Deutsche Lufthansa-Discount-Calls mit hohen Seitwärtschancen



11:08 06.08.20

Die Deutsche Lufthansa-Aktie (ISIN: DE0008232125) konnte sich von ihrem am 24.4.20 bei 7,02 Euro verzeichneten Jahrestief wieder deutlich erholen. Im Juni 2020 notierte die schwer gebeutelte Aktie sogar zeitweise wieder oberhalb der Marke von 10 Euro. Allerdings konnte sie dieses Niveau nicht behaupten.

Nach der Veröffentlichung der coronabedingt sehr schwachen Zahlen für das erste Halbjahr 2020 legte die Aktie wegen der geplanten Restrukturierung des Konzerns, die einen Abbau von 22.000 Vollzeitstellen und eine Reduktion der Konzernflotte um 100 Flugzeuge vorsieht und der Ansicht, wieder 2024 die Kapazität aus dem Jahr 2019 zu erreichen, deutlich zu.

Für Anleger mit der Marktmeinung, dass sich die Deutsche Lufthansa-Aktie in den nächsten Monaten zumindest halbwegs stabil entwickeln wird, könnte ein Investition in Discount-Calls interessant sein. Mit Discount-Calls finden Anleger nicht nur bei einem steigenden, sondern auch bei einem stagnierenden oder leicht fallendem Kurs der Deutsche Lufthansa-Aktie interessante Renditechancen vor.

Discount-Call mit Cap bei 7,50 Euro  

Der HVB-Discount-Call auf die Deutsche Lufthansa-Aktie mit Basispreis bei 7,00 Euro, Cap bei 7,50 Euro, BV 1, Bewertungstag 16.9.20, ISIN: DE000HW0LL97, wurde beim Aktienkurs von 8,36 Euro mit 0,42 – 0,43 Euro gehandelt. Wenn die Aktie am 16.9.20 auf oder oberhalb des Caps notiert, dann wird der Discount-Call mit der Differenz zwischen dem Cap und dem Basispreis (7,50 Cap – 7,00 Basispreis), im vorliegenden Fall mit 0,50 Euro zurückbezahlt.



Deshalb ermöglicht dieser Schein in 1,5 Monaten bei einem bis zu 10,29-prozentigen Kursrückgang der Aktie die Chance auf einen Ertrag von 16,28 Prozent (=126 Prozent pro Jahr). Notiert die Aktie am Bewertungstag zwischen dem Basispreis und dem Cap, dann errechnet sich der Rückzahlungsbetrag, indem der Basispreis vom dann aktuellen Aktienkurs subtrahiert wird. Bei einem Aktienkurs von angenommenen 7,43 Euro wird der Schein mit seinem Kaufpreis von 0,43 Euro zurückbezahlt, unterhalb von 7,00 Euro wird er wertlos verfallen.

Discount-Call mit Cap bei 7,75 Euro 

Der HVB-Discount-Call mit Basispreis bei 7,25 Euro, Cap bei 7,75 Euro, BV 1, Bewertungstag 16.9.20, ISIN: DE000HW0LLA8, wurde beim Aktienkurs von 8,36 Euro mit 0,39 – 0,40 Euro taxiert.

Dieser Schein ermöglicht in 1,5 Monaten eine Rendite von 25 Prozent (=194 Prozent pro Jahr), wenn die Deutsche Lufthansa-Aktie am 16.9.20 auf oder oberhalb des Caps von 7,75 Euro notiert.

Dieser Beitrag stellt keinerlei Empfehlung zum Kauf oder Verkauf von Deutsche Lufthansa-Aktien oder von Hebelprodukten auf Deutsche Lufthansa-Aktien dar. Für die Richtigkeit der Daten wird keine Haftung übernommen.

Walter Kozubek

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Walter Kozubek Walter Kozubek
Walter Kozubek war zwischen 1989 und 2003 als Börsenhändler an der Wiener Börse als Salestrader für Optionsscheine und Zertifikate im Team des „Global Warrants-Teams“ der Citibank in Wien und als Journalist für Wirtschaftsblatt-Online tätig. Seit 2004 betreibter die Internetportale www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de und fungiert als Herausgeber der wöchentlich erscheinenden, kostenlos zum Download angebotenen PDF-Newsletter www.zertifikatereport.de und www.hebelprodukte.de. Der ZertifikateReport wurde erstmals im Jahr 2004, der HebelprodukteReport erstmals im Jahr 2005 veröffentlicht.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Tesla: Aktie stemmt sich gegen den Markt!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DOW DAX das Bild ist ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (22.09.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
S&P500 - Unter 50er-EMA ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (22.09.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Grenke Aktie: Wendepunkt ...
Finanztrends.info, (22.09.20)
Experte: Finanztrends.info,
Dow Jones – Gelingt der ...
HypoVereinsbank onema., (22.09.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Wo bleibt das nötige ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (22.09.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Heibel-Ticker PLUS Update ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (22.09.20)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
Mittelstand „Made in China“
BankM, (22.09.20)
Experte: BankM,
Enttäuschung bei Tesla vor ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (22.09.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Beste Nachbarschaft: Sitka ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (22.09.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Nel-Aktie: Die Aktie verliert ...
Volker Gelfarth, (22.09.20)
Experte: Volker Gelfarth,
DAX-Stay-Low-Scheine mit ...
Walter Kozubek, (22.09.20)
Experte: Walter Kozubek,
Optionsscheine stehen und ...
Feingold-Research, (22.09.20)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Welche Jackpots und Glücksspiel-Firmen sind die besten Anlagen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen