TUI allein reicht nicht



16:28 14.08.20

Weitere Maßnahmen für den touristischen Mittelstand erforderlich
 
Die Bundesregierung hat das zweite Hilfspaket der TUI mit 1.2 Mrd. durchgewinkt und damit Europas größtem Reisekonzern erneut mit einem Staatskredit geholfen.
 
„So gut diese Entscheidung für die gesamte Touristik auch sein mag, würden wir uns die gleiche Aufmerksamkeit, die die Bundesregierung den großen Konzernen schenkt, auch für den Mittelstand wünschen.“, äußert sich Jochen Szech, Präsident des Mittelstandsverbands asr - Allianz selbständiger Reiseunternehmen Bundesverband e.V.
 
„Die touristische Wirtschaft in Deutschland ist im Bereich der Reiseveranstalter und Reisebüros überwiegend mittelständisch geprägt. Trotz der bereits zur Verfügung gestellten Maßnahmenpakete der Bundesregierung sind noch immer eine ganze Reihe von Unternehmen der mittelständischen Wirtschaft existenzbedroht, da die Programme für diese Unternehmen nicht greifen.“, kritisiert Szech weiter.
 
Szech warnt davor, dass bei vielen kleinen und mittelständischen Unternehmen spätestens im Herbst dieses Jahres das Licht ausgehen könnte, wenn nicht für die gesamte Branche weitere Maßnahmenpakete zur Verfügung gestellt werden. „Aus unserer Erfahrung scheut die private Kreditwirtschaft selbst bei langjährig tätigen touristischen Betrieben die Risikoübernahme, auch wenn 90 Prozent des Kredits von der KfW abgedeckt werden. Viele unserer Mitglieder teilen uns mit, dass ihr Antrag auf einen KfW Kredit seitens ihrer Bank abgelehnt wurde.“, so Szech weiter.


 
Die Ungleichbehandlung der Marktteilnehmer führt zur Benachteiligung des Mittelstandes, der den größten Anteil der Arbeitsplätze zur Verfügung stellt, und damit zu einer Wettbewerbsverzerrung in der Branche.
 
Wenn der Staat den Konzernen mit Milliardenbeträgen „unter die Arme greift“ und sich potente Anteilseigner dagegen vornehm zurückhalten, dann müssen solche Staatsanleihen zwingend an Bedingungen zur Verbesserung der Situation geknüpft sein. Szech weist in diesem Zusammenhang auch auf die Hilfen für die Lufthansa hin, die ebenfalls aus dem Staatssäckel neun Milliarden Euro erhielt, die Rückerstattung von Kundengeldern aber weiter nur schleppend bearbeite. Über 1,2 Millionen von rund 4,4 Millionen Anträgen seien immer noch nicht bearbeitet worden und Rückerstattungen sind in einem nennenswerten Umfang noch nicht erfolgt.
 
Auch hierunter leiden die mittelständischen Reiseunternehmen in erheblichem Maße, da sie ihren Kunden die Rückerstattung der abgesagten Reisen innerhalb von 14 Tagen zu leisten haben. Szech begrüßte in diesem Zusammenhang die Aktivitäten des Luftfahrtbundesamtes, das ein Ordnungswidrigkeitsverfahren gegen die Kranich-Airline angestoßen hat. Auch ausländische Airlines sind dringend auf ihre zeitnahe Rückzahlungspflicht hinzuweisen.

asr: Die Allianz selbständiger Reiseunternehmen vertritt als strikt unabhängiger Bundesverband die Interessen von mittelständischen Reisebüros und Reiseveranstaltern. Ziel des Verbands ist, eine möglichst große Vielfalt von Reisemittlern und Reiseveranstaltern auf dem Markt zu erhalten. Die Bandbreite von Umsätzen und Beschäftigungszahlen der inhabergeprägten, von großen Reisekonzernen unabhängigen Mitgliedsunternehmen variiert. Neben den jährlichen Mitgliederversammlungen veranstaltet der asr Tagungen und Seminare zu aktuellen Themen und arbeitet an branchenrelevanten Projekten. Unterstützt wird der asr Bundesverband e.V. von außerordentlichen und fördernden Mitgliedern aus der Tourismusbranche.

____________________________________________________________________________

Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stock-World Redaktion Stock-World Redaktion,
STOCK-WORLD

Die Stock-World Redaktion veröffentlich täglich aktuelle News zu interessanten Einzelwerten oder zum Geschehen rund um die Finanzmärkte.



Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: Verluste weiten sich aus!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Im Fokus: Asien - Nikkei ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (18.09.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Old Dominion Freight Line ...
Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub. (18.09.20)
Experte: Achim Mautz, Obmann vom Börsenclub ratgeberGELD
S&P500 - 50er-EMA im ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (18.09.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Nel Asa Aktie: Ein heißes ...
Finanztrends.info, (18.09.20)
Experte: Finanztrends.info,
Dow Jones – Hält die ...
HypoVereinsbank onema., (18.09.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Gewinnmitnahmen bei BYD
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (18.09.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
LUNAR III: AUFBRUCH INS ...
Benjamin Summa, pro aurum (18.09.20)
Experte: Benjamin Summa, pro aurum
„Apple kann man vermutlich ...
wikifolio.com, (18.09.20)
Experte: wikifolio.com,
Fed – neue Route bringt ...
Feingold-Research, (18.09.20)
Experte: Feingold-Research,
Keine Sorge, die Fed ist ...
Robert Halver, Baader Bank AG (18.09.20)
Experte: Robert Halver, Baader Bank AG
Nicola Mining und High ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (18.09.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Das Milliardenrennen um ...
CMC Markets, (18.09.20)
Experte: CMC Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Welche Jackpots und Glücksspiel-Firmen sind die besten Anlagen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen