Börse Daily am Sonntag mit DAX, Allianz, Volkswagen, ThyssenKrupp, Deutsche Post, Amazon, Facebook, Apple



09:55 02.08.20

Abwärts bis in den Bereich um 12300 Punkte ging es in der vergangenen Woche für den DAX. Ist das schon der Anfang einer zweiten Welle am Aktienmarkt? Lesen Sie in dieser Ausgabe unsere aktuellen Analysen zum DAX, Allianz, Volkswagen, ThyssenKrupp, Deutsche Post, Amazon, Facebook und Apple.

die aufwärts gerichtete Dynamik hat zuletzt etwas nachgelassen. Damit verläuft der DAX im Juli bislang gemäß saisonaler Vorgaben, die erst einen Anstieg und gegen Ende eine leichtere Tendenz aufzeigen. August und September sind nun die einzigen Börsenmonate, die ein negatives Ergebnis hervorbringen. Entsprechend hoch ist die Gefahr, dass die Aktienmärkte zu einem Rücksetzer neigen.

Sieht man es positiv, könnten sich mit einer rückläufigen Tendenz auch Einstiegsniveaus ergeben. Während der Index steigende Hochpunkte erreichte, wurden diese von den Indikatoren nicht mehr nachvollzogen. Andererseits dürften noch viele Marktteilnehmer der Rally zuschauen. Man hatte auf den Einbruch im März zwar mit einer Gegenreaktion, nicht aber mit einem Aufwärtstrend gerechnet.

https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/bdams/2020/08/02/daxdaily.png

Entsprechend gering sind viele Akteure positioniert. Dies könnte dazu führen, dass Rücksetzer als willkommene Gelegenheit betrachtet werden, sich auf einem günstigeren Niveau doch noch in den Aufwärtstrend einzukaufen. Hierbei gilt es besonders auf die Sentimentindikatoren zu achten. Schließlich stirbt die Hausse bekanntlich in der Euphorie und nicht im Pessimismus.

Werden die Anleger daher optimistischer, könnte dies ein Warnzeichen dafür sein, dass ein etwas umfangreicherer Rücksetzer bevorsteht. Die schlechte Stimmung unter den Marktteilnehmern hat weiter zugenommen und könnte daher auch im saisonal schlechten Börsenmonat August für weiter steigende Notierungen sorgen. Sollte es allerdings zu einem Rücksetzer kommen, dürfte dieser rasch ausfallen.

Allianz: Chance von 255 Prozent p.a.

(28.07.2020) Veranstaltungen fallen aus. Fabriken mussten geschlossen werden. Reisen wurden abgesagt. Keine Frage: Die Pandemie belastet auch den Versicherungsriesen Allianz. Mit einem StayLow-Optionsschein auf die Aktie können risikofreudige Anleger eine hohe Seitwärtsrendite erzielen. Lesen Sie hier weiter.

Deutsche Post: Konsolidierung schon vorm Ende?

(28.07.2020) Aktien der Deutschen Post erfreuen sich hoher Beliebtheit, als einer der wenigen Werte konnte das Papier seine Jahreshochs aus Anfang 2020 zuletzt übertreffen. Doch die steile Rallye der letzten Monate mahnt im Bereich der Verlaufshochs aus 2019 zur Vorsicht. Lesen Sie hier weiter.

Alphabet, Amazon, Apple und Facebook

(30.07.2020) Die Stars aus dem Nasdaq 100 legen heute Quartalszahlen vor und dürften für die eine oder andere Überraschung sorgen. Schließlich waren es diese Werte, die den Tech-Sektor zuletzt angetrieben haben, ohne diese Aktien stünde der Nasdaq 100 noch in Verlustzone. Lesen Sie hier weiter.



Call auf AMD: 33 Prozent Chance

(31.07.2020) AMD konnte der aktuellen Wirtschaftskrise Paroli bieten und von der Technisierung profitieren. Beinahe alle Absatzmärkte verzeichnen rasante Steigerungen. Wann sich beispielsweise die Zuwachsraten im Cloud-Business normalisieren, kann nur schwer geschätzt werden. Lesen Sie hier weiter.

Wochenrückblick

https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/bdams/2020/08/02/perf.jpg

Euro-Bund Future nimmt Fahrt auf

(31.07.2020) Der als Gradmesser für den Wert der deutschen Bundesanleihe geltende Euro-Bund Future hat in diesem Monat wieder an Fahrt gewonnen, am Ende könnte eine bullische Hammerkerze aufgestellt werden. So wurde die Wahrscheinlichkeit auf ein Ende des Abwärtstrends erhöht. Lesen Sie hier weiter.

HelloFresh Long: 73-Prozent-Chance

(29.07.2020) Der Aktienkurs von HelloFresh konnte die letzten zwölf Monate rund 390 Prozent zulegen und verdient mehr Aufmerksamkeit der Marktteilnehmer. Die AG ist den Gewinnern der Krise zuzuordnen und hat den Umsatz nach Schätzungen deutlich zum Vorjahresquartal gesteigert. Lesen Sie hier weiter.

Thyssenkrupp short: 55 Prozent Chance!

(27.07.2020) ThyssenKrupp konnte sich vom Tief, mitverursacht durch die Pandemie, gut erholen und legte vom Tief Mitte März über 100 Prozent zu. Die letzten zwei Monate erscheint aber der Widerstand bei 7,42 Euro als zu stark und die Wahrscheinlichkeit einer Gegenreaktion steigt an. Lesen Sie hier weiter.

Volkswagen Long: 27 Prozent Chance

(30.07.2020) Heute am Vormittag entscheidet sich, welche Richtung der Aktienkurs von VW einschlagen wird. Ein Teil der Marktteilnehmer waren vorsichtig und beförderten am gestrigen Handelstag den Kurs um rund drei Prozent nach unten. Dennoch könnte hier eine Long-Strategie starten. Lesen Sie hier weiter.

Wochenvorschau

https://www.boerse-daily.de/files/boerse_daily/bdams/2020/08/02/termin.jpg

Interessenkonflikt

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

 

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang

Alternativ0, (text/plain)
Anhang


Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Frank Sterzbach Frank Sterzbach,
www.boerse-daily.de

Frank Sterzbach beschäftigt sich bereits seit Mitte der 90er Jahre mit dem spannenden Themenspektrum Geldanlage und Börse. Der Diplom-Betriebswirt verfügt demzufolge über eine langjährige Erfahrung in der anlegerfreundlichen Analyse von Märkten, Rohstoffen und Wertpapieren. Die Märkte sind sein Zuhause - Zertifikate sind seine Leidenschaft. "Zertifikate bieten sowohl sicherheitsorientierten als auch risikobewussten Anlegern richtig intelligente Lösungen. Sehr gerne unterstütze ich clevere Anleger tatkräftig bei der Jagd nach überdurchschnittlichen Renditen", so Sterzbachs Credo. Seit 2010 ist er als Chefredakteur beim Zertifikate-Investor (www.zertifikate-investor.de) verantwortlich für die Strategien, mit denen sich entspannt ein stetiger Vermögensaufbau erzielen lässt. Meilensteine
  • Von 1999 bis 2001 Redakteur des Anlegermagazins " Börse NOW"
  • Von 1999 bis 2001 Chefredakteur des Börsenbriefs "Neue Aktien Weekly"
  • Chefredakteur des etablierten Anlegerbriefes "Finanzen & Börse"
  • Chefredakteur des Anlegerbriefs "Zertifikate-Investor"
www.boerse-daily.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Silber: Jetzt weiter aufwärts?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX weiter seitwärts
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (14.08.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
DAX wieder unter 13.000 ...
CMC Markets, (14.08.20)
Experte: CMC Markets,
S&P500 weiter unter ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (14.08.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
TUI allein reicht nicht
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (14.08.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
BioNTech Aktie: Auf zu ...
Finanztrends.info, (14.08.20)
Experte: Finanztrends.info,
Nasdaq 100 – Wieder am ...
HypoVereinsbank onema., (14.08.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Und, Konjunktur, bist du ...
Robert Halver, Baader Bank AG (14.08.20)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
FYI Resources Platzierung ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (14.08.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
GOLD-SILBER-RATIO: DAS ...
Benjamin Summa, pro aurum (14.08.20)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
Corona – Eine neue Ära der ...
Feingold-Research, (14.08.20)
Experte: Feingold-Research,
Die PSI Software AG ...
Dr. Norbert Kalliwoda, KALLIWODA RESEAR. (14.08.20)
Experte: Dr. Norbert Kalliwoda, KALLIWODA RESEARCH
SJB FondsEcho. ...
Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline (14.08.20)
Experte: Dr. Volker Zenk, SJB FondsSkyline
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Das beste Spielhaus im kommenden Jahr
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen