Siltronic mit Momentum nach oben



08:51 08.10.20

Siltronic Long: 77 Prozent Chance

von Harald Zwick - 08.10.2020, 07:30 Uhr

Siltronic konnte durch seine strategische Position am Halbleitermarkt den Output aufgrund des coronabedingten Nachfrageschubs beträchtlich erhöhen. Dieser Nachholeffekt sollte noch länger anhalten und den Wafer-Produzenten auch steigende Erträge bescheren. Im Schlepptau der Erholung am Tech-Sektor könnte auch Siltronic alte Widerstände überwinden.

Getrieben durch den coronabedingten Digitalisierungsschub kann sich Siltronic besser entwickeln als erwartet. Die Corona-Pandemie führte vor allem im zweiten Quartal 2020 zu einer teilweise starken Nachfrage nach Waferfläche, nachdem ein Aufbau von Lagerbeständen und ein verstärkter Absatz in der gesamten Halbleiterwertschöpfungskette beobachtet werden konnte. Im Q2 2020 - dem "Coronaquartal" - wurde eine Umsatzsteigerung um rund 7,7 Prozent auf 323,1 Millionen Euro gegenüber dem Q1 erzielt. Dieses Ergebnis baut auf die Stellung von Siltronic als einer der weltweit führenden Hersteller von Wafern aus Reinstsilizium und Partner vieler führender Chip-Hersteller auf. Die Chips aus den Silizium-Wafern werden z.B. in Computern, Smartphones, Flachdisplays, Navigationssystemen, Steuer- und Kontrollsystemen für die Automobilbranche sowie in vielen anderen Anwendungen eingesetzt.
.
Zum Chart
.
Die Marktteilnehmer trennten sich vorsorglich auch von Siltronic-Papieren. So halbierte sich der Kurs in der Periode vom 19. Februar bis zum 23. März. Im Zuge der "V"-förmigen Erholung war aber die Aktie wieder sehr gefragt, und konnte sich in der Spitze wieder um 116 % nach oben absetzen. In den Monaten Juni bis Ende September 2020 musste das Papier bereits gewonnenes Terrain wieder abgeben. Seit 26. September konnte sich der Wert deutlich von den beiden Supportlevels 67,35 Euro und 71,32 Euro absetzen. Das Momentum am Markt könnte dazu führen, dass die nächsten Marken bei 83,63 Euro und 89,30 Euro überwunden werden. Zumindest der Widerstand bei 83,63 Euro sollte mehr als einmal getestet werden, bevor das Ziel bei 92,77 Euro erreicht wird. Dieser Widerstand entspricht auch dem Durchschnitt der Analystenschätzungen für den Aktienkurs.

Siltronic AG (Tageschart in Euro) Tendenz:
(Quelle: www.tradesignalonline.com)
Wichtige Chartmarken
Widerstände: 83,63 // 92,77 Euro
Unterstützungen: 73,32 // 67,35 Euro
Fazit

Siltronic konnte durch seine strategische Position am Halbleitermarkt den Output aufgrund des coronabedingten Nachfrageschubs beträchtlich erhöhen. Dieser Nachholeffekt sollte noch länger anhalten und den Wafer-Produzenten auch steigende Erträge bescheren. Im Schlepptau der Erholung am Tech-Sektor könnte auch Siltronic alte Widerstände überwinden.
.
Der Open End Turbo Long (WKN MC8DB9) ermöglicht es dem Investor, mit einem Hebel von 5,16 von einem steigenden Kurs der Siltronic-Aktie zu profitieren. Der Abstand zur Stop-Loss-Barriere beträgt 15,59 Euro (19,4 Prozent). Der Einstieg in diese Strategie bietet sich unter der Beachtung eines Stoppkurses bei 71,36 Euro an. Beim Open End Turbo Short ergibt sich daraus ein Stoppkurs bei 0,65 Euro. Das mittelfristige Ziel könnte bei 93,00 Euro liegen (2,82 Euro beim Derivat). Das Chance-Risiko-Verhältnis dieser Idee beträgt 1,3 zu 1.

Strategie für steigende Kurse
WKN: MC8DB9
Typ: Open End Turbo Long
akt. Kurs: 1,57- 1,59 Euro
Emittent: Morgan Stanley
Basispreis: 64,95 Euro
Basiswert: Siltronic AG
KO-Schwelle: 64,95 Euro
akt. Kurs Basiswert: 80,54 Euro
Laufzeit: Open End
Kursziel: 2,82 Euro
Hebel: 5,16
Kurschance: + 77 Prozent
Quelle: Morgan Stanley


Urheberrecht / Bildmaterial:

Wir verwenden Bildmaterial von folgenden Anbietern:

www.fotolia.de
www.istockphoto.de

Wir verwenden Charts von folgenden Anbietern:

www.tradesignalonline.de
www.market-maker.de

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.


=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Anhang

Anhang

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: S. Feuerstein S. Feuerstein,
Hebelzertifikate-Trader

Stephan Feuerstein ist Chefredakteur des Hebelzertifikate-Traders (www.hebelzertifikate-trader.de) und Herausgeber des Strategie-Traders (www.strategie-trader.de). In beiden Briefen steht das Trading mit Derivaten im Vordergrund, wobei alle Trades jeweils am Vortag angekündigt werden und beim Hebelzertifikate-Trader in einem Echtgeld-Musterdepot real gehandelt werden.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Charttechnik: Kunst oder Wissenschaft?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
DAX Index X-Sequentials ...
Devin Sage, Technische-X-Analyse.de (02.12.20)
Experte: Devin Sage, Technische-X-Analyse.de
Fwd: Deutsche ...
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (02.12.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
DOW DAX weiter seitwärts
Thomas Heydrich, Systemstradings.de (02.12.20)
Experte: Thomas Heydrich, Systemstradings.de
Adidas-Aktie: Droht jetzt ...
Finanztrends.info, (02.12.20)
Experte: Finanztrends.info,
Sitka Gold sichert sich ...
Björn Junker, GOLDINVEST.de (02.12.20)
Experte: Björn Junker, GOLDINVEST.de
Für und wider Jahresendrally
Michael Beck, Leiter Po., Bankhaus ELLWANGER. (02.12.20)
Experte: Michael Beck, Leiter Portfolio M., Bankhaus ELLWANGER & GEIGER K.
S&P 500 vorbörslich weiter ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (02.12.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (02.12.20)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
Goldaktien ziehen an
Martin Siegel, STABILITAS FONDS (02.12.20)
Experte: Martin Siegel, STABILITAS FONDS
Weiterer Durchbruch für ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (02.12.20)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
DAX – Schwache Eröffnung ...
HypoVereinsbank onema., (02.12.20)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
2021 – zurück zur ...
Feingold-Research, (02.12.20)
Experte: Feingold-Research,
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Anonym bezahlen im Schweizer Online Casino
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen