend agieren, dann kann das Schlimmste in Europa noch abgewendet werden. Wichtig ist das Bewusstsein, dass wir uns noch immer in der Krise befinden und zwar an einem Punkt, wo der Zeiger noch nach beiden Seiten ausschlagen kann. Die Entwick-lung eines Impfstoffes könnte sich als Kehrtwende erweisen. Damit könnte eine Immunität hergestellt werden, die die Rückkehr zur alten Normalität ermöglicht. Ab diesem Punkt kann sich die Wirtschaft wieder erholen, aber bis zu diesem Punkt muss der Schaden so gering wie möglich gehalten werden.
 

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stefan Hofmann Stefan Hofmann,
Stock-World

Unter der Rubrik "Neues vom Portal" finden Sie Gastbeiträge ausgewählter Autoren, sowie Neuerungen und Ergänzungen zu unserem Angebot auf www.stock-world.de. Da wir permanent Verbesserungen auf der Seite vornehmen werden, sind wir natürlich auch auf Ihr Feedback gespannt. Senden Sie Ihre Wünsche, Anregungen oder Ihr Feedback bitte an: info@stock-world.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Silber: Jetzt weiter aufwärts?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX weiter seitwärts
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (14.08.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX wieder unter 13.000 ...
CMC Markets, (14.08.20)
Experte: CMC Markets,
S&P500 weiter unter ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (14.08.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
TUI allein reicht nicht
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (14.08.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
BioNTech Aktie: Auf zu ...
Finanztrends.info, (14.08.20)
Experte: Finanztrends.info,
Nasdaq 100 – Wieder am ...
HypoVereinsbank onema., (14.08.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Und, Konjunktur, bist du ...
Robert Halver, Baader Bank AG (14.08.20)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
FYI Resources Platzierung ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14.08.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
GOLD-SILBER-RATIO: DAS ...
Benjamin Summa, pro aurum (14.08.20)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Corona – Eine neue Ära der ...
Feingold-Research, (14.08.20)
Experte: Feingold-Research,
Die PSI Software AG ...
Dr. Norbert Kalliwoda, KALLIWODA RESEAR. (14.08.20)
Experte: Dr. Norbert Kalliwoda, KALLIWODA RESEARCH
SJB FondsEcho. ...
Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline (14.08.20)
Experte: Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das beste Spielhaus im kommenden Jahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen