Wochenausblick: DAX mit starkem Rebound. Bilanzen im Blick!



07:00 17.10.20

Die Aktienmärkte präsentierten sich in der zweiten Wochenhälfte äußerst volatil. Die steigenden Zahlen der Neuinfizierten schürten Ängste vor stärkeren Einschränkungen in einigen Ländern. Gute Unternehmensdaten für das abgelaufene Quartal motivierten die Bullen derweil, Rücksetzer zum Einstieg zu nutzen. So schloss der DAX® rund ein Prozent leichter bei 12.910 Punkte und der EuroStoxx®50 0,7 Prozent tiefer bei 3.250 Punkten. In der nächsten Woche kommt die Berichtsaison in Fahrt. Zudem stehen zahlreiche Wirtschaftsdaten zur Veröffentlichung an.

Am Anleihenmarkt gingen die Renditen im Wochenverlauf deutlich auf Talfahrt. So gab die Rendite für 10jährige Bundesanleihen 8 Punkte auf -0,627 Prozent nach. Die Rendite vergleichbarer US-Papiere verlor vier Punkte auf 0,74 Prozent. Die Edelmetalle pendelten mehrheitlich in einer Range. Der Goldpreis schloss am Freitag im Bereich von 1.900 US-Dollar pro Feinunze und Silber oberhalb von 24 US-Dollar. Die Notierung für ein Barrel Brent Crude Oil pendelte derweil weiter in dem seit Anfang September gebildeten Seitwärtstrend zwischen 39 und 43,50 US-Dollar – schloss allerdings am oberen Ende der Range.

Unternehmen im Fokus

Die Kursentwicklung im DAX® war recht zwiegespalten. Die Anteilsscheine von Beiersdorf, Daimler und Delivery Hero stellten sich gegen den Trend und verbesserten sich im Vergleich zur Vorwoche um bis zu fünf Prozent. Gesundheitsaktien wie Fresenius, Bayer und Merck mussten hingegen Federn lassen und verloren bis zu sechs Prozent. In der zweiten Reihe konnten vor allem die Internetdienstleister HelloFresh, Shop Apotheke und Zooplus sowie Teamviewer kräftig zulegen.

Nächste Woche kommt die Berichtssaison in Fahrt. Aus Europa melden unter anderem Adva Optical, Daimler, Danone, Kering, L`Oreal, Michelin, Nestlé, Pernod Riccard, Philips Sartorius, Software AG, Unilever und Vivendi Geschäftszahlen für das abgelaufene Quartal. In den USA stehen unter anderem Biogen, IBM, Netflix, Procter & Gamble, Tesla und Texas Instruments und ihre Geschäftszahlen im Fokus. Die Hannover Rück lädt zudem zum Investorentag.

Wichtige Termine Charttechnischer Ausblick

Widerstandsmarken: 12.980/13.060/13.165 Punkte

Unterstützungsmarken: 12.630/12.730/12.800 Punkte

Der DAX® zeigte zum Wochenschluss einen starken Rebound. Die Vortagesverluste konnte er allerdings nicht ganz wettmachen. Unterstützung findet der Aktienindex aktuell im Bereich von 12.800 Punkten. Rücksetzer bis dort hin könnten Bullen erneut als Kaufgelegenheit betrachten. Auf der Oberseite findet der Index bei 13.060/13.165 starke Widerstände. Taucht der Index allerdings unter 12.800 Punkte ist Vorsicht geboten und mit einer erneuten Konsolidierung bis 12.500 Punkten zu rechnen.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde) Betrachtungszeitraum: 29.09.2020 – 16.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche) Betrachtungszeitraum: 17.10.2013 – 16.10.2020. Historische Betrachtungen stellen keine verlässlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: tradingdesk.onemarkets.de

Inline-Optionsscheine auf den DAX®

Basiswert WKN Verkaufspreis in Euro Untere Knock-out Barriere in Pkt. Obere Knock-out Barriere in Pkt. Finaler Bewertungstag
DAX® HR1JQ4 3,93 11.200 14.000 21.01.2021
DAX® HR03N7 6,91 12.000 15.100 17.12.2020

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 16.10.2020; 17:45 Uhr

Informationen rund um die Funktionsweise von Inline-Optionsscheine und zahlreichen anderen Produkten finden Sie hier bei onemarkets Wissen. Hebel- und Anlageprodukte für Spekulationen auf eine Auf- oder Abwärtsbewegung beziehungsweise Seitwärtsbewegung des DAX® finden sie hier.

NEU: Cashback Trading – wenn der Emittent meine Ordergebühren übernimmt! Order wie gewohnt über Ihren Broker oder Ihre Bank aufgeben. Cashback über die kostenlose Cashbuzz-App oder online über die Webseite aktivieren. Gutschrift von bis zu 50 Euro pro Trade (für Trades ab 1.000 Euro) bis zu maximal 1.000 Euro pro Monat bekommen. Weitere Infos unter: www.onemarkets.de/cashback

 

 

Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Diese Informationen stellen keine Anlageberatung, sondern eine Werbung dar. Das öffentliche Angebot erfolgt ausschließlich auf Grundlage eines Wertpapierprospekts, der von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht ("BaFin") gebilligt wurde. Die Billigung des Prospekts ist nicht als Empfehlung zu verstehen, diese Wertpapiere der UniCredit Bank AG zu erwerben. Allein maßgeblich sind der Prospekt einschließlich etwaiger Nachträge und die Endgültigen Bedingungen. Es wird empfohlen, diese Dokumente vor jeder Anlageentscheidung aufmerksam zu lesen, um die potenziellen Risiken und Chancen bei der Entscheidung für eine Anlage vollends zu verstehen. Sie sind im Begriff, ein Produkt zu erwerben, das nicht einfach ist und schwer zu verstehen sein kann.

Funktionsweisen der HVB Produkte

Der Beitrag Wochenausblick: DAX mit starkem Rebound. Bilanzen im Blick! erschien zuerst auf onemarkets Blog (HypoVereinsbank - UniCredit Bank AG).

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: HypoVereinsbank onemarkets HypoVereinsbank onemarkets
Die HypoVereinsbank ist eine der führenden privaten Banken in Deutschland und Teil der UniCredit, einer paneuropäischen Geschäftsbank mit voll integriertem Corporate & Investment Banking. Ihren Kunden bietet die HypoVereinsbank ein einzigartiges Netzwerk in West-, Zentral- und Osteuropa sowie 18 weiteren Ländern. Die Produktmarke onemarkets repräsentiert die gebündelte Kompetenz („one“) bei Anlage- und Hebelprodukten sowie den Zugang zu den Märkten („markets“) weltweit. Die HypoVereinsbank gehört zu den Top-Emittenten in Deutschland. Die Bonitätseinschätzung der HypoVereinsbank durch führende Rating-Agenturen sind jeweils aktuell auf onemarkets.de/bonitaet zu finden. www.onemarkets.de

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
BioNTech: Nächste Aufwärtswelle gestartet?
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Plug Power Aktie: Und nun?
Finanztrends.info, (10:00)
Experte: Finanztrends.info,
Fonds: Tech-Fonds als ...
Redaktion boerse-frankf., Deutsche Börse AG (09:39)
Experte: Redaktion boerse-frankfurt.de, Deutsche Börse AG
Wirecard-Pleite: Gab ...
Frank Schäffler, (09:23)
Experte: Frank Schäffler,
EnBW International Finance ...
Börse Stuttgart AG, (08:55)
Experte: Börse Stuttgart AG,
Gold macht es spannend
Michael Neubauer, Global Investa (08:48)
Experte: Michael Neubauer, Global Investa
Skyharbour unterzeichnet ...
Miningscout.de, (08:32)
Experte: Miningscout.de,
Wochenausblick: DAX mit ...
HypoVereinsbank onema., (08:13)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
Sind die Menschen wirklich ...
Bernd Niquet, Autor (08:01)
Experte: Bernd Niquet, Autor
DAX macht wieder Boden ...
CMC Markets, (23.10.20)
Experte: CMC Markets,
DAX - Weitere ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (23.10.20)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
BITCOIN - Kehrt die ...
Philip Klinkmüller, HKCM (23.10.20)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
Forex Trading Analyse
Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital. (23.10.20)
Experte: Philip Hopf, Hopf Klinkmüller Capital Management K.
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Paysafecard als Zahlungsmethode in Online Casinos Österreichs
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen