Lomiko Metals: Bidens 400-Milliarden-USD-Plan als Chance für Graphit-Entwickler



14:32 13.01.21

Während in den USA die Übergabe des Präsidentenamtes noch von medialen Turbulenzen begleitet wird, schauen Wirtschaftsakteure in In- und Ausland bereits in die Zukunft und evaluieren ihre Business-Chancen unter der neuen US-Regierung. Für Lomiko Metals Inc. (TSX-V: LMR, WKN: A2DJKB; ISIN: CA54163Q409) aus Vancouver bahnen sich ausgezeichnete Aussichten an: Als Graphitexplorer hat das Unternehmen den Zugang zu einem Rohstoff, der (nicht nur) von den Amerikanern dringend benötigt wird. Ein bilaterales Abkommen mit Kanada und die Klimapläne des neuen Staatsoberhaupts ebnen den Weg für den Absatzmarkt, wie eine Unternehmensmeldung vom Dienstag skizziert.

Lomiko Metals könnte zum Shooting-Star der Graphitbranche werden: Der Explorer und Entwickler von Flockengraphit sieht sich mit seinem aussichtsreichen Flaggschiffprojekt „La Loutre“ in Québec auf vielversprechendem Kurs, sich eine Schlüsselrolle als Hersteller von Flockengraphit zu erarbeiten; einem Material, das in hohem Maße von Herstellern für Batterien für Elektromobile und nachhaltige Energieversorgungslösungen nachgefragt wird – und das mit steigender Tendenz.

Kritische Metalle: Abhängigkeit von China als Wirtschaftsrisiko

Natürlich observiert Lomiko die Entwicklungen der Gesetzgebungen, die vornehmlich in Nordamerika die Versorgungsabhängigkeit von China lösen sollen. Die Volksrepublik ist mit ihren Exporten praktisch marktbeherrschend; laut einer Erhebung des US Geological Society aus dem vergangenen Jahr werden sogar 100 Prozent der Graphitanoden für den US-amerikanischen Markt importiert. Batterietaugliches Graphit muss höchsten Ansprüchen an den Reinheitsgrad genügen. Tatsächlich gibt es in den Vereinigten Staaten keine Minen, die das Material in der benötigten Qualität produzieren können.

Jennifer Granholm wird neue US-Ministerin für Energie

Während die Amtsübergabe vom amtierenden zum gewählten neuen US-Präsidenten Joe Biden bevorsteht, sind Details über dessen Pläne zur Energiepolitik bereits bekannt. So wird als neue Energieministerin künftig die gebürtige Kanadierin Jennifer Granholm – also eine Landsmännin von Lomiko – fungieren und das US Department of Energy (DOE) leiten.

Dem DOE obliegt die Entwicklung und Implementierung grüner Technologien, mit deren Hilfe der Verbrauch fossiler Brennstoffe und somit die klimaschädlichen CO2-Emissionen reduziert werden können. Es ist bekannt, dass Granholm sich stark für dieses Anliegen engagiert. Ein entsprechender Wirtschaftsplan mit einem großen Budget belegt, dass die Entwicklung klimafreundlicher Energielösungen ein zentrales Anliegen des künftigen politischen Kurses sein wird.

US – kanadischer Aktionsplan zur Rohstoffversorgung

Biden strebt eine Klimaneutralität der USA im Jahr 2050 an und liegt damit auf einer Linie mit Kanadas Premierminister Justin Trudeau. Beide Länder unterhalten ein Abkommen über Versorgungsstrategien zwischen den USA und Kanada. Die kanadische Regierung schätzt Biden sowohl in Fragen des Bergbaus als auch jener der grünen Energie. Beide Nationen hatten im Januar einen gemeinsamen Aktionsplan abgeschlossen, der die Kooperation hinsichtlich kritischer Mineralien regelt. Kanada und die USA haben ein Interesse an der Sicherung der Versorgung mit Rohstoffen, die für heikle Branchen wie Kommunikation, Luft- und Raumfahrt, Verteidigung und saubere Technologien elementar sind.

Biden unterstützt Bergleute

Bereits im Vorfeld der Wahlen wurde US-Minen-Akteuren im Zuge der Biden-Kampagne signalisiert, dass die neue Regierung die Steigerung der Inlandproduktion von Metallen für Elektrofahrzeuge, Photovoltaik-Anlagen und anderen für die Energiewende notwendigen Produkten notwendig sind, unterstütze. Zu den Maßnahmen gehört auch die Förderung einer inländischen Lieferkette für Lithium, Kupfer, Nickel, Seltene Erden – und natürlich Graphit für Batterieanoden und andere technische Anwendungen. Rohstoffe, die die USA derzeit vornehmlich aus China und anderen Ländern importieren.

Lomikos Rolle in der Lieferkette

Der Bedarf an Kugelgraphit in Batteriequalität zur Produktion von Anoden für Lithium-Anoden-Batterien wird in den kommenden Jahren exponentiell ansteigen. Wenn im Rahmen dieses Abkommens die Rohstofflieferkette zwischen Kanada und den USA ausgebaut wird, nimmt Lomiko in Sachen Graphit eine wichtige Rolle ein. Das Unternehmen wäre in der Position, recht schnell in die Produktion einzusteigen. Die kurzfristigen Ziele des Unternehmens nach Abschluss der Finanzierungen über 750.000 beziehungsweise 985.000 CAD von 23. Oktober beziehungsweise 22. Dezember letzten Jahres sieht zunächst die hundertprozentige Übernahme des La Loutre-Projektes vor. Dieses befindet sich aktuell noch zu nur 80 Prozent im Besitz von Lomiko.



Ein weiterer Schritt ist die vollständige Beschreibung der Graphit-Metallurgie, um die Eignung des Materials aus La Loutre für Lithium-Ionen-Batterien zu bestätigen.

Ebenso steht die Vervollständigung eines technischen Berichtes an, der bestätigt, dass die Mineralisation von La Loutre dem der nahe gelegenen Mine des französischen Mitbewerbers Imerys entspricht oder sogar übersteigt. Dieser Bericht wird in Übereinstimmung mit dem „National Instrument 43-101F1“ erstellt und enthält eine Zusammenfassung aller wissenschaftlichen und technischen Informationen. Ebenfalls in Arbeit ist eine vorläufige wirtschaftliche Bewertung, eine sogenannte „PEA“-Studie, die eine wirtschaftliche Analyse der potenziellen Lebensfähigkeit von Mineralressourcen enthält.

400 Milliarden für die saubere Umwelt

Die Biden-Regierung will über einen Zeitraum von zehn Jahren eine Investition in historischem Maßstab in nachhaltige Energien und Innovationen sowie neue Standards für den Kraftstoffverbrauch tätigen. Damit soll mittelfristig sichergestellt werden, dass bis zu 100 Prozent der Neuzulassungen kleiner und mittlerer Kraftfahrzeuge emissionsfrei sind; bei den schweren Nutzfahrzeugen soll eine fortschreitende Verbesserung erzielt werden. Bis Ende 2030 soll es auch über eine halbe Million neuer öffentlicher Ladestationen zum „Energietanken“ geben.

Nicht nur auf der Straße sollen Emissionen gesenkt werden: Bis 2035 soll außerdem der CO2-Fußabdruck amerikanischer Gebäude um die Hälfte reduziert und Anreize für energetisches Bauen beziehungsweise Nachrüstungen geschaffen werden. Dies soll durch eine Kombination der Elektrifizierung, die Effizienz und einer saubere lokale Stromerzeugung ermöglicht werden. Die Biden-Regierung plant, hierfür mit Gouverneuren und Bürgermeistern zusammenzuarbeiten.

Insgesamt geht es um 400 Milliarden US-Dollar als Teil einer Mobilisierung öffentlicher Investitionen in Energie und Innovation, um den Einsatz sauberer Technologien in den USA zu beschleunigen. Als Nebeneffekt läuft dies auf die Schaffung von 10 Millionen neuen Arbeitsplätzen hinaus.

Über Lomiko Metals Inc.

Lomiko Metals Inc. aus Vancouver entwickelt in Québec sein aktuell zu 80 Prozent gehaltenes Vorzeige-Graphitprojekt La Loutre („Fischotter“). Dort soll künftig hochreines Flockengraphit für grüne Energielösungen und Energiespeichermedien produziert werden. Der Fortschritt emissionsfreier Mobilitäts- und Energielösungen wird in den kommenden Jahren eine deutliche globale Steigerung der Nachfrage an Graphitprodukten auslösen.

Hinweis auf mögliche Interessenskonflikte

Die hier angebotene Berichterstattung stellt keine Kauf- bzw. Verkaufsempfehlung dar und ist weder explizit noch implizit als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die hanseatic stock publishing UG und ihre Autoren schließen jede Haftung diesbezüglich aus. Die Berichterstattung dient ausschließlich der Leserinformation und stellt zu keinem Zeitpunkt eine Handlungsaufforderung dar. Zwischen derhanseatic stock publishing UG und den Lesern der von ihr veröffentlichten Artikel entsteht keinerlei Vertrags- und/oder Beratungsverhältnis, da sich die Berichterstattung ausschliesslich lediglich auf die jeweils genannten Unternehmen, nicht aber auf die Anlageentscheidung bezieht. Wir weisen darauf hin, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter der hanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenkonflikt besteht. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt besteht. Da wir zu keinem Zeitpunkt ausschliessen können, dass auch andere, Medien, Research- und Börseninformationsdienste die von uns erwähnten Werte im gleichen Zeitraum besprechen, kann es zu einer symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Mitarbeiter des Herausgebers halten zum Zeitpunkt der Veröffentlichung keine Aktien oder Aktien-Optionen des besprochenen Wertpapieres. Eine Veränderung, Verwendung oder Reproduktion dieser Publikation ohne eine vorherige schriftliche Zustimmung von derhanseatic stock publishing UG (haftungsbeschränkt) ist untersagt. Bitte lesen Sie auch unseren Disclaimer: https://www.miningscout.de/disclaimer-agb/.

Laut §34b WpHG möchten wir darauf hinweisen, dass Partner, Autoren und Mitarbeiter derhanseatic stock publishing UG Aktien der jeweils angesprochenen Unternehmen halten oder halten können und somit ein möglicher Interessenskonflikt besteht. Wir können außerdem nicht ausschließen, dass andere Börsenbriefe, Medien oder Research-Firmen die von uns empfohlenen Werte im gleichen Zeitraum besprechen. Daher kann es in diesem Zeitraum zur symmetrischen Informations- und Meinungsgenerierung kommen. Ferner kann zwischen den hier erwähnten Unternehmen und der hanseatic stock publishing UG ein Beratungs- oder sonstiger Dienstleistungsvertrag bestehen oder bestanden haben, womit ebenfalls ein Interessenkonflikt gegeben sein kann.

=> Diese Kolumne ins Forum einfügen und diskutieren <=


Attachments:

Alternativ0, (text/plain)

Der Download und das Öffnen dieses/dieser Attachments erfolgt auf eigene Gefahr.
Hinweis: Stock-World veröffentlicht in dieser Rubrik Analysen, Kolumnen und Nachrichten aus verschiedenen Quellen. Verantwortlich für den Inhalt ist allein der jeweilige Autor.

Über den Autor
 
Autor: Miningscout.de Miningscout.de
Der Rohstoffinformationsdienst Miningscout hat sich auf die Berichterstattung über den Bergbausektor spezialisiert. Auf unserer Webseite werden Fachwissen sowie fundierte Informationen zu Bergbaukonzernen und Branchentrends bereitgestellt. Internationalen Minengesellschaften bietet Miningscout zudem eine professionelle Plattform, um sich deutschsprachigen Anlegern mit allen wichtigen Investitionsaspekten zu präsentieren.

Alle Artikel dieses Autors anzeigen

Kurssuche
Status: nicht eingeloggt

Registrieren | Passwort vergessen?
 
 
Im Bereich Experten:
Gazprom: Weitere Gewinne eintüten! CHARTCHECK
Experte: Stefan Hofmann, STOCK-WORLD
Kolumnen
Nasdaq 100 – Noch hält der ...
HypoVereinsbank onema., (18:17)
Experte: HypoVereinsbank onemarkets,
CANNABIS KÖNIGE - ...
Philip Klinkmüller, HKCM (18:16)
Experte: Philip Klinkmüller, HKCM
S&P 500 vor neuem ...
Christian Zoller, www.boerse-daily.de (17:29)
Experte: Christian Zoller, www.boerse-daily.de
Silber macht es spannend
Michael Neubauer, Global Investa (17:12)
Experte: Michael Neubauer, Global Investa
DAX in Schlagdistanz zur ...
CMC Markets, (17:07)
Experte: CMC Markets,
BioNTech Aktie: Denn sie ...
Finanztrends.info, (16:13)
Experte: Finanztrends.info,
BMW, Daimler, VW – ...
Feingold-Research, (15:33)
Experte: Feingold-Research,
Xiaomi: Noch einmal ...
wikifolio.com, (15:05)
Experte: wikifolio.com,
Genius Metals: Junger ...
Miningscout.de, (14:47)
Experte: Miningscout.de,
Die meistgehandelten ...
Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD (14:21)
Experte: Stock-World Redaktion, STOCK-WORLD
DAX-Gewinne – wie ...
Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG (13:50)
Experte: Cornelia Frey, Börse Stuttgart AG
Faktor Update: Chevron
S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader (12:28)
Experte: S. Feuerstein, Hebelzertifikate-Trader
Niquet's World
Neues vom Portal
 
Online Casinos ohne Lizenz: Eine gute Idee?
Letzte Börsen-Meldung
 
Letzte Börsen-Analyse
 
Top-Klicks News
 
Top-Klicks Analysen