US-Wahl: Steuern, Infrastruktur, Außenpolitik – Gemeinsamkeiten und Unterschiede



16:29 28.09.20

Die bevorstehende US-Präsidentschaftswahl dürfte weitreichende Folgen haben – auch für Investoren. Neben dem Wettlauf ums Weiße Haus zwischen Republikanern und Demokraten könnte es während der Legislaturperiode auch im Repräsentantenhaus zu Verschiebungen kommen, die den Kurs der US-Wirtschaft verändern. Die Anlageexperten von Western Asset Management beleuchten ab sofort in einer regelmäßigen Serie die US-Wahl und erörtern die möglichen Konsequenzen für Anleger.

 

Egal wer das Rennen um das Weiße Haus macht: Die Analysten sind sich sicher, dass beide Präsidentschaftskandidaten am expansiven finanzpolitischen Kurs festhalten werden, um die Folgen der Covid-19-Krise zu beherrschen. Sollte es allerdings zu einer Pattsituation im politischen System der USA kommen, dürften die Ausgaben tendenziell eher sinken. Größere Unterschiede sehen die Experten von Western Asset Management hinsichtlich der künftigen Steuerpolitik. Hier könnte ein Präsident Joe Biden im Bereich der Unternehmenssteuern Erhöhungen durchsetzen. Allerdings könnte auch Trump im Zuge des wachsenden Budgetdefizits zu vergleichbaren Maßnahmen gezwungen sein. „Je nachdem, wie die Macht im Weißen Haus und im Kongress verteilt ist, fallen Steuererhöhungen leichter oder schwerer. Sollten die Demokraten den Präsidenten stellen und auch im Kongress mehrheitsfähig sein, sind höhere Steuern wahrscheinlicher“, so Western Asset Management.

 

Ähnliche Pläne verfolgen beide Präsidentschaftskandidaten im Bereich der Ausgaben für Infrastruktur. Während Donald Trump 1,5 Billionen Dollar in klassische Infrastruktur stecken will, möchte Joe Biden zwei Billionen Dollar unter anderem auch in regenerative Energie und andere Zukunftstechnologien investieren. Bei Western Asset Management geht man davon aus, dass Unternehmen aus den Bereichen Grundstoffe und Baugewerbe in jedem Falle profitieren werden. Der klassische Energiesektor könnte im Falle einer Wahl von Biden leiden, wohingegen Anbieter regenerativer Energie profitieren dürften.

 

Als weiteres Politikfeld analysieren die Experten von Western Asset Management die Außenpolitik und insbesondere die Beziehungen zu China und Europa. Ein US-Präsident Biden würde nach Ansicht der Experten stärker als Trump auf internationale Kooperation setzen. Ob dies im Falle von China auch substanzielle Verbesserungen der Beziehungen bringt, bleibt aber offen. Grundlegend könnte ein Verzicht auf neuerliche Zölle aber zu einer Beruhigung der Beziehungen führen. Würde Trump allerdings als Präsident bestätigt, könnte der Konflikt mit China während der ablaufenden Legislaturperiode zur Blaupause für die Beziehung zwischen den USA und Europa während der kommenden vier Jahre werden und das US-Handelsbilanzdefizit gegenüber Europa an den Märkten schon bald wieder Thema sein.

Sie finden den gesamten Beitrag inklusive Grafiken bei Western Asset Management: http://www.westernasset.com/us/en/research/whitepapers/election-outlook-2020-09.cfm 



© Western Asset Management Company, LLC 2020. This publication is the property of Western Asset and is intended for the sole use of its clients, consultants, and other intended recipients. It should not be forwarded to any other person. Contents herein should be treated as confidential and proprietary information. This material may not be reproduced or used in any form or medium without express written permission.

Past results are not indicative of future investment results. This publication is for informational purposes only and reflects the current opinions of Western Asset. Information contained herein is believed to be accurate, but cannot be guaranteed. Opinions represented are not intended as an offer or solicitation with respect to the purchase or sale of any security and are subject to change without notice. Statements in this material should not be considered investment advice. Employees and/or clients of Western Asset may have a position in the securities mentioned. This publication has been prepared without taking into account your objectives, financial situation or needs. Before acting on this information, you should consider its appropriateness having regard to your objectives, financial situation or needs. It is your responsibility to be aware of and observe the applicable laws and regulations of your country of residence.

Western Asset Management Company Distribuidora de Títulos e Valores Mobiliários Limitada is authorised and regulated by Comissão de Valores Mobiliários and Banco Central do Brasil. Western Asset Management Company Pty Ltd ABN 41 117 767 923 is the holder of the Australian Financial Services Licence 303160. Western Asset Management Company Pte. Ltd. Co. Reg. No. 200007692R is a holder of a Capital Markets Services Licence for fund management and regulated by the Monetary Authority of Singapore. Western Asset Management Company Ltd is a registered Financial Instruments Business Operator and regulated by the Financial Services Agency of Japan. Western Asset Management Company Limited is authorised and regulated by the Financial Conduct Authority (“FCA”). This communication is intended for distribution to Professional Clients only if deemed to be a financial promotion in the UK and EEA countries as defined by the FCA or MiFID II rules.

____________________________________________________________________________

Der Autor stellt hier lediglich Informationen zur Verfügung, es erfolgt keine Anlageberatung, Empfehlung oder Aufforderung zum Kauf oder Verkauf von Vermögensanlagen. Anlagegeschäfte beinhalten Risiken, so dass die Konsultierung professioneller Anlagenberater empfohlen wird. Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass ein Engagement in Aktien (auch Hot Stocks oder Penny Stocks), Zertifikate, Fonds oder Optionsscheine zum Teil mit erheblichen Risiko verbunden. Ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals kann nicht ausgeschlossen werden.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Stock-World Redaktion Stock-World Redaktion,
STOCK-WORLD

Die Stock-World Redaktion veröffentlich täglich aktuelle News zu interessanten Einzelwerten oder zum Geschehen rund um die Finanzmärkte.



Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
K+S: Punktlandung!
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX setzt Verlustserie ...
CMC Markets, (22.10.20)
Experte: CMC Markets,
DOW DAX kämpft um die ...
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (22.10.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
RWE / DAX30 - Laden, ...
Philip Klinkmüller, HKCM (22.10.20)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Fitmacher fürs Büro
HypoVereinsbank onema., (22.10.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
DOW JONES - Haben Sie ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (22.10.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Carnival Aktie – Einfach ...
Finanztrends.info, (22.10.20)
Experte: Finanztrends.info,
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (22.10.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Schützen Sie Ihr Kapital … ...
Ralf Flierl, Smart Investor (22.10.20)
Experte: Ralf Flierl, Smart Investor
Varta verliert kräftig
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (22.10.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Trump oder Biden – so ...
Feingold-Research, (22.10.20)
Experte: Feingold-Research,
Die Entwicklung bei den ...
Börse Stuttgart AG, (22.10.20)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Prospect Resources: Wir ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (22.10.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Croupiers in Online Casinos
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen