Silber mit erfolgreichem Test des Aufwärtstrends



12:01 29.09.20

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,

Die letzte Börsenwoche hatte es in sich: Sowohl der DAX als auch die internationalen Börsen gingen massiv auf Talfahrt. Dabei kamen auch die Edelmetalle kurzfristig unter Verkaufsdruck. Es könnte ein heißer Herbst werden – mit Schlagzeilen rund um die US-Präsidentschaftswahl, dem internationalen Handelsstreit und natürlich der Corona-Krise.

 

Edelmetalle profitieren von gestiegener Unsicherheit

Die Verunsicherungen rund um die Corona-Krise und die massive Liquiditätsflut der internationalen Notenbanken haben die Edelmetalle in den vergangenen Monaten nach oben getrieben. Gold und Silber profitierten als sichere Häfen von der Sorge der globalen Investoren.

Aufgrund der Billionen-Beträge, die von den Notenbanken und Staaten zur Bekämpfung der Corona-Folgen aufgebracht werden, fürchten immer mehr Menschen eine ausufernde Staatsverschuldung und dadurch bedingt höhere Inflationsraten (langfristig). Edelmetalle gelten grundsätzlich als Inflationsschutz, da ihre Menge nicht künstlich ausgeweitet werden kann.

 

Silber mit dynamischer Welle

Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass Silber in den letzten Monaten sogar stärker angestiegen ist als der große Bruder Gold. Und dass, obwohl der Silberpreis auch von der Nachfrage der Industrie und somit von der Konjunktur abhängig ist. Nach Angaben von Händlern wurde bei Silber zusätzlich zur Wertstabilität auch auf eine konjunkturelle Erholung gesetzt, was den Preis ebenfalls antrieb.

In der folgenden Abbildung ist die Silber-Entwicklung seit Oktober 2019 dargestellt (in US-Dollar je Feinunze, Candlestick-Chart auf Tagesbasis):

 



 

Silber kletterte im Juli 2020 von rund 19 Dollar bis auf 29 Dollar empor (Mitte August). Solch dynamische Bewegungen gibt es nicht alle Tage. Nach dem hastigen Anstieg ging das Edelmetall anschließend in eine wohlverdiente Korrektur über.

Aktuell kostet eine Feinunze Silber 23,57 US-Dollar.

 

Charttechnik: Hält der Aufwärtstrend?

Die Korrekturphase ist momentan in vollem Gang. Als erstes Korrekturziel geriet die etablierte Aufwärtstrendlinie in den Fokus. Diese Chartlinie, welche Silber bereits seit März nach Norden führt, verläuft aktuell bei rund 22,50 Dollar. Mit der Entwicklung der letzten Handelstage hatte Silber diese wichtige Chartlinie bereits mustergültig erreicht. In diesem Bereich konnte sich das Edelmetall stabilisieren und wieder nach Norden drehen.

Zunächst muss jedoch die weitere Entwicklung abgewartet werden. Im Zuge der kleinen Turbulenzen an den internationalen Märkten muss grundsätzlich auch ein Rutsch unter die Aufwärtstrendlinie einkalkuliert werden. In diesem Szenario müsste mit einer neuen Abwärtswelle bis auf 18,90 Dollar gerechnet werden. Erst dort besteht die nächste charttechnische Unterstützungsmarke.

Ich behalte das Edelmetall selbstverständlich im Blick und gehe je nach Marktumfeld und Nachrichtenlage möglicherweise erste Trading-Position an den genannten Chartmarken ein.

 

Freundliche Grüße aus Köln

Bernd Raschkowski
Chefredakteur
www.rohstoff-und-devisen-news.de

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Bernd Raschkowski Bernd Raschkowski,
Stockstreet GmbH

Bernd Raschkowski handelte bereits im Alter von 16 Jahren die ersten Wertpapiere und ist mittlerweile seit 14 Jahren erfolgreicher Trader und Anlagecoach. Seine journalistische Leidenschaft entdeckte er während seines Studiums und verfasste schon unzählige Marktberichte und Kapitalmarktanalysen für namhafte Medien wie N-TV, T-Online, N24, Der Aktionär und Die Telebörse. Der gelernte Dipl.-Kaufmann analysiert die Finanzmärkte mit einem ganzheitlichen Ansatz aus volkswirtschaftlichen Daten, Charttechnik sowie der Verhaltensökonomie. Für mehr Information: www.stockstreet.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Commerzbank: Jetzt kaufen?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
12 Aktien des ...
Finanztrends.info, (11:08)
Experte: Finanztrends.info,
Deep-South Resources ...
Miningscout.de, (11:00)
Experte: Miningscout.de,
PUMA SE - Pullback zum ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (10:53)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
ETF-Goldbestände steigen ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (10:45)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
DAX: Jetzt sieht es finster ...
Holger Steffen, (10:12)
Experte: Holger Steffen,
VW Vzg.-Calls mit 69%-...
Walter Kozubek, (10:10)
Experte: Walter Kozubek,
Commerzbank: Jetzt kaufen?
Stefan Hofmann, STOCK-WORLD (10:02)
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Goldaktien weltweit ...
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (09:44)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Börsenstar De Grey Mining ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (09:43)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
DAX im Chart-Check: Auf ...
wikifolio.com, (09:36)
Experte: wikifolio.com,
Daimler vor dem ...
Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de (09:24)
Experte: Jürgen Sterzbach, boerse-daily.de
DAX startet ...
CMC Markets, (09:16)
Experte: CMC Markets,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Paysafecard als Zahlungsmethode in Online Casinos Österreichs
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen