Die Beobachtungen der toten Frau



08:36 15.08.20

Es ist eine wichtige Frage: Gibt es eigentlich objektive Erkenntnisse? Ja, ich denke schon, die Frage ist nur, wie man ihnen auf die Spur kommt. Denn es ist ja gerade die Krux, dass alles, was wir für objektiv halten, immer die Erkenntnis eines Menschen ist und damit zwangsweise subjektiv.

Selbst Zahlen machen das keine Ausnahme. Denn auch Zahlen können niemals objektiv sein, weil in ihnen immer das steckt, was ein Menschen, also ein Subjekt, in sie hineingepackt hat.

Beinahe ist es sogar gut, dass es keine reine Objektivität gibt, denn wenn alle Menschen die Wirklichkeit gleich sehen würden, gäbe es ja so etwas wie die Börsen und Finanzmärkte nicht, die ja in Gänze von den unterschiedlichen Sichtweisen leben.

Ich erinnere mich noch gut an die letzte Fed-Sitzung Ende Juli. Da hat die US-Notenbank die Zinsen nicht verändert und auch sonst alles unverändert gelassen, was von vielen Marktteilnehmern als sehr positiv und Politik der ruhigen Hand gewertet wurde, von anderen hingegen als Indiz, den Dollar fallen zu lassen.

Also was nun? Beides geht ja wohl nicht. So ist das eben mit der vermeintlichen Objektivität. Jeder sieht immer nur das, was er sehen will. Und ob der berühmte Sack Reis in China umfällt oder nicht, darüber lässt sich nur dann streiten, wenn jemand behauptet, das eine oder andere beobachtet zu haben. Ist hingegen niemand dabei oder auch nur in der Nähe gewesen, bleibt diese Frage gänzlich unbeantwortbar.

Sehr gut hat mir das in den Tagen der Fed-Sitzung das Wetter illustriert. Ich habe ja schon vieles erlebt unterwegs auf Reisen, doch so ein gigantisches Wetterphänomen wie neulich in Berlin, das habe ich noch nie gesehen.

Da schien wunderbar die Sonne, doch es kamen plötzlich in großer Geschwindigkeit dunkle Wolken an, die in ihrer Struktur schlicht einmalig waren. Mit großer Geschwindigkeit und in allen Farben, die man sich vorstellen kann, verursacht durch die Sonneneinstrahlung.

Wie ein Besessener bin ich auf meinem Balkon herumgesprungen und habe ohne Pause gefilmt und fotografiert. Etwas Gigantischeres habe ich vielleicht niemals zuvor erlebt. Die Frau auf dem Balkon im Nachbarhaus saß hingegen regungslos auf ihrem Liegestuhl und schaute in die andere Richtung, und zwar in diejenige, in der das Spektakuläre nicht zu sehen war. Denn es lief hinter ihrem Rücken ab.

Ich kenne diese Frau nicht und habe noch niemals mit ihr geredet, mir ist nur ihre durchgehende Starrheit aufgefallen. Selbst wenn sie Gäste hat und redet, bleibt ihr Gesicht regungslos und stets unverändert.

Ich überlege mir, wie ein Gespräch zwischen uns wohl abgelaufen wäre, wenn ich ihr von meinen Beobachtungen erzählt hätte. Sie würde mich wahrscheinlich anschauen und dabei aussehen, wie sie immer aussieht, und natürlich nicht wissen, wovon ich rede. Und ich würde wohl ein bisschen an Platons Höhlengleichnis denken.



Doch wir sind ja heute weiter. Rein wissenschaftlich könnte ich jetzt sagen, wir beide hätten uns, wenn wir einmal die gesamte Welt als Maßstab nehmen, an der selben Raum-Zeit-Position befunden und trotzdem hätten unsere Wahrnehmungen nicht unterschiedlicher sein können.

Wir beide haben jeweils eine komplett andere Welt gesehen, doch da es zweifellos nur eine einzige Welt gibt, wird die Situation hier richtig fisselig. Vielleicht kommt auch aus dieser Richtung die große Anziehungskraft, die die Börsen auf die Menschen ausüben.

Weil die Börse eben die fundamentalen Prinzipien des menschlichen Daseins genau widerspiegelt, das jedoch nicht näher erklärt und somit ein ewiges Rätsel bleibt.


Bernd Niquet


berndniquet@t-online.de



=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Bernd Niquet Bernd Niquet,
Autor

Bernd Niquet ist promovierter Volkswirt und schreibt Börsenkolumnen und Bücher


Jenseits des Geldes. VIERTER TEIL

Neu erschienen:
Bernd Niquet, Jenseits des Geldes. FÜNFTER TEIL, 624 Seiten, 22,00 Euro

Hier bestellen:
https://www.engelsdorfer-verlag.de/Belletristik/Erzaehlende-Literatur/Jenseits-des-Geldes-5-Teil::7415.html


Beschreibung:
Bernd Niquet und die Flüchtlingskrise. Die Geschichte von Bernd Niquet ist mittlerweile in den Jahren 2015 und 2016 angekommen. Das ist die Zeit des massenhaften und ungehinderten Zustroms von Flüchtlingen nach Deutschland. Die Hauptfigur der Ereignisse muss jetzt nicht mehr wie vorher nur die Lasten seines eigenen Lebens und seiner familiären Verhältnisse schultern, sondern sieht sich darüber hinaus gezwungen, aus sich selbst herauszutreten und sich ganz grundsätzliche weiterführende Gedanken zu machen.

»Immer, wenn die große Mittelmacht auf dem europäischen Kontinent verrücktspielt, resultieren daraus immense Verwerfungen. Wird der wirtschaftlichen Nord-Süd-Teilung zur Eurorettung jetzt auch noch eine kulturelle Ost-West-Spaltung zur Flüchtlingsrettung hinzugefügt? Denn das hieße ja nichts anderes als die bildliche Kreuzigung unseres Kontinents.«

Bernd Niquet ist Jahrgang 1956 und lebt trotz seines Umzugs im letzten Jahr weiterhin im selben ruhigen Außenbezirk von Berlin. Die ersten vier Teile von Jenseits des Geldes sind ebenfalls im Engelsdorfer Verlag erschienen, und zwar in den Jahren 2011, 2012, 2013 und 2018.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: Aktie im freien Fall!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
X-Sequentials Daytrading ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (21.09.20)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
S&P500 rutscht unter 50er-...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (21.09.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
NEL ASA Aktie: Achtung ...
Finanztrends.info, (21.09.20)
Experte: Finanztrends.info,
Nasdaq 100 – Weiter im ...
HypoVereinsbank onema., (21.09.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Grenke-Aktie – Wie ...
Volker Gelfarth, (21.09.20)
Experte: Volker Gelfarth,
Anleger verkaufen Calls ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (21.09.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Ein Gespenst kehrt zurück
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (21.09.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Loncor Resources: Neue, ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (21.09.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
DAX – Keine klare Tendenz
Feingold-Research, (21.09.20)
Experte: Feingold-Research,
Weichenstellung für eine ...
Stephan Bogner, Rockstone Research (21.09.20)
Experte: Stephan Bogner, Rockstone Research
So tickt die Börse: Grenke, ...
Stephan Heibel, Heibel-Ticker (21.09.20)
Experte: Stephan Heibel, Heibel-Ticker
pfp Advisory: "Der „richtige ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (21.09.20)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Welche Jackpots und Glücksspiel-Firmen sind die besten Anlagen?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen