DAX setzt seine Rally fort – Sektorrotation könnte Börse weiter treiben



10:49 11.08.20

Die Aktien der großen Technologieaktien zeigen Ermüdungserscheinungen. Gleichzeitig springen nun die Blue Chips aus den Sektoren an, die der Rally bei Apple & Co. in den vergangenen Tagen hinterherhinkten. Eine Sektorrotation innerhalb des Marktes ist der Idealfall für die laufende Aufwärtsbewegung an den Börsen. Die Technologieaktien könnten auf hohem Niveau bleiben, während die Marktbreite durch eine Aufholjagd bei den schwächeren Aktien zunimmt. Dies würde die Stabilität der Aufwärtsbewegung erhöhen.
 
Zudem hofft man an der Börse, dass die am Wochenende von US-Präsident Trump unterzeichneten Dekrete Bewegung in die Verhandlungen im Kongress bringen könnten. Eine Einigung über eine Anschlussfinanzierung bis zum Jahresende ist auch deshalb wahrscheinlich, weil im November Wahlen stattfinden. Keiner wird die Schuld dafür übernehmen wollen, dass man sich nicht geeinigt hat. 
 


Die Gewinne der Unternehmen in den USA sind im abgelaufenen Quartal um 34 Prozent eingebrochen, und damit weitaus weniger schlimm als befürchtet. Man hatte im Vorfeld mit einem Einbruch um 45 Prozent gerechnet. Wir haben nun aber auch das Phänomen gesehen, dass die Unternehmen, die die Gewinnschätzungen des Marktes übertroffen haben, nur wenig gestiegen sind. Der Markt war also in dem Vorwegnehmen der tatsächlichen Gewinnentwicklung den Analystenschätzungen voraus. Die guten Nachrichten waren größtenteils schon in den Kursen enthalten. Außerdem ist auffällig, dass die positiven Überraschungen bei den Gewinnen durch Kosteneinsparungen - in den meisten Fällen auch durch Entlassungen - bewerkstelligt wurden. Die kleinen und mittelständischen Unternehmen waren hier weniger beweglich. Die Gewinne im Russel 2000 Nebenwerte Index brachen um ganze 97 Prozent ein.
 
Die übergeordnete Angst vor Inflation und Währungsabwertung hat Gold und Silber stark steigen lassen. Seit einigen Tagen ist der Markt nun auf Richtungssuche. Gold war bei 2.060 Dollar je Feinunze technisch überkauft. Hier kommen die Notierungen etwas zurück. Ob das auch beim Silber eine Trendwende einleiten wird, bleibt offen. Die Unterstützung beim Silber bei 27,88 Dollar sollten Anleger nun im Blick behalten. Ein Rutsch darunter könnte eine Trendwende einleiten, eine Verteidigung dieser Unterstützung könnte die Motivation für einen Ausbruchsversuch über 30 Dollar erhöhen.
Hinweise zum Artikel und zum Handel mit CFDs:

Die Inhalte dieser Pressemitteilung/dieses Artikels (nachfolgend: „Inhalte“) sind Bestandteil der Marketing-Kommunikation von CMC Markets, Niederlassung Frankfurt am Main der CMC Markets UK Plc (nachfolgend “CMC Markets”) und dienen lediglich der allgemeinen Information. Sie stellen keine unabhängige Finanzanalyse und keine Finanz- oder Anlageberatung dar. Sie sollten nicht als maßgebliche Entscheidungsgrundlage für eine Anlageentscheidung herangezogen werden. Die Inhalte sind niemals dahin gehend zu verstehen, dass CMC Markets den Erwerb oder die Veräußerung bestimmter Finanzinstrumente, einen bestimmten Zeitpunkt für eine Anlageentscheidung oder eine bestimmte Anlagestrategie für eine bestimmte Person empfiehlt oder für geeignet hält. Insbesondere berücksichtigen die Inhalte nicht die individuellen Anlageziele oder finanziellen Umstände des einzelnen Investors. Die in den Inhalten wiedergegebenen Bewertungen, Schätzungen und Prognosen reflektieren die subjektive Meinung des jeweiligen Autors bzw. der jeweils zitierten Quelle, können jederzeit Änderungen unterliegen und erfolgen ohne Gewähr. In jedem Fall haftet CMC Markets nicht für Verluste, welche Sie direkt oder indirekt durch eine Anlageentscheidung erleiden, die Sie aufgrund der Inhalte getroffen haben.

Unsere Produkte unterliegen Kursschwankungen und Sie können Ihr gesamtes investiertes Kapital verlieren. Diese Produkte eignen sich nicht für alle Investoren. Stellen Sie daher bitte sicher, dass Sie die damit verbundenen Risiken verstehen und lassen Sie sich gegebenenfalls von dritter Seite unabhängig beraten. Sie sollten auch unsere Risikowarnungen für die jeweiligen Produkte lesen. Anlageerfolge in der Vergangenheit garantieren keine Erfolge in der Zukunft.
=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: CMC Markets CMC Markets
Unter dem Slogan „CMC Markets – hier sind Trader zu Hause“ bietet CMC Markets CFDs (Contracts for Difference) auf Indizes, Rohstoffe, Währungen, Staatsanleihen und Aktien in Form von Cash - und Forward-Kontrakten an. CMC Markets startete im Jahr 1989 als Devisenbroker, nachdem Peter Cruddas das Unternehmen mit einem Startkapital von 10.000 £ gegründet hatte.

Seit der Gründung 1989 hat CMC Markets seine Präsenz auf den Asien-Pazifik-Raum, den europäischen Kontinent sowie Kanada ausgedehnt.

Der Handel mit CFDs erfolgt bei CMC Markets über die webbasierte NextGeneration-Handelsplattform, die auch für mobile Geräte kostenlos verfügbar ist (iPhone, iPad und Android). Die NextGeneration-Handelsplattform von CMC Markets wurde im April 2011 in Deutschland eingeführt. Über diese Handelsplattform können Kunden auf über 5.500 Produkte zugreifen.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: Verluste weiten sich aus!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Zink – vielleicht bald ein ...
Ingrid Heinritzi, (07:55)
Experte: Ingrid Heinritzi,
EUR/JPY: Unterstützungen ...
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (07:41)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Lufthansa: Dieser Fehlstart ...
Finanztrends.info, (07:27)
Experte: Finanztrends.info,
DAX 30 (täglich): Stabil ...
DONNER & REUSCHEL., (07:18)
Experte: DONNER & REUSCHEL AG,
Occidential Petroleum ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (07:05)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
Eine Welt ohne Zinsen
Robert Schröder, Elliott-Waves.com (20.09.20)
Experte: Robert Schröder, Elliott-Waves.com
Paukenschlag im URAN-...
Jörg Schulte, JS-Research (20.09.20)
Experte: Jörg Schulte, JS-Research
DAX-Chartanalyse: Hält der ...
Karsten Kagels, (20.09.20)
Experte: Karsten Kagels,
E-Euro, Libra, Bitcoin – Wie ...
Frank Schäffler, (20.09.20)
Experte: Frank Schäffler,
Blick auf die Märkte
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (20.09.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Halvers Woche: "Europas ...
Robert Halver, Baader Bank AG (20.09.20)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Blumenroths Goldkommentar ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (20.09.20)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Welche Jackpots und Glücksspiel-Firmen sind die besten Anlagen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen